Interesse an Kälberstall

Sorge in Freienfeld: Wölfe im Dorf gesichtet

Dienstag, 02. April 2019 | 09:14 Uhr

Freienfeld – Im Gebiet um Freienfeld ist man wegen der Präsenz von Wölfen besorgt. Gestern früh gegen 6.00 Uhr wurden sie sogar im Dorf gesichtet.

Am Pranterhof wurden die Raubtiere ebenfalls bemerkt. Dort schlichen sie um den Kälberstall herum. Auch aus Vals wurde eine Wolfssichtung gemeldet.

Dass es sich um Wölfe handelt, die – erstmals im Wipptal – sich im Gebiet um Freienfeld aufhalten, ist bestätigt: Am Samstag vor zehn Tagen hatten die Raubtiere in Pfulters ein Reh gerissen. Als sie zurückkehrten, wurden sie von einer Fotofalle aufgenommen.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

138 Kommentare auf "Sorge in Freienfeld: Wölfe im Dorf gesichtet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
24 Tage 8 h

Ich würde eine Ausgangssperre für die Bevölkerung rund umFreienfeld vorschlagen! Nicht, dass sich jemand noch in die Hosen macht😜

Lederhosenjonny
Lederhosenjonny
Grünschnabel
24 Tage 8 h

👎 ohne Worte

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
24 Tage 7 h

Leider entsprechen Ihre gestigen Ergüsse zu 100% Ihrem Nickname! Es geht nicht um die Angst der Bauern, sondern um die Angst ihre Nutztiere zu verlieren. Im gesamten Wipptal gibt es, mit wenigen Ausnahmen, ausschließlich Viehwirtschaft. Da ist der Unmut in der Landwirtschaft absolut gerechtfertigt!

Johnarch
Johnarch
Tratscher
24 Tage 6 h

Angst ihre Nutztiere zu verlieren? Ja klar, sind ja alle emotional mit ihren “Turbokühen” verbunden, nicht wahr? Wie lange dürfen sie Milch geben? 3 Jahre? Und dann ab zum Metzger, weil sie’s nicht mehr bringen, nicht mehr rentabel sind. Und solche Leute lärmen und plärren rum, passiert was wird ihnen eh alles vergütet und noch mehr. Also bitte.

Pic
Pic
Tratscher
24 Tage 6 h

@Lederhosenjonny: na endlich!

Staenkerer
24 Tage 5 h

@Isegrim wo, im gottes name isch jetz schun vieh auf der weide, grod in wiptal? ? im stoll, oder der unmittelbaren umgebung vom stoll, werd woll jeder bauer seber auf sein vieh aufpassn müßn/ kennen!

Doiger
Doiger
Tratscher
24 Tage 5 h

@Johnarch dass Nutztiere noch a bestimmter Zeit beim Metzger londen stimmp. Isch ober net lei verschulden der Bauern sondern auch der Konsumenten, wosn in an Großhandelsbetrieb für an Minimalpreis ogepockten Fleisch kafn. Wenn donn a no genau selche Leit unfong über Bauern zu schimpfen und die Zuastände wia die Tiere gholtn werdn heart do Spaß au. Will domit ober net sogn dass des af die zuitrifft, isch lei meine generelle Meinung.
Dass ba insre kloan Höfe hin und hin ollerdings guat afs Viech gschaug wert tati schun behaupten.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
24 Tage 5 h

@Isegrim Warum Leider??? Keine falsche Bescheidenheit, wenn man schon so einen tollen Nicknamen hat, Herr , Frau Isegrim!

er-wine
er-wine
Neuling
24 Tage 4 h

@Johnarch na bitte, sette aussogn. iberleg amol wos sogsch.

Pic
Pic
Tratscher
24 Tage 4 h

@Isegrim warum wird von den Wolfsgegnern immer auf die Gefahr des Wolfes für den Menschen hingewiesen, obwohl, wie sie richtig sagen, es in Wahrheit nur um die Nutztiere der Bauern geht? Feine Ironie ist halt nicht für jedermann verständlich.

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
24 Tage 3 h

Hört bei Ihnen die Zeitrechnung mit Ende April auf? 😉 Oder denken Sie generell nur von heute auf morgen?

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
24 Tage 3 h

Es soll, so vermutet man, auch Bauern geben die noch anderes Getier außer Kühe, halten… 🙂

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
24 Tage 3 h

Kennen Sie die Gemeinamkeit, die eine Diskussion mit einem Idioten und ein Schachspiel mit einer Stadttaube haben? 🙂

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
24 Tage 3 h

Das eine schließt das andere nicht aus. Nur weil selbsternannte Wolfsexperten einen Wolfsangriff ausschließen, ist das noch lange keine Garantie.

