Zaun kein Hindernis

Trotz Herdenschutzzaun: Wolf reißt Kalb

Samstag, 11. August 2018 | 09:53 Uhr

Bozen/Moena – Nach dem bereits dritten Wolfsangriff auf der Alpe Lusia im Fassatal, holt der erste Bauer nun sein Vieh von der Alm. „Diesmal ist der Wolf über den Herdenschutzzaun gesprungen, hat eines der Kälber aus der Umzäunung getrieben und getötet“, berichtet Roberto Paso, der Hirte auf der Alpe Lusia, laut einem Bericht des Tagblatts Dolomiten.

170 Stück Kälber und Jungvieh betreut der Hirte auf der Alm. Das Vieh stammt auch von Bauern aus Südtirol. Vor drei Wochen hatte es auf der Alm den ersten Wolfsangriff auf ein junges Kalb gegeben, wobei dem Tier bei lebendigem Leib ein Teil vom Schenkel herausgerissen worden war.

„Seit diesem ersten Angriff werden die 40 jüngsten Kälber jeden Abend zusammengetrieben und mit dem Herdenschutzzaun eingezäunt, den uns die Provinz Trient zur Verfügung gestellt hat“, erklärt Paso laut „Dolomiten“.

Doch nachdem Wölfe in der vergangenen Woche ein Tier angegriffen und schwerstens verletzt hatten, sprangen sie diesmal über den Zaun.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

56 Kommentare auf "Trotz Herdenschutzzaun: Wolf reißt Kalb"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Aurelius
Aurelius
Superredner
9 Tage 19 h

Horrormeldung des Tages..Wolf reisst Kalb…..

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
9 Tage 18 h

i wort lei drauf bis do stott kalb mensch oder no letzter kind steat donn schun hem geats avanti… ober solongs “lei” a kalbl isch, isches in enk lieben befürworter jo egal…

m69
m69
Universalgelehrter
9 Tage 16 h

ja , so sehe ich das auch!!!  eine echte Horrormeldung!

Loam
Loam
Grünschnabel
9 Tage 15 h

@So sig holt is Ich habe das Gefühl dass einige Gegner des Großraubwildes nur darauf warten dass es zu einem Zwischenfall mit einem Menschen kommt.
Ich bin sicher dass es z.B. in Bozen für einen Menschen weitaus gefährlicher ist als in der freien Natur wo einige Wölfe leben.
Jeden Tag sterben Menschen auf der Strasse und ich habe noch nicht gehört dass deshalb das Autofahren verboten wird.

typisch
typisch
Universalgelehrter
9 Tage 13 h

@Loam
mann kann auch risiken noch mehr maximieren und krokodile in kalterer see einnisten und es schönreden dass es auf den straßen mehr tote gibt……. kopfschütteln

typisch
typisch
Universalgelehrter
9 Tage 13 h

auffahrunfall auf der straße x ist dann wohl etwa auch nicht erwähnenswert?

ma che
ma che
Grünschnabel
9 Tage 13 h

@Loam
Ich würde gerne aufs Autofahren verzichten, dann müssten Sie aber meinem Arbeitgeber erklären, wieso ich nicht mehr zur Arbeit komme.
Und ja: ich warte darauf bis es zu einem Zwischenfall mit einem Menschen kommt, denn vorher wird ja nichts unternommen. Ihr ach so lieben Tierschützer vergesst dass die Kälber und Schafe auch Tiere sind, die man schützen sollte! Aber wenns nicht anders geht, wird man sie halt in einen engen Stall sperren müssen, damit die paar Wölfe umherstreifen können…

AnWin
AnWin
Grünschnabel
9 Tage 10 h

…ich werde dich beissen!Hahaha

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
9 Tage 9 h

@Loam hel mog schun sein, dass dor stoßenverkehr gefährlicher isch, ligg ober a vielleicht dorun, dass um einige Prozente mear leit sich tog für tog im stoßenverkehr befinden und lei a poor in dor Natur bzw wold.. Es isch wia iberoll und bei olls, es geat olm solong, bis mol eppes passiert! weil i glab kaum, dass a befürworter zb schwammler klaiben geat und sein hund ungegriffen werrt.. glab kaum, dasser hem uanfoch ruhig sog, ach richt i mir uanfoch an nuien hund, oder?

