Die Verzweiflung einer Mutter

Vom Mann niedergestochen – Familie auseinandergerissen

Montag, 04. Dezember 2017 | 11:01 Uhr

Bozen – Am 25. März wurde sie von ihrem Ehemann mit einem Messer niedergestochen und überlebte glücklicherweise die Attacke. Seither ist nichts mehr, wie es war.

Die 33-jährige Frau mit marokkanischen Wurzeln, die seit ihrem vierten Lebensjahr in Bozen lebt, hat sich nun an die Medien gewandt. Sie ist nämlich maßlos enttäuscht vom Sozialdienst. Zusagen seien nicht eingehalten worden.

Nach dem Vorfall im März wurde ihre Familie auseinandergerissen. Seitdem hat sie ihren Ehemann nicht mehr gesehen und von ihren sechs Kindern lebt nur mehr der Zweijährige bei ihr.

Die Zwillinge im Alter von 15 Jahren wurden nach Angaben der Frau in zwei Strukturen nach Pavia gebracht. Ursprünglich hätten sie in Strukturen nahe Bozen gebracht werden sollen, wo auch ein spontaner Besuch möglich gewesen wäre. „Der Assistent des Sozialdienstes hat mir auch versprochen, dass sie nicht getrennt werden.“ Nichts sei so eingetroffen, wie ausgemacht gewesen, so die Frau verzweifelt. Sie hatte sich einem chirurgischen Eingriff unterziehen müssen und daher der Unterbringung zugestimmt. Doch es kam dann alles ganz anders, worüber sie nun erzürnt ist. Zwei Jahre sollen die Zwillinge in den Strukturen leben, so sieht es die richterliche Verfügung vor.

Drei weitere Kinder hat die Mutter zu Verwandten nach Marokko gebracht, damit sie ihr nicht ebenfalls von den Behörden genommen werden.

Die 33-Jährige will nun das Gespräch mit den Sozialdiensten suchen. Sie hat sich auch einen Anwalt genommen. Ihr Ziel ist es, die Familie wieder zusammenzuführen – erst die Kinder, dann will sie auch die Sache mit ihrem Ehemann regeln.

Er sei ihr 18 Jahre ein guter Mann gewesen, erzählt sie lokalen Medien. Wohl der Alkoholkonsum habe ihn verändert und Wochen vorher habe sie ihn plötzlich nicht wiedererkannt. Schließlich kam es zu der Bluttat, die die Frau nur knapp überlebt hat.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

64 Kommentare auf "Vom Mann niedergestochen – Familie auseinandergerissen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Goggi
Goggi
Grünschnabel
9 Tage 18 h
Ok, ok, ok.. lai no amol, dass i‘s a versteah.. 1. ihr Typ sticht sie nieder ( e fin quá) 2. sie isch schwar verletzt und weil sie an chirurgischen Eingriff braucht, „ gib“ sie die großen Zwillinge in Sozialamt. Die ondern drei schickt sie Marokko, weil sie die sem nit in Sozialamt “geben” will🤔 3. iatz geats ihr wieder besser und sie will, dass Olls wieder werd wia erster mit Monn und Kinder… Wo genau isch es Problem? Wenn’s a stabile Partnerschaft und Mutter wäre, dann tat men ihr die Kinder wieder geben, sell isch fix! .. Wegen Monn… Weiterlesen »
amme
amme
Tratscher
9 Tage 17 h

fin qua hai scritto formaggio

PuggaNagga
PuggaNagga
Superredner
9 Tage 16 h

@Amme
Stimp, bis „fin qua“ steat formaggio, ober donoch entspricht der Kommentar dor Wohrheit. Der geats lei ums Geld, mit 5 Kinder kriagsch a fettes Geld firs Nixtian!

a sou
a sou
Tratscher
9 Tage 16 h

@amme du kennsch di aus gell… Woasch wia longs braucht dass der Sozialdianst zu solche Mittel greift..

Wenns der guatn Frau net passt, soll sie Marokko zrug mit monn und kinder, donn konn sie bled redn. Weder er no Sie an Cent ingezohlt obr groaß fordern… andate a caga***!!!! 

lollipop
lollipop
Grünschnabel
9 Tage 15 h

@Goggi Non capischko un tubo

witschi
witschi
Universalgelehrter
9 Tage 15 h

@amme, dummer mensch

Marta
Marta
Universalgelehrter
9 Tage 11 h

ab nach Marokko!!!!-

george
george
Tratscher
9 Tage 4 h

@PuggaNagga fünf Kinder auziagn hoaßt nit “nix tian”!

Leonor
Leonor
Tratscher
9 Tage 18 h

Sie muss gegen Jugendgericht eine Anklage erheben, wo sie eine richterliche Verfügung gemacht haben. Geh zum Christian Masten, der hilft dir in dieser Sache schon.