Johnarch
Johnarch
Tratscher
24 Tage 3 h

Na klar, ich hab jetzt überlegt. Ach sorry, unsere Landwirte bemuttern ja deren Viecher, das ganze Leben über, bekommen Streicheleinheiten, werden nicht mit Kraftfutter vollgepumpt um den maximalen Ertrag zu erreichen und nach ein paar Jahren aussortiert, gell? Unsere Bauern sind alles sooooo tierlieb.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
24 Tage 3 h

bist zum erbarmen mit deinem hass ,bist du etwa krank

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
24 Tage 3 h

es werd die zeit kemen ,wo as froah seids,wenn no a por bauern den hof bewirtschaften

Johnarch
Johnarch
Tratscher
24 Tage 3 h

Ich beziehe das bisschen Fleisch das ich brauche direkt von meinem Bauern-Nachbar und ich bin sehr froh darüber. Er hat mir letzthin gesagt, man solle doch nicht immer und überall dem Konsumenten die Schuld geben, denn gekauft wird, was produziert wird. Schon mal darüber nachgedacht? Ich schätze ihn sehr, wir kennen uns das ganze Leben lang und er weiß wovon er spricht. Übrigens versteht er die ganze Wolfs-Hysterie auch nicht!

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
24 Tage 3 h

@Isegrim Wer gibt eigentlich den Bauern das Recht, Millionen von Tieren zu Töten, und viele, sehr viele Arten für immer auszurotten???

Spamblocker
Spamblocker
Tratscher
24 Tage 2 h

Glückliche Bauern 😡😡😡😡

Misshandlung der Tiere😡😡😡😡

https://youtu.be/gpTDwmfAWMM

madoia
madoia
Tratscher
24 Tage 27 Min

@Staenkerer Des geat jo gor nit drum um af sein Vieh aufpassn zu kennen ober wenn de Viecher in die Siedlungen Schun so nahe kemman sog jo schun olls für de isch do uanfoch kuan plotz mear.Und wenn i do so lies das in Europa 17000 Wölfe lebm nocher isch des bestimmt kuane Austerbende ort de man so schützn miasat.

madoia
madoia
Tratscher
24 Tage 25 Min

@giftzwerg genau so isch es ind die leit geats momentan olle viel zu guat nocher wissn se niamer wos se olls bleids tatn

flooh
flooh
Neuling
24 Tage 18 Min

@Johnarch und du …… bezahlst die milch besser dann brauchen die kühe weniger geben. weist du wie eine kuh aussieht?

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
23 Tage 21 h

@Johnarch
so ist es. ich schätze die Bergbauern auch, denn es steckt sehr viel fleiss und Arbeit dahinter und manche müssen nebenher noch zur Arbeit gehen um den Hof zu erhalten und ich kaufe viele Produkte Freisch, Käse, Eier direkt. Was ich aber nicht verstehe ist die ganze Hetze und Hysterie gegenüber dem Wolf

madoia
madoia
Tratscher
23 Tage 21 h
@Johnarch Jo uaner der nia probleme kop hot mitn Wolf versteat die Wolfshysterie logisch nit.Und i versteah nit warum gewisse do so für denn Wolf sein isch jo nit vomausterbm bedroht ober in so an dicht besiedeltn Lond wie Südtirol mit so vielen Olmen isch uanfoch kuan plotz mear für.Wos muanschn warum inser vorfahrn de einst mol ausgrottet hom weils ebm nit möglich isch mit de .In fernsehr wearn lei di schian seitn vom Wolf gezoag deswegn hobm di leit a a gonz a folsches bild drvaun.Ober de bilder von Grissnen tieren de no lebm und qualen erleiden sechn de… Weiterlesen »
urban
urban
Tratscher
23 Tage 20 h

@Gagarella
sie sind der erste der bei einem wolf sich ins höschen macht

One
One
Tratscher
23 Tage 13 h

Ihre ganzen Minusdrücker spiegeln leider die Dummheit der westlich-medienmanipulierten Bevölkerung wieder. Eine Generation von naiven Medienzombies, die keine eigene Meinung mehr hat und sich sehr leicht, durch irreführende Nachrichten, steuern lässt. Der tiefe Durchschnitts-IQ der Südtiroler wird hiet erbarmungslos ausgenutzt

Johnarch
Johnarch
Tratscher
23 Tage 10 h

Wieso? Weil es eine GESCHÜTZTE Tierart ist! Ganz einfach.