Aurelius
Aurelius
Superredner
9 Tage 6 h

@So sig holt is
pro oder contra. ist egal. der punkt ist dass alles aufgewiegelt wird und da bin ich strikt dagegen

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
8 Tage 23 h

@So sig holt is …egal nicht ..aber man gönnt den Wolf eine Mahlzeit.Soll Er Laub von den Bäumen fressen?!!!Dann hätte man um den Baumbestand Sorge.Da mit dem Wolf kein Geld zu verdienen ist,Soll Er weg.Aber in Einem geb ich Euch recht.Wir leben in Einer Zeit wo Dieses wunderbare Tier dank Mensch hier nicht mehr Seinen notwendigen Lebensraum findet.Anstatt erlegen ,besser nach Sibirien Aussiedlern.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
8 Tage 16 h

Wenn es enker Viech war, oder besser no enker Schosshundl waret sem wurt des gwiss audrahnen. Ober isch jo lei a tumms Kalbl von a no timmeren und verhossten Bauer!

Landschaftspfleger
9 Tage 19 h

Jeder normal denkende Mensch versteht, dass sich hungrige Großraubtiere nicht von Zäunen aussperren lassen. Wenn solche Zäune nicht reine Geldverschwendung wären, würden sich die Bauern und Interessentschaften sicher welche anschaffen. Auch hilft es wenig wenn während der Nacht Herdenschutzhunde mit im Pferch sind, den dann greifen die Wölfe eben tagsüber an, wie es Berichte aus Deutschland und der Schweiz zeigen. Eine geschlossene Herdenführung ist in den meisten alpinen Gegenden schon gar nicht möglich, und würde ohnehin große Flurschäden, und somit Erosionen mit sich bringen.

sonoio
sonoio
Tratscher
9 Tage 17 h

was bedeutet, die landschaft würde nicht mehr schön gepflegt aussehen,oder? 

andr
andr
Superredner
9 Tage 19 h

Die Bauern sagten das herdenschutzzäune nicht schützen der gscheide sesselkleber sagt ja das hilft der Bauer versteht halt nix

barbastella
barbastella
Superredner
9 Tage 9 h

…wie kann man etwas behaupten, das man noch nicht ausprobiert hat?

andr
andr
Superredner
8 Tage 23 h

@barbastella weil es die Logik sagt wenn du das verstehst wenn die Kerze fertig ist sagt die Logik das das Licht ausgeht

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
8 Tage 16 h

@barbastella
Manche Leute (praktisch denkende) erkennen den Nutzen einer Sache bereits im Vorfeld. Es gibt aber Einfallspinsel die sich jeden Müll andrehen lassen und überzeugt sind das es geht!

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
9 Tage 19 h

Hurra, das Sommerloch ist gefüllt!

Firewall
Firewall
Tratscher
9 Tage 18 h

lasst mal alle Supermärkte 5 Tage geschlossenen! “Wiederhole Geschlossenen ” schauen was Menschen dann machen????

Landschaftspfleger
9 Tage 16 h

dann werden die Städter, uvm. wieder zu Jäger und Sammler: Maden, Regenwürmer, Tollkirschen, Mehlbeeren, Fliegenpilze, Blindschleiche, Dachhasen usw…….😉

Igor
Igor
Tratscher
9 Tage 14 h

@Landschaftspfleger
…..oder die nichtbewachten und ungeschützten Haustiere auf den Almen😂😂😂

Spamblocker
Spamblocker
Grünschnabel
9 Tage 13 h

@Landschaftspfleger in deinem Kommentar merkt man die Evolution Einiger Menschen im Gegensatz zu den Tieren 😂😂😂

Landschaftspfleger
9 Tage 11 h

@Igor
In diesem Fall hast du vollkommen recht, anstatt sich selbst einen Kanikel zu füttern, würden im Ernstfall wohl viele den Bauern das Vieh aus den Ställen stehlen. Skrupel und Anstand haben viele Leute keinen mehr.

xXx
xXx
Tratscher
9 Tage 11 h

Du meinst ohne Almwirtschaft? 😂 da bleibt kein Supermarket zu, vllt eins von 100 Regalen leer, aber der Rest kommt eh aus der Massenproduktion.