Auch Sozialassistentin sind a nit ganz unschuldig an dieser Sache. Sie heucheln diese Versprechungen vor hinterrücks schreibm sie dramatische Berichte rein, wo Unwahrheiten enthalten.

durchdacht
durchdacht
Grünschnabel
9 Tage 17 h

Gut wenn sie auch noch zum Mann zurück will, der sie niedergestochen hat und mit ihren Kindern wieder ‘happy family’ spielen will…
Gut, dass der Sozialdienst die Zwillinge weit weg gebracht hat.

Leonor
Leonor
Tratscher
9 Tage 17 h

@durchdacht

in diesem fall soll ihr jemandem sagen, dass bei uns die Mentalitäten anders läuft, dass es nicht unbedingt ein Mann da sein muss um die Schein weiter wahren zu müssen oder die “Familienehre”zu retten.

Staenkerer
9 Tage 16 h

wenn sie den gewalttätigen monn zrugg will müßte man des kloankind a no aus der familie entfernen! sie konn sich jo der gefahr einer wiederholung aussetzn, ober a kloans kind nit!
damit warn a de kinderbeilagen und beiträge dafür hinfällig, nor solln se boade orbeitn gien und wenn sie sich als eltern und vorbilder bewähren solln sie wieder an antrag der familienzusammenführung beantragen!

PuggaNagga
PuggaNagga
Superredner
9 Tage 16 h

@leonor
Sie muss gar nicht klagen. Immer klagen, klagen, klagen. Einfach mit der Tragödie abschliessen und ein neues Leben beginnen, ohne Mann!
Wer 5 und mehr Kinder zeugen kann soll selber drauf schauen (wenn es gesundheitlich wieder läuft).

a sou
a sou
Tratscher
9 Tage 16 h

@Leonor die nägste wos sich auskennt 😀 es hop so kuan plan, obr groaß Bledsinn schreibm… Fakt isch, dass die Sozialassistenten eigentlich viel zu wianig in ihre Berichte eini schreiben um de Leit net no mehr zu belasten. Wenn sie die Zwillinge weit weck getun hobm, hobm sie sicher mehr als uan triftigen Grund kop… 

Tottele
Tottele
Tratscher
9 Tage 14 h
@Lenor 11:33 Was soll der SCHEISS dieser ganzen Minus-Drücker .Mach dir nichts draus weil du hast vollkommen richtig geschrieben !! CHRISTIAN MASTEN kann helfen und du hast auch die Wahrheit geschrieben . BEI DEN sozial-Ämtern WIRD OFT SEHR VIEL GELOGEN UND WICHTIGE DINGE NICHT NIEDERGESCHRIEBEN ! Das tolle an der Sache ist dann noch , dass sie beim Vorlesen einfach die Zeilen auslassen welche man eigentlich wissen sollte . Nicht vergebens musste EINE vom Amt verschwinden , weil man ihr drohte und den nächsten Arbeitsplatz musste sie auch wieder verlassen und jetzt arbeitet sie anscheinend im Krankenhaus . Wie lange… Weiterlesen »
Leonor
Leonor
Tratscher
9 Tage 14 h

@a sou

du kennst mich gar nicht daher kannst mi nit so urteilen..hmhmm

Leonor
Leonor
Tratscher
9 Tage 5 Min

@Tottele

mir macht a nix draus bei den Minusdrücker. Die Wahrheit ist halt schwer zu ertragen.

Tottele
Tottele
Tratscher
8 Tage 21 h

@Leonor
6:19
Hast wirklich recht !

NixNutz
NixNutz
Superredner
9 Tage 18 h

Enttäuscht vom sozialdienst? Daidai wos willschdo von sem erwortn. Werd gholfn und norano wünsche äussern? Ma i woas net, a por leit moanen es lebm isch a wunschkonzert

Staenkerer
9 Tage 16 h

tjo, wenn de melchkuh nit soviel milch gib wie erwünscht …??
de kinder guat unterbringen und de eltern solln schaugn wie man bei ins weiterkimmt … mit orbeit!

Tottele
Tottele
Tratscher
9 Tage 14 h

@NixNutz
11:21
Ich kann nur sagen dass nicht alles Gold ist was glänzt , ich meine damit die Familie und auch das Sozialamt .
Auf jedem Fall soll in erster Linie auf das Wohlergehen der Kinder geschaut werden !!

sarnarle
sarnarle
Tratscher
9 Tage 18 h

Geh nach Marokko und wende dich dort ans Sozialsystem, wirst sehn dann ist alles in kürzester Zeit erledigt.