Johnarch
Johnarch
Tratscher
23 Tage 10 h

Wieder mal die typischen Kommentare wenn einem sonst nichts mehr einfällt! Sie denken wohl ich bin ein “Stadtler” und verstehe nix, oder? Wobei auch dies nur ein Vorurteil ist. Ich komme aus einem Bergdorf mit ein paar Hundert Einwohner und habe mehr Kühe gehütet als Sie in Ihrem ganzen Leben noch tun werden. Also JA ich weiß wie eine Kuh aussieht und kann sie sogar per Hand melken!

Lederhosenjonny
Lederhosenjonny
Grünschnabel
23 Tage 8 h

@Pic wos na endlich, bin sicher net deiner Meinung

genau
genau
Universalgelehrter
21 Tage 23 h

@Johnarch

Du hast es auf den Punkt gebracht.
Außerdem habe ich nicht den Eindruck dass unsere Landbevölkerung zu den größten Tierliebhabern

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
24 Tage 8 h

Diese Viecher sollen uns Bauern und unser Hab und Gut in Ruhe lassen, und sollen sich an ihre Befürworter heranmachen.

Spamblocker
Spamblocker
Tratscher
24 Tage 7 h

schaut besser auf euere Viecher, ich kann mich nur an das Töten eines Menschen durch eine Kuh erinnern, vom Wolf noch nie was gelesen

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
24 Tage 7 h

@Spamblocker
Bitte bitte erklär uns in Berücksichtigung aller Deteils, wie wir unsere Tiere auf steilen, unübersichtlichen, felsigen und unwegsamen Wiesen, Heimweiden, Almen und Hochgebirgshängen wirkungsvoll von Großraubtieren schützen können !???????

realischt
realischt
Neuling
24 Tage 6 h

@Spamblocker
noa muss erscht a Mensch ungfoll wearn bisz legitim isch zi hondl??!! Es seit olm die gleichn leit!!! Obo boll noa epas passiert seit des die erschtn de wos ondre verurteilen…!!!

Johnarch
Johnarch
Tratscher
24 Tage 6 h

Schnell erklärt. Wieso müsst ihr eure Viecher auf steilen, unübersichtlichen, felsigen und unwegsamen Wiesen, Almen und Hochgebirgshängen rauftreiben?? Ich weiß es! Man kassiert haufenweise Beiträge für diese sog. “Almwirtschaft”.

Johnarch
Johnarch
Tratscher
24 Tage 6 h

Stimmt nicht und wird nicht passieren!

Staenkerer
24 Tage 5 h

und wer sog ihnen des?

Pic
Pic
Tratscher
24 Tage 5 h

@Landschaftspfleger und die Bauern sollen unsere Steuern in Ruhe lassen. Von den 100 Millionen für die Aufstockung des technischen Landeshaushaltes haben sich die Bauern bereits 34 Millionen unter den Nagel gerissen! Einen Betrag den die Bauern niemals als Steuern bezahlt haben. Und jetzt gehts bei dem Nachtragshaushalt weiter. Dafür wird bei der übrigen Bevölkerung gespart, da die Geldmittel des Landes (Steuergelder) an allen Ecken und Enden fehlen (70 Millionen).

Staenkerer
24 Tage 5 h

@Landschaftspfleger maaaaaa, der wiptoler oder valse bauer der jetz schun sein vieh in unübersichtlicher gegend, felsigen gebiet und auf der opm hot, isch in meine augn a tierquäler😱!
ober stimmst du do zukunftsgejammer un und vergiesch vieleichttränen?

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
24 Tage 5 h

@realischt
kommt nicht immer mit diesen Horrorzenarien…ich verstehe die Angst der Bauern durchaus, ganz ohne ist die Sache nicht, aber bis dato hat nur der Hund einen Menschen getötet, nicht der Wolf…also bei den Fakten bleiben

Lederhosenjonny
Lederhosenjonny
Grünschnabel
24 Tage 5 h

@Spamblocker wie schon dein Name sagt, den ganzen Tag vor dem Computer sitzen und sicher von der Landwirtschft keinen Tau haben. Das solltest du mir mal ins Gesicht sagen: “passt besser auf eure Viecher auf“
Ich könnte für nichts mehr garantieren 👊

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
24 Tage 5 h

@Landschaftspfleger
bitte bitte bitte, sag uns mal wer dich dazu zwingt in solche unmenschliche Konditionen zu arbeiten!

Pic
Pic
Tratscher
24 Tage 4 h

@Landschaftspfleger das von Ihnen beschriebene Gebiet ist für die Landwirtschaft sicher nicht geeignet.

