Bürgerliste alarmiert

Totes Tier und vergiftete Bäume in Natz-Schabs

Sonntag, 18. August 2019 | 08:06 Uhr

Natz-Schabs – Die Bürgerliste Natz-Schabs macht auf vergiftete Bäume und tote Tiere an einem Spazierweg aufmerksam.

“Ende Juli 2019 wurde schon wieder ein totes Tier unter einem vergifteten Baum am Wander- und Spazierweg in Richtung Frunwald in Viums gefunden. Einheimische und Feriengäste sind auf den toten Maulwurf aufmerksam geworden. Dieser Kadaver ist allerdings kein zufälliger Einzelfall, sondern ein wiederholtes Indiz von jahrelangen Naturzerstörungen und Giftanschlägen mit Langzeitwirkung auf diesem Weg in Viums. Auch zwischen Natz und dem Biotop Laugen haben Übeltäter in der Vergangenheit mit der gleichen Methode eine Vielzahl an schönen Bäumen entlang eines Wanderweges vergiftet. Im Hinblick auf die aktuellen und vergangenen Ereignisse in den betreffenden Zonen in Viums und Natz stellt sich die Frage, wie sich die Situation nach den Giftanschlägen bis heute entwickelt hat”, so die Bürgerliste.

“Im Jahr 1999 war auf dem Spazier- und Wanderweg in Richtung Frunwald in Viums noch eine natürliche Vielfalt von über 40 Bäumen und Sträuchern vorhanden: Espen, Weiden, Steineschen und Ebereschen, Hartriegel, Pfaffenhütchen, Holunder, wilder Apfelbaum, Walderdbeeren und Himbeersträucher. Doch seit dem Jahr 2006 sind laufend über die Jahre hinweg gezielte Zerstörungen festzustellen: Schrittweise sind Sträucher und Bäume verschwunden, insbesondere Bäume wurden angebohrt und vergiftet. Durch den Einsatz von Gift wurden auch Tiere getötet, Ausschüttungsspuren des Giftes sind in Zeitungsberichten und auf Fotos dokumentiert”, erklärt die Bürgerliste Natz-Schabs.

“Von ursprünglich über 40 Bäumen und Sträuchern haben bis heute lediglich drei Bäume überlebt, zwei Bäume allerdings sind von den Giftanschlägen immer noch sehr mitgenommen. Außerdem wurden im Mai 2019 wieder Äste abgesägt und deutlich sichtbare frische Schnitte einer Säge an einem Baum entdeckt. Wo einst Kinder Walderdbeeren und Himbeeren am Wegrand gegessen haben, wurde die natürlich gewachsene Artenvielfalt in dieser Zone systematisch zerstört und vergiftet. Die aktuellste Beobachtung an diesem Viumser Spazierweg ist der anfangs erwähnte tote Maulwurf (Juli 2019). Übrigens: Am selben vergifteten Baum wurde bereits ein toter Vogel gefunden. Laut Landes-Naturschutzgesetz zählt der Maulwurf zu den geschützten Tieren”, so die Bürgerliste zum aktuellen Stand.

“Im Jahr 2010 wurden entlang eines Spazier- und Wanderweges zwischen Natz und dem Biotop Laugen 13 schöne und stattliche Bäume (zum Großteil Kirschbäume) angebohrt und mit einem Herbizid bewusst vergiftet. Kein einziger Baum konnte sich von diesem hinterhältigen Giftanschlag erholen. Diese schönen und wertvollen Elemente unserer Kulturlandschaft wurden mit Gift beseitigt. Wo ursprünglich prächtige Kirschbäume den Wanderweg nach Laugen säumten, stehen heute ausschließlich Apfelbaumreihen von Obstanlagen direkt neben dem Weg”, heißt es weiter.

“Diese beiden Beispiele zeigen sehr deutlich, dass die Täter im Laufe der Jahre mit ihren schändlichen Giftanschlägen auf die Tier- und Pflanzenwelt schlussendlich für Ihre Zwecke Erfolg hatten und ungestraft davonkamen. Die einstige natürliche Pflanzenvielfalt und die schönen Landschaftselemente entlang der betreffenden Wanderwege in Viums und Natz wurden systematisch entfernt. Aufgrund der offensichtlichen Langzeitwirkung der Giftstoffe sind alle wildlebenden Tiere sowie Hunde der Spaziergänger nach wie vor der Vergiftungsgefahr ausgesetzt. Vor dem Hintergrund solcher beschämender Giftanschläge auf die Natur sowie den chemischen Spritzmitteln und dem ständigen Gestank der Mülldeponie in der Luft sollte insbesondere die Tourismusbranche die Selbstbezeichnung vom sogenannten ‘Apfelparadies’ nochmals überdenken – der ‘paradiesisch’ anmutende Werbeslogan täuscht und entspricht zumindest in vielen Bereichen nicht der Realität”, schließt die Bürgerliste.