PuggaNagga
PuggaNagga
Superredner
9 Tage 16 h

Ja der rote Teppich wird in Casablanca ausgerollt und mit Geldsäcken und offenen Armen bereits gewartet.

der Vinschger
der Vinschger
Tratscher
9 Tage 13 h

Genau wenn olls passt kriag se die Zwilling, ihren Tscheggl sowieso und dann ob nach Hause und schun isch die Familie zusomnengfiahrt, wia gewünscht!

Enrique
Enrique
Tratscher
9 Tage 19 h

wünsche ihr viel kraft

witschi
witschi
Universalgelehrter
9 Tage 17 h

um sich das nächste mal besser wehren zu können?

durchdacht
durchdacht
Grünschnabel
9 Tage 17 h

Na bittschian…sell wünsch i in de ormen Kinder net ihr und ihrem deppaten Ehemonn

amme
amme
Tratscher
9 Tage 17 h

@witschi böser mensch

hannes
hannes
Grünschnabel
9 Tage 18 h

Wenn du schon so enttäuscht bist… wende dich einfach an den marokkanischen Sozialdienst… da wird dir mit Sicherheit geholfen…

witschi
witschi
Universalgelehrter
9 Tage 17 h

wieder einmal typisch. da wird dieser frau geholfen wie man nur kann und was wünscht sie sich zurück? ihren ehemann, der sie vor den kindern niedergestochen hat. sollen die kinder diesen mordversuch nochmal mitmachen?

timmyyy
timmyyy
Neuling
9 Tage 18 h

man müsste die Politiker die hier dies alles ermöglichen aufn Mond 
schießen

efeu
efeu
Tratscher
9 Tage 17 h

eines muss ich ihr recht geben Das Personal vom Sozialdienst ist inkompetent es lässt zu wünschen übrig. das andere sei dahingestellt

mandela
mandela
Tratscher
9 Tage 16 h

bin auch deiner Meinung.

a sou
a sou
Tratscher
9 Tage 16 h

Die nächste Leuchte… Mach nur eine Woche die Arbeit eines Sozialassistenten, mit ein bisschen Glück erholst du dich von den dort erlebten Ereignissen nie wieder… 

Diesen beiden Eltern dürfen die Kinder nie und nimmer zurückgegeben werden, einzig un allein schon zu deren eigenem wohl!! Alleine schon der Fakt, dass er sie “Niedersticht” lässt grob erahnen wie es dort “zuhause” zugegangen ist. Kein einziges Kind, hat in zivilisierten Ländern in solchen Zuständen aufzuwachsen, schon gar nicht 6!!  

Staenkerer
9 Tage 14 h

des isch a sozialdienst nit a dienstleistungsbetrieb der wünsche auf knopfdruck erfüllt … oder sollte des holt zumindest sei, obwohls schun oft ausschaug als war er letuteres!

Tottele
Tottele
Tratscher
9 Tage 13 h

@efeu
13:02
Bin derselben Meinung wie efeu , also wenn man nicht selbst vieles wüsste dann kann man Zweifel haben .
Was die betroffene Familie betrifft so kann ich nicht urteilen , aber sonst….
Und nun können aber bei mir die Minus-Drücker anständig drücken damit sie Genuss verspüren obwohl sie nicht wirklich wissen wie das des öfteren so in Wirklichkeit abläuft .
Danke .

efeu
efeu
Tratscher
9 Tage 11 h

@Tottele
super wir wissn was wir schreiben

Tottele
Tottele
Tratscher
9 Tage 8 h

@efeu
18:17
Ich schreibe eigentlich immer nur von Selbsterfahrungen und Kenntnissen von anderen Personen welche zu 100% wahr sind .
LG

typisch
typisch
Superredner
9 Tage 18 h

kopfschütteln,soll man jetzt den ehemann frei lassen…..

PuggaNagga
PuggaNagga
Superredner
9 Tage 16 h

Ja unbedingt. Traumatisiert usw… grünes Standard Gelabere.

Staenkerer
9 Tage 19 h

do werd woll mehr nit gstimmt hobn in und mit der familie das man de kinderaus dem häuslichem verhältnis nimmt???
sie will es mit dem monn klären …?? also werd nix mit a anzeige ihrerseits???
und des bei so an gewoltsausbruch … und den kloanen kind im haus ….??
na, jo, manche frauen lernen nie!!
i wünsch den kindern a gute zukunft, wo immer de a sein möge!

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
9 Tage 17 h

dieser fall nervt !

m. 323.
m. 323.
Superredner
9 Tage 15 h

Gute Frau nehmen sie ihren Ehemann und ihre Kinder und ziehen nach Marokko..dort funktioniert der Sozialdienst…bin gerne bereit für das zu spenden….aber bei uns hier keinen Cent mehr

Sirio
Sirio
Grünschnabel
9 Tage 17 h

Dass eine Mutter ihre Kinder zurückhaben will, ist verständlich. Dass sie jedoch mit einem solchen Mann wieder zusammenleben möchte und damit sich selbst und die Kinder erneutem Terror aussetzt, ist für mich nicht nachvollziehbar.

