Unternehmer muss 51.000 Euro an italienischen Staat abtreten

Sterzing: Wofür waren die 113.000 Euro im Auto bestimmt?

Montag, 24. September 2018 | 16:58 Uhr

Sterzing – Die Finanzpolizei hat bei der Mautstelle Sterzing einen Unternehmer aus Deutschland angehalten, der in seinem Auto rund 113.000 Euro in bar mit sich führte.

Der Autohändler war in Richtung Süden unterwegs und konnte den Exekutivbeamten nicht das vorgesehene Formular aushändigen, das bei Grenzübertritten und einer Summe ab 10.000 Euro auszufüllen wäre.

Aus diesem Grund haben die Finanzpolizisten wie – vom Gesetz vorgesehen – die Summe von 51.000 Euro beschlagnahmt.

Außerdem wurden Ermittlungen zum Verwendungszweck des Bargeldes aufgenommen. Es wird nicht ausgeschlossen, dass das Geld für den „Schwarz“-Ankauf von Autos in Italien bestimmt war.

finanzpolizei

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

36 Kommentare auf "Sterzing: Wofür waren die 113.000 Euro im Auto bestimmt?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
werner66
werner66
Superredner
27 Tage 30 Min

Ja ja, früher nannte man diese Typen Räuber oder Wegelagerer.
Heute sind es die Hüter des Gesetzes, die uns ausrauben und das ehrlich verdiente Geld stehlen.

Tabernakel
27 Tage 15 Min

Die sorgen dafür das Dein Staat, Deine Straßen und die Infrastruktur bezahlt werden kann.

Ralph
Ralph
Superredner
26 Tage 23 h

zum glück trifft es keinen armen

Mistermah
Mistermah
Kinig
26 Tage 23 h

Werner66
Ehrlich verdient? Dann hätte er es ohne Probleme belegen können, wie und was er damit macht. Jeder der soviel Geld über die Grenzen schafft muss es belegen. Dies gilt nicht nur in Italien, sondern in der ganzen EU. Und ich wette es war nicht das erste mal. Die krummen Geschäfte die damit gemacht werden, sind eben nicht ehrlich.

Staenkerer
26 Tage 20 h

tjo, sunscht hoaßts ollm “gsetze sein für olle do…”
de hot hoch gepockert und verlorn, geld hot er jo genua, allso …

Apollon
Apollon
Tratscher
26 Tage 10 h

Denk noch mal darüber nach was du geschrieben hast!!

hansl 13
hansl 13
Grünschnabel
25 Tage 9 h

@Tabernakel

Boulderdash
Boulderdash
Grünschnabel
27 Tage 59 Min

Warum werden immer wieder bei „zufälligen“ Kontrollen entw. Drogen oder Bargeld gefunden? Bin schon 100e mal über den Brenner gefahren, wurde aber noch nie angehalten bzw. kontrolliert.

Tabernakel
27 Tage 12 Min

Daswird sich jetzt ändern.

Ralph
Ralph
Superredner
26 Tage 23 h

es gibt informanten oder spitzel

Mistermah
Mistermah
Kinig
26 Tage 23 h

Weil diese Kontrollen selten zufällig sind. Solche illegalen Machenschaften werden meist in kleinstarbeit analysiert und ermittelt. Geldfluss, illegale Geschäfte, Hintermänner usw. Wenn dies alles abgeschlossen ist, schlägt man zu. Natürlich sind es dann nach außen Zufälle. Man lässt sich doch nicht in die Karten schauen

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
26 Tage 21 h

@Boulderdash
Du hast wahrscheinlich das falsche Auto und auch das falsche Aussehen um angehalten zu werden.
Luxusauto oder auffällige Schrottkarren mit zwielichtigen Gestalten werden gerne angehalten.
Gute Polizisten haben ein ausgezeichnetes Gespür und Menschenkenntniss.

m69
m69
Universalgelehrter
26 Tage 20 h

Ralph @

Die hat es gegeben und wird es immer geben! 😎

m69
m69
Universalgelehrter
26 Tage 20 h

PuggaNagga @

Stimmt, zum Glück sind so manche Möchtegauner so dumm und verstehen das nicht! 😀

Ralph
Ralph
Superredner
27 Tage 55 Min

der staat braucht geld. und von wem kriegt man am einfachsten geld? genau, von dem der geld hat.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
26 Tage 23 h

So blöd bin ich auch nicht und fahre mit soviel Bargeld in ein anderes Land. Man muss immer mit Kontrollen rechnen, oder damit, dass man ausgeraubt wird.

bern
bern
Superredner
26 Tage 22 h

@Waltraud
du bist auch keine Autohändlerin. Gebrauchtwagen werden normalerweise bar bezahlt. Italien….Ferrari….113k€….könnte passen, oder?

