Nacktbilder im Internet: So gehen die Betrüger vor

Soziale Netzwerke: Wieder wurden Südtiroler erpresst

Mittwoch, 14. September 2016 | 13:10 Uhr

Bozen – In den vergangenen Tagen haben sich wieder Nutzer von Sozialen Netzwerken bei der Post- und Kommunikationspolizei von Bozen gemeldet. Der Grund: Sie wurden Opfer von Erpressungen vonseiten anderer Internet-Nutzer.

Die Täter erstellen in der Regel ein „Fake-Profil”, schicken dann eine Freundschaftsanfrage an das potentielle Opfer, indem sie sich als Person ausgeben, die Interesse wecken könnte – etwa, indem das Bild einer hübschen Frau posten.

Nach einer kurzen Kontaktaufnahme versuchen die Erpresser, sofort einen direkten Kontakt mittels Webcam herzustellen, um das unwissende Opfer auch zum Austausch von Bildern mit sexuellem Inhalt zu überzeugen.

Anschließend werden die Opfer aufgefordert, einen gewissen Geldbetrag zu zahlen, damit diese Bilder/Videos nicht veröffentlicht werden – die klassische Erpressung im Internet.

Die Post– und Kommunikationspolizei weist darauf hin, dass Freundschaften im Netz nur bereits bekannten Personen gewährt werden sollte. Alle im Netz eingegebenen Bilder, Video und Informationen – auch über Webcam – geraten definitiv aus der Kontrolle des Inhabers. Man müsse immer vorsichtig sein, welches Material ins Netz eingespeist wird.

Auf die Anfragen oder Belangen des Erpressers sollte laut Postpolizei nie eingegangen werden, da die Verbreitung des Materials im Netz trotzdem nicht verhindert werden kann. Außerdem könnte es zu weiteren Zahlungsaufforderungen kommen.

Eine weitere Möglichkeit, die Straftäter im Internet oft nutzen, sind Fotomontagetechniken. Dabei werden Fotos und Videos produziert, indem Gesichter von realen Personen, die die Täter in Sozialen Netzwerken kennengelernt haben, mit einem fremden Körper kombiniert werden – wobei die Körper in einer eindeutigen sexuellen Stellung zu sehen sind.

Falls Bürger diesen Erpressungsversuchen zum Opfer fallen oder auch Sorge haben, dass ein Video von veröffentlicht wird, können sie sich an die Post- und Kommunikationspolizei in Bozen wenden – unter der Rufnummer 0471 531413.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Soziale Netzwerke: Wieder wurden Südtiroler erpresst"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
witschi
Grünschnabel
11 Tage 21 h

also mi kannetn sie ruhig nocket ins netz stelln. war a gratispropaganda, he he

ando
Tratscher
11 Tage 20 h

weisst du was? keiner will dich sehen!😉

witschi
Grünschnabel
11 Tage 19 h

@ando , keiner? egal, mich interessieren eh nur frauen und die erfreuen sich immer an meiner männlichkeit

Missx
Grünschnabel
11 Tage 15 h

Du machst mich ja richtig neugierig, witschi!!!

Alpenrepuplik
Tratscher
11 Tage 22 h

Ach Männer, bitte egal wie toll so eine Dame auch scheint, niemals Nackbilder verschicken. Hirn nicht ausschalten, auch wenns weiter unten juckt….

Mira
Neuling
11 Tage 20 h

Na sorry ober do sein die Leit schun selber awian Schuld…. um net ze sogen teppat!! 🙈

Mikeman
Tratscher
11 Tage 23 h

Mehr als krank und echte D……… kann man dazu nicht bemerken,sagt eigentlich alles .

wellen
Grünschnabel
11 Tage 21 h

Do rutscht des Hirn in die Hose. Dummheit scheint ein weit verbreitetes Merkmal von usern zu sein.

WM
Tratscher
11 Tage 20 h

Hoi liebe mander kollegen lossts eng net von so blöde weiber zu was überreden!! Life isch besser !!!

raunzer
Grünschnabel
11 Tage 19 h

Wenn der Z…el steht, schaltet bekanntlich das Hirn ab.

iv
Neuling
11 Tage 20 h

viel zu oft heart / lest men ve der Masche. Scheint guet zu lafn des Gschäft. Wer woass wie viele drauf innifolln, net jeder meldets donn aus Angst oder Schamgefühl

Krissy
Grünschnabel
11 Tage 18 h

Fallen eigentlich auch Frauen auf solche Betrüger rein ?

Alpenrepuplik
Tratscher
11 Tage 18 h

Bestimmt, da sich immer mehr Menschen über das Internet kennen lernen, kommt das natürlich auch bei Frauen vor. Auch wird das professionell betrieben, zum Teil über Afrika…die vernetzte Welt hat Vorteile aber eben auch genau so viele Nachteile….

Jogl
Tratscher
11 Tage 14 h

hasch recht. 💻🎥📸💶💶

wpDiscuz