@
@
Superredner
24 Tage 4 h

@Landschaftspfleger
Wie sie es vor Jahren gemacht haben, nämlich mit einem(oder mehreren) Hirten. Am Abend werden die in den Stall oder in eine Umzäunung gebracht. Funktioniert in Osteuropa, Afrika usw. wunderbar.
Nur wir in den sogenannten entwickelten Ländern haben verlernt mit der Natur zu. Leben.

idenk
idenk
Tratscher
24 Tage 4 h

@Pic

Hmmm und wie ernähren Sie sich?
Also von keinen Produkt was von unsren Landwirten kommt?
Dass teilweise die Südtiroler Wirtschaft vom ersten Punkt an durch die Landwirten profitieret☝️ Hoteliers, Gastgewerbe, Tourismus, Handwerk usw…..
So weit nie gedacht….?
Also bin kein Wolfsgegner aber bitte mehr Respekt vor diesem Beruf☝️

realischt
realischt
Neuling
24 Tage 4 h

@Aurelius
Konn sein das des do schlimmschte anzunehmende Foll isch obo ausgeschlossen ischs et wenn die Wölfe in Dorfnähe schun sein. Wos glabsch wert passiern wenn iz et gehondelt Wert?! Moansch die wolfe mochn an untodcheide zwischn an Tier und z. B. an kind wos vielleicht zufällig herause spielt. Mann muss olle Szenarien berücksichtigen a wennse vielleicht a geringe wohrscheinlichkeit hobm. Lieber Vorsicht als Nachsicht.

Johnarch
Johnarch
Tratscher
24 Tage 3 h

Welche Produkte kommen denn von unseren Landwirten? Äpfel, Trauben….Milch..das war’s dann schon, Kartoffeln im Pustertal kommen noch dazu. Also was die Lebensmittelversorgung angeht, spielen die Südtiroler Landwirte eine untergeordnete Rolle, ohne denen würde auch niemand verhungern.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
24 Tage 3 h

ehrlich i tat mir a sommerstreik va die bauern wünschen ,zusätzlich solln se no die eigene grenzen zua tian und de bauern hosser net durchlossenn

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
24 Tage 3 h

Neid muss man sich verdienen, mitleid bekommst du umsonst
du beneidesch wol die bauern ? recht gschiet do

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
24 Tage 3 h

welche medis nimmsch du ,das man dir olls vorschwatz konn

Spamblocker
Spamblocker
Tratscher
24 Tage 2 h

@Landschaftspfleger

an alle Daumen Unten Drücker!!
der Mensch ist das Wildeste Tier

https://youtu.be/-AUM0DebVGE

Pic
Pic
Tratscher
24 Tage 2 h

@idenk wenn die südtiroler Landwirtschaft, wie sie sagen, so ein wichtiger und produktiver Wirtschaftszweig ist, dann wundert es mich, dass sie trotz geringer Paulschalsteuern zusätzlich mit Beiträgen und Privilegien unterstützt werden muss und dies auf Kosten der restlichen Bevölkerung.

idenk
idenk
Tratscher
24 Tage 2 h

@Johnarch

Ach so ich beziehe noch Jogurt, Käse und verschiedene Fleischprodukte zB Speck, Wurst usw von unseren Bauern bei Bestimmten sogar Brot…..
Gehen Sie mal öfters auf ein Markt einkaufen😉und so nebenbei kann man auch verschiedene Arten von Gemüse und Obst von den Einheimischen Bauern beziehen 😉

Lederhosenjonny
Lederhosenjonny
Grünschnabel
24 Tage 1 h

@Johnarch wenn du die nägschte Pizza essn geasch, vorgiss jo net zi frogn ob woll net Brimi Mozzarella drau isch, weil sischt tuesch jo die Bauern unterstützn, und sell willsch jo net 😉

idenk
idenk
Tratscher
24 Tage 1 h

@Pic

Wohl gemerkt ein wichtiger Wirtschaftszweig für fast alle ☝️wer pflegt die Landschaft für den Tourismus? und wer profitiert dadurch in Südtirol….?
Das Problem ist das der Erzeuger sprich Bauer in der Marktkette bei der finanziellen Auszahlung am wenigsten abbekommt oder da ganz unten ist aber gleichzeitig am meisten leisten muss🤷🏾‍♂️ ich will hier vor allem auf die Milchbauern hinweisen.

Igor
Igor
Tratscher
23 Tage 22 h

🤣🤣🤣

Igor
Igor
Tratscher
23 Tage 22 h

@ landschaftsflegel
ist SSS plötzlich kein Thema mehr?

