Er wurde ins Bozner Krankenhaus gebracht

Sterzing: 46-Jähriger bei Lkw-Unfall auf A22 schwer verletzt

Mittwoch, 26. September 2018 | 11:39 Uhr

Sterzing – Auf der Nordspur der Brennerautobahn bei Sterzing hat sich am Mittwochvormittag gegen 10.00 Uhr ein Verkehrsunfall zugetragen.

Ersten Informationen zufolge wurde bei einem Lkw-Unfall ein 46-jähriger Südtiroler angefahren und schwer verletzt. Der Lkw ist Medienberichten zufolge mit einem Dienstfahrzeug der Brennerautobahn-Gesellschaft zusammengestoßen, das sich auf der Notspur befand.

Im Einsatz standen der Notarzt des Weißen Kreuzes, der Rettungshubschrauber Pelikan 2, die Freiwillige Feuerwehr von Sterzing und die Straßenpolizei.

Die verletzte Person wurde ins Bozner Krankenhaus gebracht.

Von: mk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Sterzing: 46-Jähriger bei Lkw-Unfall auf A22 schwer verletzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ischwollwohr
ischwollwohr
Grünschnabel
24 Tage 10 h

Traurig!
Gute Besserung.
Jedoch braucht es bessere Kontrollen der LKW. Ganz besonders zu kontrollieren ist deren Abstand (Sicherheitsabstand) zueinander. Der ist in den meisten Fällen zu gering.

haudi
haudi
Grünschnabel
24 Tage 10 h

dor hel isch bei ollen Fahrzeugen zu gering!!!!
Abstands
kontrollen für alle und saftige Strofen,nor vieleicht geats!!

m. 323.
m. 323.
Superredner
24 Tage 9 h

was hilft den der Sicherheits Abstand in diesen Falle…wäre wohl ehr was Anderes zu Kontrollieren…bin viel auf Autobahnen unterwegs..jeder 3 te hat daß Handy in der Hand…di meisten schreiben während der Fahrt…Horror pur

M.K
M.K
Neuling
24 Tage 2 h

kennt man in Italien noch nicht

Guri
Guri
Tratscher
24 Tage 9 h

jeden Tag diese Staus vor der Maut Stelle Sterzing . die Arbeiter der Autobahn Meisterei haben ein großes Risiko im jop , und alle andere Verkehrs Teilnehmer auch . Weg mit der unsinnigen Maut Stelle , das geht heute Digital …gute Besserung den verletzten Arbeiter!

Norbi
Norbi
Superredner
24 Tage 10 h

Wünsch gute Besserung

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
24 Tage 2 h

@ m. 323.
Sie haben natürlich auch hier vollkommen recht aber da braucht es eben Polizei in getarnten Fahrzeugen dann gehen alle die sich nicht an die Vorschriften halten ins Netz.

Norbi
Norbi
Superredner
24 Tage 46 Min

@ Mikeman
Die Straßenpolizei von Sterzing hat solche Fahrzeuge zur Verfügung und werden immer wieder eingesetzt. Inspektor Mock weiss schon  aus langjähriger Erfahrung wie und wann er am besten diese Einheit einsetzt

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
24 Tage 3 h

Die Warheit sieht wohl ganz anders aus und zwar dass den Sicheheitsabstand die ganz wenigsten einhalten !!Da müssen wirklicht saftige Strafen her und nach Wiederholung den Führerschein einfach DEFINITIV  abnehmen ansonsten wird man diese Plage keiesfalls tilgen.

Tina234
Tina234
Grünschnabel
23 Tage 1 h

Gute Besserung dem Arbeiter

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
23 Tage 15 h

@ Norbi
Genau da liegt das Problem :
immer wieder hilft leider sehr wenig wenn man sieht wie es zu geht :-)),ist ein Tröpfchen auf den heissen Stein aber nix mehr 😂

Norbi
Norbi
Superredner
23 Tage 3 h

Personalmangel ansonsten würden sicher noch mehr Kontrollen gemacht werden Zuerst müssen die fix streifen garantiert werden und dann kommen die anderen dazu

Guri
Guri
Tratscher
23 Tage 12 h

Sicherheits Abstand gut und Recht , wenn an den Mautstellen die Staus oft bis in die Autobahn rein reichen . siehe Abfahrt Brixen Vahrn ! . Mautstelle Sterzing Staus schon obligatorisch , sowas provoziert auffahr Unfälle

Tina234
Tina234
Grünschnabel
23 Tage 2 h

Den Arbeiter gute Besserung

wpDiscuz