Beitrag für schrittweise Öffnung

Therme Meran testet Mitarbeiter mit Nasenflügeltests

Dienstag, 11. Mai 2021 | 10:18 Uhr

Meran – Ihren Beitrag für eine schrittweise Öffnung unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen leistet auch die Therme Meran, indem sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter künftig mit Naseflügeltests testet und diese damit zugleich auch den CoronaPass erhalten.

„Mehr Sicherheit für unsere Gäste, mehr Freiheit für uns alle“, so bringen Thermenpräsident Stefan Thurin und Direktorin Adelheid Stifter das Motto auf den Punkt. Bereits die vergangenen Monate hinweg wurden die Mitarbeiter regelmäßig über Antigen-Schnelltests von Sanitätsdirektor Dr. Salvatore Lo Cunsolo getestet.

Nun wird das System des kontinuierlichen Testens in alle Abteilungen implementiert. Dazu wurden am Montagvormittag die sechs Bereichsleiter der Therme Meran von „Südtirol testet“-Koordinator Dr. Patrick Franzoni eingewiesen. Sie werden künftig periodisch Nasenflügeltests bei ihrem Team durchführen. Die Ergebnisse werden direkt in der Therme Meran in ein entsprechendes Softwaresystem eingegeben und negativ Getestete erhalten unmittelbar daraufhin ihren CoronaPass. Dr. Franzoni: „Dies ist ein Pilotprojekt, wie es auf weitere Strukturen und Betriebe ausgeweitet werden kann, um einen Beitrag zur Öffnung in Sicherheit zu leisten. Je mehr mitmachen, desto besser.“

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Therme Meran testet Mitarbeiter mit Nasenflügeltests"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sigo70
Sigo70
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Ich kann das Wort “Pilotprojekt” nicht mehr hören!

thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

man.mache doch seriösere Tests!

wpDiscuz