(S)chimpfen, (S)umsen, (S)chreien😂

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
23 Tage 21 h

@Pic
stimmt. Aber es ist ein grosser Unterschied ob die Förderung einem Tal bzw Apfelbauern zu gute kommt, oder einen echten Bergbauern, der braucht es oft dringend, im Gegensatz zu den schmattigen Apfel und Weinbauern

Cri
Cri
Grünschnabel
23 Tage 20 h

Jonarch…schämen sie sich bei jeder Gelegenheit über unsere fleissigen Bauern herzuziehen… Neidhammel…

Pic
Pic
Tratscher
23 Tage 20 h

@idenk wer zwingt die Bauern die Landschaft zu pflegen. Die Natur macht es viel besser, nachhaltiger und umsonst.

idenk
idenk
Tratscher
23 Tage 19 h

@Pic

Ach wer zwingt Sie zu arbeiten?
Ich merke gerade bei Ihnen dass Sie wirklich gar keine Ahnung haben von Landwirtschaft oder Landleben.
Die Landschaft wird automatisch durch die Bewirtschaftung der Güter gepflegt und dadurch wird sogleich das Landschaftsbild von Südtirol wies Sies und die Touristen kennen und sehen geschaffen.
Aber natürlich man könnte alles der Natur überlassen und dahin Wegetieren lassen ein Plan oder Bild wie dann die Südtirolerlandschaft aussehen würde?
Oder ob da noch Südtirol für den Tourismus interessant wäre mit al seinen Kezequnzen, haben Sie sich diese Frage gestellt?

idenk
idenk
Tratscher
23 Tage 19 h

@Pic und so nebenbei ganz schlechte Argumentation von Ihnen zu diesem Thema👎
Also back to primitiv wieso schreiben Sie mit einem Handy passt ja auch nicht in die Natur hinein nach Ihrem Vorstellungen wieso leben Sie mit Elektrizität?
Muss man wirklich auf so einem Niveau Argumentieren für Sie……🤦🏽‍♂️🤷🏾‍♂️
damits ankommt?
Hoffe nicht…..

Simba
Simba
Tratscher
23 Tage 12 h

@@ das ist viel zu viel Arbeit. Ausserdem kostet der Hirt wieder Geld.

Johnarch
Johnarch
Tratscher
23 Tage 10 h
Neidhammel? Sicher nicht. Ich soll mich schämen? Wofür? Dass ich jeden Tag zur Arbeit gehe, meine Steuern bezahle und damit einen Stand unterstütze, der bei jeder Gelegenheit rumplärrt wie hart doch die Arbeit ist und wie es einem doch schlecht geht und dann kommt der böse Wolf noch dazu! Wie hier schon bemerkt wurde, den Großteil der Steuergelder geht für die Landwirtschaft drauf, immer noch! Dann werden unsinnige Sachen gefordert (natürlich), denn wir FORDERN und die Politik und der gemeine Steuerzahlen haben logischerweise zu gehorchen. Was denken Sie, warum wird der Bauernstand den Bürgern immer unsympathischer? Denken Sie mal drüber… Weiterlesen »
Johnarch
Johnarch
Tratscher
23 Tage 10 h

Welche Wohltat das wäre! Keine gefährlichen Tiere mehr auf den Almen, die Almwiesen könnten sich erholen. Aber glauben Sie das wirklich? Dass auf die üppigen Beiträge verzichtet wird? Wird leider nicht passieren!

Johnarch
Johnarch
Tratscher
23 Tage 9 h
Noch was. Sehen Sie sich doch mal um in unserem schönen Land. Wem geht es denn am Besten? Den Arbeitnehmern, die Schwierigkeiten haben ans Monatsende zu kommen? Oder doch den ach so armen Landwirten, die ein Zusatzeinkommen brauchen um über die Runden zu kommen, wie immer behauptet wird? Dann frage ich mich, wie die es schaffen Wohnhäuser statt Almen zu bauen, 4-stöckige Futterhäuser, die eigentlich kein Mensch braucht, über deren heutige Wohnhäuser sprechen wir besser gar nicht. Wie ist das alles möglich, wenn man so arm ist. Überall muss gespart werden, einen Arzt muss man heutzutage mit der Lupe suchen,… Weiterlesen »
Lederhosenjonny
Lederhosenjonny
Grünschnabel
23 Tage 8 h

@Johnarch weil die Almen sischt zuewochsn und verstrauchen du Superschlauer

Pic
Pic
Tratscher
22 Tage 22 h

@ idenk dass meine Argumente in Schwarze treffen, merkt man an Ihrer Reaktion speziell in Ihrem letzten Kommentar. Klar, wenn an Privilegien gerüttelt wird …..

idenk
idenk
Tratscher
22 Tage 17 h

@Pic

Welche Argumente?
Die wer Bauern zwingt die Landschaft zu pflegen?😂😂😂
Wieso beantworten Sie mir dann nicht meine Fragen die ich an Ihnen gestellt habe auf Ihrem argumentations Niveau ?
Weils wahrscheinlich auf dumme Fragen nur Dumme Antworten gibt😉
Also bei Ihren letzten zwei Posts konnte ich einfach keine Argumente rauslesen auch bei mehrmaligen durchlesen 🤷🏾‍♂️sorry

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
24 Tage 8 h

Vielleicht sollten die Befürworter mal zusehen wie die Wölfe ein Lamm nach den anderen reißen , vielleicht denken sie dann anders.

