Glück im Unglück für die Hausbewohnerin

Vill: Einbrecher zum zweiten Mal „zu Gast“

Donnerstag, 13. September 2018 | 12:00 Uhr

Vill – Glück im Unglück hat eine Hausbewohnerin in der Cavalesestraße in der Vill gehabt. Als sie am Abend gegen 21.00 Uhr von der Arbeit nach Hause kam, fand sie das Gitter nicht so verschlossen, wie sie es hinterlassen hatte.

Dann folgte die nächste böse Überraschung, berichtet das Tagblatt Dolomiten: Die Haustür war einen Spalt offen, das Schließblech verformt und ein Stück vom Türstock abgespalten.

Im Wohnzimmer waren alle Schubladen durchwühlt worden.

Vor vier Jahren war im selben Haus bereits einmal eingebrochen worden.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

 

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Vill: Einbrecher zum zweiten Mal „zu Gast“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paul
Paul
Universalgelehrter
9 Tage 9 h

alltag in der NO GO CITY Bozen…dank der Narrenfreiheit für Kriminelle

denkbar
denkbar
Kinig
8 Tage 13 h

@Paul. Wieder einer der nur Bildlen anschaut und nicht liest.

m69
m69
Universalgelehrter
9 Tage 11 h

nein nein alles nur Fakes News es kann kein Verbrechen in Südtirol geben! ironie off! 

gafnsana
gafnsana
Grünschnabel
9 Tage 9 h

Glück im Unglück?

WM
WM
Universalgelehrter
9 Tage 5 h

Wir wissen alle welche parteien so großzügig wirtschaftsflüchtlinge ohne bleiberecht so großzügig ins land lies

BEATS
BEATS
Tratscher
9 Tage 6 h

glück für den dieb? 😀

berthu
berthu
Superredner
8 Tage 15 h

Das Wort “Glück” ist hier wohl fehl am Platz!
Eher wohl ‘Sicherheit’ – daß der Dieb auch diesmal nicht gefaßt wird.

wpDiscuz