Innehalten.Gedenken.Ermutigen

Südtirol gedenkt am 18. März der Corona-Verstorbenen

Mittwoch, 10. März 2021 | 16:58 Uhr

Bozen – Ein Jahr, nachdem es auch in Südtirol die ersten Corona-Todesfälle gab, rufen Südtirols Organisationen und Institutionen dazu auf, mit einem kollektiven Gedenken an die Verstorbenen zu erinnern.

Seit dem Ausbruch der Coronapandemie in Südtirol sind bereits über 1.000 Menschen an oder mit dem Virus verstorben. Mehrere Südtiroler Organisationen haben sich zusammengetan, um gemeinsam einen Moment des Erinnerns, des Gedenkens, des Innehaltens schaffen. Sie rufen daher alle auf, mit dem Aufstellen und Entzünden einer Kerze, die ins Fenster gestellt wird, am nationalen Gedenktag, am Donnerstag, 18. März 2021 an die Verstorbenen zu denken. Die Glocken in den Südtiroler Kirchen werden dafür um 19 Uhr mit einem fünfminütigen Läuten daran erinnern. Der Südtiroler Landtag wird die ganze Woche zwei schwarze Banner als Zeichen der Trauer aushängen. Zudem wird über die Sozialen Medien dazu aufgerufen, innezuhalten.

Bereits im Verlauf des Tages gibt es mehrere Momente des Gedenkens: So findet um 9.00 Uhr im Bozner Dom eine Heilige Messe mit Bischof Ivo Muser statt, welche auf der Frequenz von Radio Grüne Welle mit verfolgt werden kann. Die Diözese stellt zudem auf der Plattform „Zuhause Innehalten“ Gebete und Gedanken für diesen Anlass zur Verfügung. Auch in den Südtiroler Seniorenwohnheimen werden Gedenkmomente organisiert, mit denen an die verstorbenen Heimbewohnerinnen und Heimbewohner erinnert wird. Ebenso wird die Krankenhausseelsorge in den sieben Südtiroler Krankenhäusern diesen Tag als einen Tag des Erinnerns gestalten.

Innehalten.Gedenken.Ermutigen – Ein gemeinsames Erinnern an die Corona-Verstorbenen – unter diesem Leitmotiv rufen Südtiroler Organisationen und Institutionen, wie Südtiroler Landtag, das Land Südtirol, der Verband der Seniorenwohnheime Südtirols, der Seniorenbund, die Caritas, der Südtiroler Jugendring sowie die Diözese Bozen-Brixen, dazu auf, gemeinsam Momente des Erinnerns zu schaffen. Mit dem Entzünden der Kerze soll jedoch auch der Zuversicht und dem Mut für die nächsten Wochen und Monate Ausdruck verliehen werden. Informationen zum Gedenktag und den jeweiligen Aktionen sind auf den jeweiligen Internetseiten und in den Sozialen Medien der Institutionen und Organisationen zu finden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Südtirol gedenkt am 18. März der Corona-Verstorbenen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Staenkerer
1 Monat 3 Tage

OLLEN VERSTORBENEN ISCH ZU GEDENKEN, oder sein oll jene de ohnacorona gstorbn seintote zweiter, dritten klass
so traurig de kronkheit isch, ES GIB A ONDRE TRAURIGE SCHIKSOLE!
so weit hat esoanfoch nit kemmen gederft!
ober des isch nit schuld des coronavirus, nit schuld der pandemie, nit schuld des schiksols des ins obwatscht,
des isch schuld oll der großn oder möchtegern großen, de feste sorgen das corona es lebn bestimmt
💥⚡😈💣 💩⚡des heb man nimmer!
I HONN SE VOLL von oll de oronatheater!

Ninni
Ninni
Kinig
1 Monat 2 Tage

@ Staenkerer

ok..passt..

bitte ruhig bleiben, luft holen, nutzt nix, bringt nix..

verstehe volkommen ..
es reicht vielen, sind alle bald echt “stuff”

gibt echt viel arges rundum, ja traurig

alles beste 🥺😥🙏

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Hallo nach Südtirol,

wer sich die Südtiroler Gottesäcker beschaut, die Südtiroler wissen gewiss all ihrer Verstorbenen zu gedenken.
Da hat es auch auf jahrzehnte alten Gräbern immer noch frische Blumen und die Gräber schauen aus wie mit Pinzette und Skalpell hergerichtet.

Man sollte es bei Allerheiligen und Allerseelen belassen und wer sich wirklich in neuentdeckter Frömmigkeit “für die Corona-Verstorbenen” baden möchte kann vielleicht 
Ende Oktober mal ein paar harsche Worte über den “Halloweenkommerz” verlieren der sich in diese stillen Feiertage zunehmend hineinfrisst.
Der Mesner von Latzfons fehlt hier manchmal, der hätte dazu was zu schreiben gewusst.

Auf Wiedersehen in Südtirol

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

jo, inser friedhof isch schun schien aufgeräumt und hot schun an hauch vom frühling!
do brauchn se koan “extratog” einführen, jeder schaug aufs grob ihrer liebn und dort, am friedhof, sein olle gleich, orm oder reich, mächtig oder stumm und des isch guat so
grüße aus südtirol!

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 3 Tage

ich werde an ALLE Verstorbene denken, nicht nur an Corona verstorbene.

thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

es muss unbedingt aller Menschen gedacht werden, die im letzten Jahr unter aussergewöhnlichen Bedingungen gestorben sind, ob mit Covid-19 oder aus anderen Gründen

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 2 Tage

Ich werde der Lebenden gedenken.

falschauer
1 Monat 2 Tage

man gedenkt den verstorbenen und nicht den lebenden, an letztere denkt man

enkedu
enkedu
Kinig
1 Monat 3 Tage

wann gedenken wir der Nichtgeimpften??

Loise
Loise
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Ich gedenke all den Hinterbliebenen, die die Anghörigen nicht mehr besuchen konnten, sich nicht mehr von ihnen verabschieden konnten. Ich glaube viele die in dieser Situation waren, kommen heute noch nicht damit klar.
Ich gedenke den vielen Menschen, die lange schon keinen Lohn mehr erhalten.
Ich gedenke den Jugendlichen, die seit einem Jahr fast zur Gänze im Homeschooling sind und kaum noch soziale Kontakte haben.

eisern
eisern
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Ich denke an alle Verstorbenen, vor allem an meine Freunde und Verwandten die zwar nicht an Corona verstorben sind, von denen ich mich aber wegen Corona nicht mehr verabschieden konnte und es keine angemessene Beerdigung gab. Das war für alle furchtbar.

meilenstein
meilenstein
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Ich denke immer an meine lieben Verstorbenen da brauch ich keinen 18 März. Die Politik solte jetzt mal an die Lebenden denkn und diesen Affenzirkus beenden und ihnen finanziell unter die Arme greifen!

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Da soviel Wert auf vorgeschriebene Gedenktage gelegt wird, viele sind lächerlich und für die Katz! Warum soll man nicht den Corona Opfer gedenken! Mögen sie alle ruhen in Frieden🙏

wpDiscuz