Mehrere Einsätze für das Weiße Kreuz

Unruhen auf den Straßen Südtirols

Samstag, 05. September 2020 | 18:55 Uhr

Bozen – Am heutigen Samstag kam zu einigen Verkehrsunfällen im Land Südtirol.

Wie bereits berichtet ereignete sich bereits am Vormittag ein Auffahrunfall mit neun Verletzten auf der A22 bei Pfatten.

Um 12.00 Uhr Mittags kam es bei Glurns Richtung Taufers zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Motorrad, wobei eine Person mittelschwere Verletzungen erlitt.

Kurz vor 13.00 Uhr ereignete sich in Welschnofen ein Motorradunfall. Die Fahrerin des Fahrzeuges trug mittelschwere Verletzungen davon. Nach der Erstversorgung am Unfallort wurde sie vom Pelikan 2 ins Krankenhaus nach Bozen geflogen.

Landesfeuerwehrverband Südtirol/Freiwillige Feuerwehr Gummer

Zu einem weiteren Auffahrunfall kam es um 15.40 Uhr in Antholz zwischen einem Motorrad und einem Traktor. Ein Mann aus Österreich zog sich dabei mittelschwere Verletzungen zu und wurde in das Krankenhaus von Bruneck gebracht.

Im Einsatz standen die Weißen Kreuze der Sektoren Unterland, Mals, Welschnofen und Bruneck sowie die Freiwilligen Feuerwehren von Antholz Mittertal und Welschnofen, der Rettungshubschrauber Pelikan 2 und die Carabinieri.

 

 

Von: sis

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Unruhen auf den Straßen Südtirols"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
irgendwer
irgendwer
Tratscher
17 Tage 19 h

am Würzjoch war heute Motorradrennen ausländischer Motorradrowdys !!!!!!

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
17 Tage 18 h

idem auf der Dolomitenstrasse Auer-Cavalese! Da waren’s eher italiener… es ist höchste Zeit, dass die Politik eingreift! Unsere Panoramastrassen sind bald nur mehr Spiel- und Rennstrecken für Motorradfahrer: viel Abgase und Lärm, sonst nichts anderes!

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
17 Tage 6 h

Motorräder müssten generell verboten werden.

Dublin
Dublin
Kinig
17 Tage 20 h

…Unruhen auf den Strassen?…a Ruah sollat sein!…
🤫

fluegel
fluegel
Grünschnabel
17 Tage 5 h

der Autor sollte die deutsche Sprache besser kennen. es müsste Unruhe heissen!

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
17 Tage 19 h

Gute Besserung allen!!!

luki
luki
Grünschnabel
17 Tage 6 h

overtourism…

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
17 Tage 5 h

ja, interessant wie alle die Ruhe und den sozialen Abstand suchen und zum Schluss stehen sie Kolonne auf den Strassen, auf den Bergen, im Restaurant, ….. 🤦‍♂️

a sou
a sou
Superredner
17 Tage 4 h

Was für ein Gehäule hier… im März/April/Mai war „Ruhe“ da hats den Herren hier auch nicht gepasst… Immer nur Jammern, da wundert man sich über eine schlechte Meinung zu den Einheimischen… frustrierte, unzufriedene, egoistische Neidhammel… trifft wohl öfter zu als angenommen

Sag mal
Sag mal
Kinig
17 Tage 8 h

Unruhen? Es ging zu als gäbs kein Morgen.Der seit Jahren gepredigte Egoismus macht Viele unglücklich.Wer schaut auf Die Die Ruhe od.Hilfe bräuchten ?

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
17 Tage 5 h

“Unruhen auf den Straßen Südtirols”. Dachte bei dieser Überschrift spontan, dass es zu Gewalttaten bei Demonstrationen gekommen ist. Gott sei Dank nur der “alltägliche” Wahnsinn im Straßenverkehr…..

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Tratscher
17 Tage 16 h

Immer bei Nordwind……

wpDiscuz