☠️ Totes Tier gefunden‼️Vergiftete Bäume in Natz-Schabs ☠️Ende Juli 2019 wurde schon wieder ein totes Tier unter einem…

Pubblicato da Bürgerliste Natz-Schabs su Martedì 13 agosto 2019

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Totes Tier und vergiftete Bäume in Natz-Schabs"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
1 Monat 6 h

Wenn man solche Sachen liest, versteht man erst wieso manche Leute einen so großen Hass auf die Bauern haben. In diesem Fall gut verständlich.
Ich möchte an dieser Stelle aber schon betonen, dass vor allem die meisten Bergbauern mit der Natur arbeiten, und bis auf einige Ausnahmen Gutes für die Natur, uns somit für alle die gepflegte Natur brauchen, tun

Tratscher
1 Monat 4 h

@ landschaftspfleger
und ich möchte betonen dass auch nicht alle obstbauern schwarze schafe sind… das hast du wohl vergessen zu schreiben🙄

Loam
Loam
Tratscher
1 Monat 3 h

Bergbauern schon, aber im intensiven Obstbau verschwindet früher oder später jeder Baum und jeder Strauch im ganzen Land, jeder weiß das aber es wird von unser Bauernfreundlichen Politik unterstützt.

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
30 Tage 23 h

@Loam komisch wieso stian donn neben meiner wies no sehr viele Hecken, Sträucher und Bäume? wias ausschaug a fall für Galileo mistery!

xXx
xXx
Superredner
30 Tage 22 h

@Mammy ich kenne nur sehr wenig Obstbauern die sich für Naturnahen Anbau, Biodiversität, Umweltschutz usw. entscheiden und dafür kleine Abstriche beim maximalen Profit machen. Kannst mir gerne ein paar nennen, die werde ich gerne besuchen und untestüzen.

Mamme
Mamme
Superredner
30 Tage 21 h

@Loam Man muss aber auch nicht übertreiben,immer alles extrem reden,wieso werden nutzlose Bäume verschwinden?

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
30 Tage 18 h

@So sig holt is
das sind hundsgewöhnliche Sträucher was soll da was besonders sein

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
30 Tage 18 h

das sind Wildbäume und Sträucher de man schützen soll. Das hat nichts mit Bauernhass zu tun, sondern da hat einer einen Schluss weg….so einer gehört bestraft, da kann man stehen zu was man will

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
30 Tage 10 h

@Aurelius ah donn soll i sie auser schneiden, weil des isch jo nix bsunders oder? sischt olm jammern und predigen wegen monokultur, iberoll lei epflbam kuane Sträucher und hecken für Vögel mear usw usw und iaz so a Kommentar… de vergifteten bam in natz sein a lei hundsgewöhnliche bam… i vorstea monche leit nit, uanmol so uanmol so, wia soll man do wos recht mochen

schlauer
schlauer
Neuling
1 Monat 6 h

Leit dei so wos tien sein uanfoch lai kronk und brauchn dringend an guatn psychiater bzw. medizinische behondlung. Wia konn man lai so schiane bam und tiere vergiften? I denk mir do will jemand auf biegen und brechen die intensive londwirtschoft erweitern auf koschtn der natur und der tiere!! Bürgerlischtler lossts enk nit unterkriegn und geahts olm wieder an die öffentlichkeit! Mein tipp: montierts a versteckte kamera…

Staenkerer
1 Monat 2 h

tjo, wo bleib do der einsatz des bürgermeisters? des gemeinderates? schiene, naturtypische bam hinmochn und mit obstbam ersetzn? und dabei zuaschaugn?
jo, wenn dem treibn nit einholt gebietet werd, de obsbam sofort zu entfernen sein, werd des schule mochn!
ondre bauern hobn sicher a bam de ihnen im wege sein … wenn des so leicht geat … warum sie nit a …
pfui teufel vor so viel dummheit!