Doiger
Doiger
Tratscher
24 Tage 6 h

sel war Medizin. Weil dass sich genau Tierschützer fürn Wolf einsetzen isch an sich sehr widersprüchlich wennman sig wie qualvoll angegriffene Schafe, Kälber, Esel, Lämmer etc. zu Grunde gehen …

Johnarch
Johnarch
Tratscher
24 Tage 6 h

Schon mal gesehen wie der Metzger ein Lamm nach dem anderen abschlachtet?

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

Spitzpassauf
Mit Messer und Gabel? Oder? Im gegensatz zu Mebschen haben Tiere die besseren Manieren!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
24 Tage 5 h

ich habe öfters gesehen wie eure Sonntagsschnitzel auf der Welt kommt, “leben” muss und getötet wird. Und das ist nicht die Natur der Dinge, das ist menschliches Genuss!

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
24 Tage 4 h

@Johnarch….nein ,hab ich zum Glück noch nicht gesehen.
Ich denke aber das die Tiere beim Metzger vorher betäubt werden und nicht bei lebendigen Leib zerissen und dann noch liegengelassen,teils noch halb lebendig. Grausam. Ich zähle mich auch eher zu den Tierschützern, aber man muß die Sache realistisch sehen. Deshalb ist das kleinere Übel wenn man sich gegen den Wolf entscheidet,obwohl er mir auch leid tut.

@
@
Superredner
24 Tage 4 h

Es reicht, wenn man sehen muss, wie mache “Industriebauern” mit Massentierhaltungen ihr Tiere behandeln. Recht viel schlimmer kann der Wolf nicht sein.

@
@
Superredner
24 Tage 4 h

@Doiger
Wenn man deiner Logik folgt, müsste man auch die Löwen ausrotten. Mitleid mit den Tieren wird vorgeschoben um nicht auf die eigenen Tiere aufzupassen.

Pic
Pic
Tratscher
24 Tage 4 h

@Dogier beim Wolf und Bären geht es um den Artenschutz! Schafe, Kälber, Lämmer und hauptsächlich Esel, wenn man die zweibeinigen dazuzählt, gibt es mehr als genug.

Doiger
Doiger
Tratscher
24 Tage 3 h

@@ laut meiner Logik muas man lediglich zwischen Wild und Nutztier unterscheiden.
Wildtiere fressen um zu überleben des isch amol aso und hot a nix mit an Vorwond zu tian um net af Tiere schaugn zu miasn, de Aussoge isch schlicht lächerlich weil es steckt sehr viel Orbeit dohinter sich um Hof und Tier zu kümmern.

Doiger
Doiger
Tratscher
24 Tage 3 h

@Pic isch ein gutes Argument, ollerdings muss sem schun die Froge erlab sein, ob es sinnvoll isch selche Tiere bei ins unzusiedeln wo viel Land und Almwirtschaft betrieben weart…

Johnarch
Johnarch
Tratscher
24 Tage 3 h

Sie werden betäubt? Also den Schreien nach zu urteilen im Schlachthof nebenan, bezweifle ich dass lange betäubt wird. Wie viele Schafe reißt ein Wolf in einer…nennen wir’s mal Saison? Der Metzger nebenan schlachtet in einer Stunde mehr Lämmer als ein paar Wolfsrudel in deren gesamten Leben reißen kann. Und Sie entscheiden sich für das “kleinere Übel”?

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
24 Tage 3 h

@@
Erkenntnis aus deinen Kommentaren: Du hast natürlich vom kleinen Bergbauern bis zur Massentierhaltung in Südtirol bis nach Afrika alles verstanden……

Spamblocker
Spamblocker
Tratscher
24 Tage 2 h

@@
das kann der Landschaftspfleger einfach nicht schlucken
das Wildeste Tier ist der Mensch

https://youtu.be/lGntRS6h590

Staenkerer
24 Tage 2 h

wo sein de genauen zohln, wieviel wölfe zur zeit in südtirol yein????
warum heart, liest man de nie???

