1,5 Promille im Blut

Tod von Wiedenhofer: Der zweite Fahrer war betrunken

Mittwoch, 04. September 2019 | 15:55 Uhr

Birchabruck – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Eggentaler Straße ist am Freitagabend der 75-jährige Valentin Wiedenhofer aus Welschnofen ums Leben gekommen. Der Gemeinderat prallte mit seinem VW Passat frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw des Typs Porsche Cayenne. Der Fahrer des zweiten Wagens – ein Mann aus Deutschnofen – zog sich leichte Verletzungen zu. Wie stol.it berichtet, ermittelt gegen ihn nun die Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Tötung.

Wiedenhofer war Bauer und saß für die Bürgerliste im Gemeinderat von Welschnofen.

Zu dem Unfall kam es gegen 20.45 Uhr auf der Höhe des Gasthauses “Guater Tropfen”. Die zwei Fahrzeuge prallten auf dem geraden Abschnitt zusammen. Der 75-Jährige wurde bei dem Crash in seinem Auto eingeklemmt. Er musste von den Feuerwehren von Welschnofen und Eggen mit hydraulischem Gerät aus dem Fahrzeug befreit werden.

#EINSATZINFO: FF Eggen – 30.08.2019 – 20:45 – Alarmstufe 5 – Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person / incidente…

Pubblicato da Landesfeuerwehrverband Südtirol su Sabato 31 agosto 2019

Trotz der Reanimationsversuche durch den Notarzt verstarb der Welschnofner noch an der Unfallstelle. Der leicht verletzte Fahrer des zweiten Pkw wurde vom Weißen Kreuz ins Bozner Krankenhaus eingeliefert.

Dabei soll es sich um einen 57-jährigen Unternehmer aus Deutschnofen handeln. Wie Staatsanwalt Giancarlo Bramante am Mittwoch mitteilte, war der Unfall-Lenker zum Zeitpunkt des Unfalls mit über 1,5 Promille Alkohol im Blut unterwegs.

Dies zeigten die Ergebnisse der Blutabnahme, die bei dem Lenker des Porsche Cayenne gemacht wurde, nachdem er kurz nach dem Unfall einen „herkömmlichen“ Alkoholtest verweigert hat.

Der 57-Jährige soll mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geraten sein, wodurch es zum Frontalzusammenstoß kam.

Zuvor soll er bereits in einen weiteren leichteren Unfall verwickelt gewesen sein, wobei er mit seinem Wagen ein Auto touchiert hatte.

Im Fall einer Verurteilung drohen dem Unternehmer eine Haftstrafe zwischen acht und zwölf Jahren.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Tod von Wiedenhofer: Der zweite Fahrer war betrunken"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
kikuta1A
kikuta1A
Grünschnabel
17 Tage 5 h

Hoffe der bekommt seine gerechte Strafe!

Dublin
Dublin
Kinig
17 Tage 3 h

…das fällt neuerdings unter omicidio stradale…

Ratziputz
Ratziputz
Grünschnabel
17 Tage 5 h

Auch wenn mann einen Porsche Cayenne fährt, darf mann nicht alkoholisiert fahren. Ist schon tragisch, dass wegen Alkohol am Steuer ein unbeteiligter sein Leben lassen muß

Rocky
Rocky
Grünschnabel
17 Tage 5 h

So ist‘s recht ,Alkohol hat als Lenker im Strassenverkehr nichts verloren was daraus werden kann hat man jetzt ja gesehen.Die Familie hätte ihren Mann /Vater/und Opa auch länger gehabt

kitty
kitty
Grünschnabel
17 Tage 1 h

so jemanden gehört ein leben lang den führerschein entzogen und das ist noch die geringste strafe die ich ihm geben würde.

Ralph
Ralph
Universalgelehrter
17 Tage 2 h

Innsperrn werdn sen net, ober zohln werd er miasn

Jopfi
Jopfi
Grünschnabel
17 Tage 25 Min

Es sein viel zu viele Alkoholiker togtäglich af insri Stroßn und Dörfer unterwegs…

Jopfi
Jopfi
Grünschnabel
17 Tage 1 h

… viel zu viele Alkoholiker(was ich dem Fahrer in diesem Fall nicht unterstellen will/kann) sein leider togtäglich af insri Stroßn und Dörfer mitn Auto afn Weg und werden toleriert… wos wert passieren miaßn bis de endlich ausn Verkehr gezogen werdn???

falschauer
16 Tage 14 h

traurig, tragisch uns veranwortungslos, sich, der eigenen familie und des toten menschen gegenüber, das sollte jeder bedenken bevor er sich betrunken in sein auto setzt…

faif
faif
Grünschnabel
16 Tage 15 h

…woss nutz gerechte strafe und …der wärd zoohln miassn?…iatz isches zu spoot…und es wärd leider oft wieder zu spot sein und es wärd jemand ums leben kämmen weil a betrunkene person mit pkw loosfohrt ….es war högschte zeit dass die autoindustrie do eingreift und fakten schofft dass es auto gor net fohrt wenn wer betrunken isch….tipo alkwegfohrsperre….irgendwo in die skandinavischn länder obm glabi isch do schun woss in uso….

wpDiscuz