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
30 Tage 23 h

genau jemand will die intensive Landwirtschaft erweitern, deswegen brings so a Aktion brutal gel? daidai so a schmorn

Mamme
Mamme
Superredner
30 Tage 21 h

schlauer Das macht jemand der wirklich krank ist und durch solche arbeit es jemand Anderen in die Schuhe zu schieben

Mamme
Mamme
Superredner
30 Tage 21 h

@Staenkerer Wurden da schon Obstbäume gesetzt,habe nichts davon gelesen

Staenkerer
30 Tage 19 h

@Mamme steht in bericht “wo einst …. steht jetzt eine obstbaumreihe neben der anderen …”. ..

Staenkerer
30 Tage 18 h

@Mamme steat im bericht: “wo einst … sieht man jetz reihen von obstbäume” …
sog mir das es an austausch gebn hot!

pusteblume
pusteblume
Grünschnabel
1 Monat 6 h

Tja, fir die Natur schaugs nit guat aus. Jeder ban soll a weck…
Der Mensch weart ollaweil bleider.

Staenkerer
1 Monat 2 h

olles wos nit geld einbring werd radikal oder hinterfotzig beseitigt! zum weinen über so viel hirn- und herzlosigkeit!

Mamme
Mamme
Superredner
30 Tage 21 h

Wieso soll jeder Baum weg?Zuerst mal schauen,wer solchen mist macht,dann jemand beschuldigen und mit den Finger zeigen

Tratscher
1 Monat 4 h

wie überall gibt es auch hier einzelne schwarze schafe die die frechheit besitzen ihre wünsche an erster stelle zu setzen und sie mit allen mitteln versuchen zu ereichen …. die gibt es aber überall und desshalb ist es nicht gerechtfertigt alle wieder in den schmutz zu ziehen… man kann ja auch nichts für die taten vom nachbarn wenn man zufällig im gleichen haus wohnt oder??!!

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
1 Monat 1 h

👍👍👍

Staenkerer
30 Tage 23 h

und londschoftspfleger: wenn der frevel nit gstroft werd, werd des sicher schule mochn, wohrscheinlich a ba de braven nochborn!
also ghearn de obstbam wieder weg, de oltn wieder ersetzt, olles auf kosten des bauers, plus strofe!

pusteblume
pusteblume
Grünschnabel
30 Tage 23 h

@Mammy
Sell hosch schun recht, obr die Gemeinde oder die Forstbehörde muass in dem Foll eppas tian. Do sein iber 30 Bam draufgongan…

Tratscher
30 Tage 20 h
@pustenblume mein nachbar hat vor drei jahren eine neue anlage angelegt… ich besitze ein bisschen wald und an der grenze standen 3 edelkastanien ca. 100 jahre alt und gesund… habe die forst gerufen weil ich sorge hatte wegen den wurzeln durch den bagger… der nachbar wurde von der forst schriftlich informiert das er mit dem bagger 5mt abstand halten muss zu den bäumen… jetzt rate was passiert ist?! er hat sie in einer hauruck aktion UMGESCHNITTEN!!! MEINE BÄUME die mein großvater gepflanzt hat… der war auch bauer…als ich nach hause kam lagen sie alle 3 auf dem boden!! die forst… Weiterlesen »
Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 6 h

WER macht so Was?????Strafen dass Ihnen hören u.sehen vergeht!!!!!!

erika.o
erika.o
Superredner
30 Tage 20 h

@Sag mal
volkommen richtig 👍
mein Vorschlag…
die gesamte angrenzende Parzelle enteignen und auf Kosten des Schuldigen entgiften !!!!

Queen
Queen
Tratscher
1 Monat 3 h

Die Menscheit das größte Übel der Welt!

Brixen
Brixen
Grünschnabel
1 Monat 7 h

der Gestank der Mülldeponie ist  dort oft unerträglich und man verschwindet so schnell wie möglich.

falschauer
30 Tage 23 h

der umgang mit der natur ist echt beschämend, was bolsonaro in brasilien mit dem regenwald im großen stil macht, wird in viums von einem verrückten im kleinem stil vollzogen

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 3 Min

Da muss ich an das Thema Wolf denken😁

Sag mal
Sag mal
Kinig
30 Tage 22 h

genau.Der muss auch weg.🙄

mandorr
mandorr
Tratscher
30 Tage 17 h

Hoffentlich ist die Bürgerliste auch über vielen verschmierten Wanderschilder schockiert

wpDiscuz