Nicht das ich das gut finde, aber manche Argumentation ist echt Witzig, tut mir leid 😉

Schnauzer
Schnauzer
Grünschnabel
9 Tage 9 h

@xXx wohl den Hintergedanken vom Kommentar von @Firewall nicht ganz durchschaut? 😂😂

Mastermind
Mastermind
Superredner
9 Tage 6 h

@Landschaftspfleger Tollkirschen konsta selba essen, wurat ih nit versuchen.

erika.o
erika.o
Superredner
9 Tage 20 h

dou sieht man wieder einmal …
die Vicho sein schlaua wi di Leit
die sich mit überteuerten Massnahmen
noch schnell ins Spiel bringen wollen.

brutus
brutus
Tratscher
9 Tage 18 h

…die Viecher sein zumindescht schlauer als dia linksextremen Tierschützer!

Loewe
Loewe
Superredner
9 Tage 13 h

die meisten Großwildbefürworter werden sich denken:

“MICH BETRIFFT ES NICHT!”
“oder was will so ein Wolf, der nur wie ein Hund ist gefährlich sein?”

Wann wird ein Umdenken stattfinden?? 😏😏😕😯😇

Schnauzer
Schnauzer
Grünschnabel
9 Tage 11 h

In ein paar Jahren werden sie….vielleicht….umdenken wenn das “massakrieren” erst richtig losgeht….oder es mal den “Richtigen” erwischt, das sind erst die “Vorboten”……abwarten und staunen.

xXx
xXx
Tratscher
9 Tage 11 h

Und die Bauern denke: die Landschaft gehört nur mir, das Wasser nehm ich mir auch und alles was da kreucht und fleucht und mich stört wird vernichtet und getötet…was solls den Städter auch angehn?

Wann wir ein Umdenken stattfinden? 🤔

traktor
traktor
Universalgelehrter
9 Tage 10 h

@xXx
ach xxx man sieht das du dein essen im supermarkt holst und keine ahnung hast woher die lebensmittel kommen die wohl bald unter lebensgefahr produziert werden müssen…

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
9 Tage 9 h

@xXx und die Städter denken: i hon mein sauber gepflegten gorten wo i jede woch 1 oder 2 mol meim perfekten rosen mahn, dass kuan onders bliamel und halmele aufgeat und nit zi vergessen meine perfekt Läusefreien rosen! Die tiegermuggen nerven mi in summer, dass i immer in gorten sitzen konn, zum glück tian sie ovizide in gulli inni donn werrts besser… jede Spinne und jede fluig wos in meine wohnung sowieso a feind und werrt sofort eliminiert, dass meine wohnung wieder picco bello rein und sauber isch

xXx
xXx
Tratscher
9 Tage 7 h

@So sig holt is guet meiglich das a Städter sou denkt 🤷🏻‍♂️ i woes es nit weil i afn Lond leb 😂 ober i hon lieber Natur Pur und sem muesch weit gien, das sell in insern ach so (schein)heiling Landl findesch

xXx
xXx
Tratscher
9 Tage 7 h

@traktor nö, s’ meiste hol i bin Bauer oder aus mein Gorten, ober hosch recht, wer mi in Zukunft a leimer mit a Woffe in Gorten ausen getrauen 😂

Mamme
Mamme
Superredner
8 Tage 21 h

@xXx Tut mier sehr leid für dich,dass du blind bist und die Natur nicht mehr sehen kannst,ich jedenfalls sehe sogar in unseren Städten viel schöne Natur,brauche dazu keine Grossraubtiere

bubbles
bubbles
Grünschnabel
9 Tage 12 h

Wölfe sein im normalfoll extrem scheue Tiere, ausser bei Anfütterung oder Tollwut. Des isch holt oanfoch der Lauf der Natur. A Kotze quält ihr Opfer a zu Tode. Des passt schun…. des hot die Natur aso ingerichtet. Der Mensch soll do amol awin Respekt zoagn und sich im Rad der Natur net inmischn, gonz oanfoch.