Bella Bionda
Bella Bionda
Grünschnabel
26 Tage 20 h

@bern

und du kein Autohändler😀 den Laden wo du für 113000 Euro einen Ferrari bekommst sagst mir. da fahr ich auch hin. das hat mein BMW schon gekostet. und wegen einem fiat fährt eher keiner mit Bargeld nach Italien😂

m69
m69
Universalgelehrter
26 Tage 20 h

Bern@

113 k? Dann war es wohl ein gebrauchter Ferrari!

nightrider
nightrider
Superredner
26 Tage 20 h

@bern
Das geht problemlos mit Sofortüberweisung. Da braucht man kein Bargeld herumtragen.

Mezcalito
Mezcalito
Grünschnabel
26 Tage 23 h

der Staat als Dieb, wo bleibt die EU wenn man sie braucht

Apollon
Apollon
Tratscher
26 Tage 10 h

Das sind EU Bestimmungen! Das Geld muss vorher deklariert werden, auch innerhalb der EU!!
Einkommen sind nun einmal zu besteuern!!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
27 Tage 1 h

Fast genau die gleiche Meldung gab’s letztes Jahr. Da war ebenfalls deutscher Unternehmer mit einer so hohen Summe unterwegs.

Mistermah
Mistermah
Kinig
26 Tage 23 h

Bedeutet dass die nicht lupenreine Geschäfte machen.

peterle
peterle
Superredner
26 Tage 20 h

Nun man weis dass Deutschland mehr exportiert als Importe gemacht werden. Der Fall hier geht eindeutig in die Richtung. Deutschland kann sich anhand der Umrechnungen der EU Währungen in der Zone halt Mehr leisten.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
26 Tage 8 h

@Mistermah das bedeutet, dass es schon damals nicht erlaubt war, so viel Bargeld undokumentiert dabeizuhaben.
Der Versuch, Steuern zu umgehen, war ebenfalls damals schon nicht erlaubt.

Vergiss nicht, Barzahlungen über 1000 € sind verboten. D.h. für den unwahrscheinlichen Fall des Falles, dass es sich hier doch um lupenreine Geschäfte handelt, muss der Mann geplant haben, mindestens 113 mal einkaufen zu gehen und seinen Einkaufswagen jedesmal bis oben zu füllen.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
26 Tage 8 h

@peterle Und wo kann man legal so hohe Summen in Bar bezahlen?

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
26 Tage 22 h

@ Waltraud
Es gibt dennoch reiche Leute bei denen es unerklärlich wie die zu Geld kamen den deren Hausverstand lässt vollends zum wünschen übrig :–))

Bella Bionda
Bella Bionda
Grünschnabel
26 Tage 20 h

@mikeman

die dümmsten Bauern haben doch immer die grössten Kartoffeln, oder?😜

kikuta1A
kikuta1A
Grünschnabel
27 Tage 1 h

Aj Aj, da hat einer wohl Pech ghob ….

Schreibabundzu
Schreibabundzu
Grünschnabel
26 Tage 22 h

Na jo pizza isch tuiro gwordn … noor nimp man holt mol poor euro mehr mit als man brauch

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
26 Tage 20 h

@ Bella Bionda
Ehrlich gesagt kenn ich keine dummen sondern nur geizige  Bauern aber hochäsige Stadtler jede Menge denen man in Facto Dummheit auch mehr als einen Dr. Titel verleihen könnte hingegen  :–))

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
26 Tage 20 h

@ bern
blöd gelaufen aber dass es passt kann er jetzt abgesehen vom Schaden  der Behörde erklären :–))

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
26 Tage 10 h

moch amol vier wochn in an luxus hotel, a bissele in rom, florenz, lago maggiore, meran urlaub und kafsch nou a poor flaschlen wein, nocher sichsch wosa geld brauchsch…. ob deis nocher überhaupt glong…..

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
24 Tage 8 h

Erst einmal wird das Geld beschlagnahmt (gestohlen) danach fragt man nach der Herkunft. D a s    ist Demokratie

wpDiscuz