Pic
Pic
Tratscher
24 Tage 17 Min

@Doiger Wölfe waren seit Urzeiten in Südtirol, wurden ausgerottet und sind nun von alleine eingewandert und nicht angesiedelt worden. Wenn wir alles nur nach Sinnhaftigkeit hinterfragen wollen, dann darf man sich auch fragen, ob es einen Sinn hat die Berghöfe zu erhalten, die nur durch Beiträge überleben.

Igor
Igor
Tratscher
23 Tage 22 h

@Johnarch
hinzu kommen noch die illegalen Halil- Schlachtungen im Hinterhof nebenan, wo muslimische Käufer für gutes Geld die ach so wohlbehüteten, gehegten und geflegten, geliebten Schäflein schächten.

Igor
Igor
Tratscher
23 Tage 22 h
madoia
madoia
Tratscher
23 Tage 22 h

@iuhui und du muansch weil du kuan Fleisch issch konnsch die welt verbessern.

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
23 Tage 21 h

@Doiger
nicht jeder der gegen diese Hysterie ist, ist automatisch ein Grüner Linker, Städtler oder extremer Tierschützer. vill geht dem einen oder anderen nur diese Panikmache langsam auf die Nerven, auch wenn er die Situation der Bergbauern Verstehen kann…

Doiger
Doiger
Tratscher
24 Tage 8 h

Als Jäger konni an Wolf schlecht epas vorholten wenn ein Reh odo a onderes Wildtier gerissen wert, werdn ober Nutztiere von Bauern zun Opfer besteht handlungsbedarf … speziell Nutztiere von Almen sein do einen sehr großen Risiko ausgesetzt.

Lederhosenjonny
Lederhosenjonny
Grünschnabel
24 Tage 7 h

ein Mann mit Hausverstand, wahre Worte 👍

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
24 Tage 5 h

hast du Angst für deine Sonntagsschnitzel?

Doiger
Doiger
Tratscher
24 Tage 3 h

@iuhui gibs zu den Kommentar a eine sinnvolle Erklärung ? Ober um deine Frage zu beontwortn … Nein, sel honni net.

Lederhosenjonny
Lederhosenjonny
Grünschnabel
24 Tage 3 h

@iuhui konnsch jo weiter deine Tofuwurscht fressn 😉

bern
bern
Superredner
24 Tage 6 h

Wenn das erste Kind gebissen wird, gehts mit den Wölfen in Südtirol ganz schnell über den Jordan.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

Bern
Rotkäppchen lebt nicht mehr, also kann er es auch nicht beissen!

Johnarch
Johnarch
Tratscher
24 Tage 6 h

Na dann froher Warten! Das wird nicht passieren, vorher wird ein Kind schon von einem Hund totgebissen, keine Sorge. Gehen dann alle Hund Südtirols über den Jordan??

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
24 Tage 5 h

Bern

der Hund hat zuerst gebissen

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
24 Tage 4 h

wenn’s so wie mit den Hunden ist dann nicht.

Igor
Igor
Tratscher
23 Tage 22 h

@Johnarch
die gefährlichsten Hunde sind zudem die auf den (Berg)Bauernhöfen. Nicht dass sie nur Rehe reissen, sie machen auch nicht Halt vor den Schafen des eigenen Herrchens.

Igor
Igor
Tratscher
23 Tage 21 h

@Aurelius
und nicht nur Kinder😉 aber das versteht unser Berni nicht😂
https://www.suedtirolnews.it/chronik/25-schafe-von-hunden-gerissen-oder-in-den-tod-gehetzt

Ratziputz
Ratziputz
Grünschnabel
24 Tage 8 h

inzwischen ist unser gebiet zu besiedelt, um dass für diese raubtiere noch platz wäre.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
24 Tage 5 h

der homo sapiens hat entschieden: ich bleibe und breite mich aus, du hast kein Platz hier! Allmächtigkeitsgefühle?

Pacha
Pacha
Tratscher
24 Tage 8 h

Die Bauern sollen das Vieh am besten in die Städte bringen und auf den Plätzen einzäunen. Dort passiert ihnen sicherlich nichts. 😁

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
24 Tage 7 h

Wenn die Politik nicht bald was gegen die, noch in den Kinderschuhen steckende, Wolfsproblematik unternimmt, wird das für den Wolf keine schöne Zukunft. … Da wäre die Entnahme mit der Büchse noch die “schondenste” Form. Lebe wohl, Almwirtschaft!

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
24 Tage 5 h

Isegrim

dann müsste sie gegen beißende Hunde schon längst was unternehmen, tut sie auch nicht

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
24 Tage 4 h

@Aurelius
nein nicht, armer Dago

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
24 Tage 3 h

Da gebe ich Recht! Wenn man sieht, welch individuum welchen Hund führt und dann noch zu jeder Jahreszeit der “Tutnix” leinenlos zirkulieren lääst, dass dreht es einem fast Hirn und Magen um.