Firewall
Firewall
Tratscher
9 Tage 11 h

das ist Gewaltig die Negative Einstellung den Wildtieren gegenüber, einfache unfassbar die Entwicklung der Südtiroler Minderheit, ist wahrscheinlich die Angst die Wölfe könten das Landhaus übernehmen

thomas
thomas
Universalgelehrter
8 Tage 23 h

@Firewall
no schlimmer war lai, wenn die Wölfe Hockeymeister wurreten. Wert ober nie passieren… 😉

traktor
traktor
Universalgelehrter
8 Tage 20 h

@Firewall
du wirst dich noch wundern.
ich hoffe durch die gefahren geben dir die bauern keine lebensmittel weiter da die produktion zu gefährlich wird…
schauen wie lieb du dann das grossraubwild findest

Rider
Rider
Grünschnabel
9 Tage 19 h

Naana wia seel??😨 war von unfong un klor gwesn…🙆🙆

barbastella
barbastella
Superredner
9 Tage 12 h

Jedes Jahr sterben sehr viele Weidetiere (z.B.600.000 Weidetiere in Deutschland) an Krankheiten, Blitzeinschlägen, Unfällen in Felsspsalten, usw. aber wenn der Wolf nur eins holt ist das Weltuntergang.

Mamme
Mamme
Superredner
8 Tage 21 h

Wenn der Wolf nur einen Goldfisch von dier holen würde,were das der Weltuntergang?

Lucifer_Morningstar
Lucifer_Morningstar
Grünschnabel
9 Tage 16 h

sell war jo mol eh klor, dass sich so a Viech net va an  zaun aufholten lost….. de sein schlauer als so macher bürger heutzutage….

Berg
Berg
Grünschnabel
9 Tage 11 h

Durch das Verdrängen der Großraubtiere in  unserem Land war es möglich das Land so zu gestalten wie es Heute ist doch mir scheint einige wünschen sich die Steinzeit zurück ohne auf die heutigen Vorteile und Bequemlichkeiten zu verzichten. 
Ich glaube dass niemand behaupten kann, dass sich unser Land ohne Wölfe und Bären schlecht entwickelt hat und dass die Ansiedlung von Großraubtieren für unserer wirtschaftliche Entwicklung Vorteile bringt.

Felizitas
Felizitas
Neuling
9 Tage 10 h

Das Problem sind nicht nur die gerissenen Schafe, Kälber, Esel usw.. Bei einem Schafriss wird die ganze Herde in alle Richtungen gescheucht. Jedesmal verenden ausser dem gerissenen Tier noch weitere, welche in unwegsamen Gelände sich verletzen und verenden. Oder sich in den Latschen verfangen und dort verhungern und verdursten.

Duc
Duc
Grünschnabel
8 Tage 22 h

Weg mit dem wolf!!! Sofort!

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
6 Tage 15 h

Er ist schon auf den Weg, oder?

maikaefer8
maikaefer8
Grünschnabel
8 Tage 21 h

Ein Aufwachen wird es erst geben, wenn das erste Kind am Schulweg angefallen wird.

Felizitas
Felizitas
Neuling
8 Tage 21 h

und do triffts wohrscheinlich die Bauerskinder. Die sem miesen meischtens a Stuck zu Fueß durch Wiesn oder Wold gien.

Schnauzer
Schnauzer
Grünschnabel
8 Tage 21 h

@ maikaefer8
Neeeeein, das wird nicht passieren denn der
moderne Homo sapiens fährt der lieben intakten und artenreichen Umwelt
zu liebe die eigenen Kinder bis vor die Klassentür und holt sie wieder
ab so dass sie ja keinen Meter zu Fuß gehen müssen, die hätten meistens
gar keine Chance einem Wolf zu begegnen.
Das passiert höchstens den
rückständigen Bergbewohnern (die einst den Wolf bekämpften) deren Kinder mangels Möglichkeiten sich die
Zeit in der freien Natur vertreiben müssen 😉😉😉

m. 323.
m. 323.
Superredner
8 Tage 14 h

@Schnauzer Rückständig. ist hier schon jemand anders… sau blöder Kom…

Schnauzer
Schnauzer
Grünschnabel
8 Tage 13 h

@m. 323. i denk do hosch mi iez obo folsch verstondn, des wor SARKASTISCH gemoant….😇😇

maxi
maxi
Grünschnabel
8 Tage 23 h

Der Herdenschutzzaun isch lei dass die Landschaft mit Plastikmüll versaut wird. Eine Maßnahme de lei Bürokraten einfollt.

prontielefonti
prontielefonti
Tratscher
9 Tage 7 h

Gibs decht nit? 😂

wpDiscuz