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
9 Tage 15 h

18 Jahre ein guter Ehemann …warum plötzlich Alkohol problem? Die Sozialdienste greifen erst ein wenn sie sehen das die Eltern nicht instande sind für ihre Kinder zu sorgen…ich glaube hier wird nicht ganz die Wahrheit gesprochen

Kurtl
Kurtl
Grünschnabel
9 Tage 16 h

Tiat es amol die Orbeit vom sozialdienst… nocher kennt es drüber lästern. Die Aussage von der Mutter und die wahren Begebenheiten sind wahrscheinlich zwei verschiedene Welten. Koaner woas wia die Umstände vorher waren, wiso er des getun hot, vielleicht wäre es für die Kinder schon vorher besser gewesen auszuziehen….

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
9 Tage 11 h

Sie sehn die Seite vom Sozialdienst aus.Waren Sie mal darauf angewiesen u.wissen wie man Sich fühlt wenn man als Einheimischer nicht mehr weiter weiss?Und im Stich gelassen Wird?

Tottele
Tottele
Tratscher
9 Tage 8 h

@Sag mal
18:31
Ich könnte mir vorstellen dass Sie auch schon irgendwie Erfahrungen machen durften .
Wie schon geschrieben , dass nicht alles Gold ist was glänzt !
LG

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
8 Tage 13 h

@Tottele 👍erraten!

lollipop
lollipop
Grünschnabel
9 Tage 15 h

Soso, der Alkoholkonsum hat den Mann verändert… Immer diese verdammten Drogen!!

iwoasolls
iwoasolls
Tratscher
9 Tage 11 h

vieleicht isch in marokko dor bessere sozialdianst! bessa sie gang sem hin!😂😂😂

Tottele
Tottele
Tratscher
9 Tage 7 h

@iwoasolls
Eher I WOAS NIX

mad max
mad max
Grünschnabel
9 Tage 15 h

Jo wos willsen ?!?
Jo lotse hot zruggien zi den typ nua wertase wo neamol niedostechn na olls zi spot

PuggaNagga
PuggaNagga
Superredner
9 Tage 8 h

Was erwartet sich die gute Frau?
5 Sterne Wellness Luxusbehandlung im Pent House und Rolls Royce Phantom. Täglich Animation, Clown und Showküche. Abends Ultra-HD Privatkino mit Dolby Atmos Sounderlebniss.
Genächtigt wird im King Size Wasserbett unter künstlichem Sternenhimmel.

Tabernakel
9 Tage 8 h

Schön, dass auch ein Job für Dich abfällt.

Tottele
Tottele
Tratscher
9 Tage 7 h

Manche Kommentare ,also ….
Ich bin zwar kein Ausländer-Freund , aber so manche Worte kämen mir gar nicht in den Sinn !
Ich bin der Meinung dass es prinzipiell um die Kinder und dessen Mutter geht und nicht wohin sie verschickt werden soll oder sich doch abstechen lassen soll .
Hier geht es um Fakten und Prinzipien , sowohl um Menschenrechte und nichts mehr !!

Missx
Missx
Universalgelehrter
9 Tage 10 h

Sie kann den Kindern samt Mann nach Marokko folgen und dort ihr Leben regeln. Dort sind auch keine pösen Sozialdienste.

Audi
Audi
Superredner
9 Tage 9 h

2 Kindo in di Welt setzn und ordentlich erziehen , isch mehr gitun wie 6 und la holbis , und et wissn wie ibo di Rundn kem bol amo epas et laft wies sollat

Tottele
Tottele
Tratscher
9 Tage 7 h

@Audi
20:44
Das ist eine andere KULTUR !

Tottele
Tottele
Tratscher
9 Tage 7 h

@Audi
20:44
Ba de isch die Frau lei a Gebärmaschin und sunst nimmor viel mehr ! Ah und hintorn Heard soll sie stian und net Pip und Pap sogn nor passts .

Horizont
Horizont
Grünschnabel
9 Tage 10 h

i verstea net warum sie diesen gewalttätigen Mann zurück will. die Kinder sein do sicher a nimmer sicher gewesen , deswegen hot man sie wekgebrocht.

Tante Mitzi
Tante Mitzi
Tratscher
9 Tage 9 h

die Sozialdienste müssen am Ende des Jahres Zahlen liefern, denn jeder Sessel muss bezahlt werden, so schauts aus

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
8 Tage 21 h

mein Mitleid hält Sich in Grenzn.Leid tun mir alte Menschen Die nicht mehr sprechen können und misshandelt werden.

wpDiscuz