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
24 Tage 8 h

Alarmierung. Wolf gesichtet. Vor dem Wolf haben sie mehr Panik und Angst, als wenn sich Einbrecher herumtreiben würden….reine Panikmache….

nuisnix
nuisnix
Tratscher
24 Tage 8 h

Wenn es früher schon Fotofallen gegeben hätte, würde es weniger Priesterkinder geben

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
24 Tage 7 h

Nuisnix
Hast noch keine Tierfilme gesehen?

madoia
madoia
Tratscher
24 Tage 5 h

@Gagarella Oft genua Tierfilme gsechn iber zem zem zoagn se a nit die gonze worheit über de Viecher zem redn ses ollm schian

nuisnix
nuisnix
Tratscher
24 Tage 4 h

Sem kriag i olm die Gagarella

Dublin
Dublin
Kinig
24 Tage 8 h

…rettet die Wölfe…

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
24 Tage 7 h

Dra di net um, oh, oh, oh, schau, schau der böse Wolf geht um, oh , oh, oh…
sorry, da fiel mir doch glatt Falco ein😆

Staenkerer
24 Tage 5 h

vor de zwoahaxatn wölf de durchs dorf und ums haus schleichen, muaß man mehr sorge hobn, ober sem hoast es ollm koan sicherheitsproblem, nix isch mit ersotz von tür, fenster, beute …..

Martha
Martha
Superredner
24 Tage 6 h

Wölfe und Bären halten die italienischen Pilzeräuber fern !!🍄🍄

genau
genau
Universalgelehrter
23 Tage 23 h

Und Nesträuber😀

genau
genau
Universalgelehrter
24 Tage 8 h

Die Wölfe haben sicher überlegt wo der Schlüssel für das Haus versteckt wurde😄

ando
ando
Universalgelehrter
24 Tage 1 h

…suma sumarum! der wolf bleibt! und das gefällt mir😁

madoia
madoia
Tratscher
23 Tage 22 h

summa sumari wenns so weitergeat wissn sich die Bauern glei selber zu helfn und der Wolf verschwindet no schneller als er kemman isch

Martha
Martha
Superredner
24 Tage 6 h

der H G V ist gegen den Wolf,den es könnte einen Tourist an den Kragen gehen !!!

Horizont
Horizont
Tratscher
24 Tage 3 h

und erst wenn die Nutztiere auf die Alm gebracht werden … inzwischen haben sich die Wölfe schon gut vermehrt.Auf der Alm sind sie schutzlos ausgeliefert.

Pic
Pic
Tratscher
24 Tage 2 h

Die Wölfe?

janik
janik
Neuling
24 Tage 5 h

fan Wolf hon i koan ongscht.fa innere Politiker hon i mehrer ongscht,di sem mochn mehr schadn.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
24 Tage 4 h
madoia
madoia
Tratscher
24 Tage 3 h

vom wwf isch a nix onder zu erwortn drahnen a olls so zurecht wie sies brauchn.

Spamblocker
Spamblocker
Tratscher
24 Tage 2 h

Das um gotteswillen musst du unbedingt auf Südtirolerisch übersetzen denn dass verstehen unsere joggln net😂😂😂😂

silas1100101
silas1100101
Superredner
24 Tage 2 h

Das wünsche ich mir in meinem Dorf auch!

Schnauzer
Schnauzer
Grünschnabel
22 Tage 23 h

I hoff für @silas1100101 dass sein Wunsch in Erfüllung geht und alle Wölfe dort hien ziehen….. 😀

sanibel
sanibel
Grünschnabel
23 Tage 21 h

mit Kindern in den Wald geht wohl nun nicht mehr – gehören ja zum Beuteschema des Wolfes 😓 danke an alle die den Wolf wieder angesiedelt haben!!!😡

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
23 Tage 22 h

wenn tianen die politiker endlich die augen au??

Garu
Garu
Neuling
23 Tage 20 h

Interessant: https://www.welt.de/geschichte/article185448144/Wolfs-Angriffe-Als-Woelfe-sich-selbst-in-Staedten-ihre-Opfer-holten.html

Neumi
Neumi
Kinig
23 Tage 9 h

Zu reißerisch, um interessant zu sein. Spätestens nach “Naturromantiker” war’s vorbei.

ghostbiker
ghostbiker
Grünschnabel
24 Tage 6 h

dei werdn es woll so an Wolf sein…☺

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 5 h

immer Diese Paparazzi.Prominent zu Sein ist schwer.

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 5 h

bloss nicht teilen.

wpDiscuz