Angestellter von Bus angefahren

Tödlicher Unfall in Bozen: Staatsanwaltschaft ermittelt

Mittwoch, 01. August 2018 | 10:58 Uhr

Bozen – Bozen wurde am Montagabend Schauplatz eines tödlichen Unfalls.

Medienberichten zufolge wurde der 58-jährige Marokkaner Hamid Idrissi Azani Hassami, der im Auftrag einer Dienstleistungsfirma Reinigungsarbeiten für die SASA durchführte, gegen 21.15 Uhr in der Giuseppe di Vittorio-Straße in der Bozner Industriezone von einem Bus erfasst. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen.

Im Einsatz standen der Notfalleinsatzwagen, das Weiße Kreuz, die Straßenpolizei sowie die Berufsfeuerwehr.

Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen Methanbus. Die Berufsfeuerwehr musste die Gasbehälter des Busses schließen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung wegen fahrlässiger Tötung in die Wege geleitet.

Ermittelt werden soll der genaue Unfallhergang. Der Mann soll verunglückt sein, nachdem er im Inneren des Busses Reinigungsarbeiten durchgeführt und das Fahrzeug anschließend verlassen hatte. Er war erst seit Kurzem bei der Dienstleistungsfirma angestellt worden.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Tödlicher Unfall in Bozen: Staatsanwaltschaft ermittelt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
iwoasolls
iwoasolls
Tratscher
20 Tage 10 h

tragisch!😞 mein beileid! u r.i.p.

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
20 Tage 6 h

Ja, man arbeitet arbeitet…ach nein..🙄
der Herr oben..nimmt die fleissigen
die bösen mag er nicht..

rip..der Familie viel Kraft all das zu verdauen …er lebt in euren Herzen weiter ❤

Loewe
Loewe
Superredner
20 Tage 2 h

Beileid,

i wünsch in olla Beteiligten olles olles beste!!
Niomand hots leicht nouch an sellan Unglick.

cookie
cookie
Tratscher
20 Tage 1 h

Mein Beileid

wpDiscuz