Burggräfler fühlte sich bedroht und bezahlte zu viel für stumpfe Messer

Vom Messerschleifer eingeschüchtert

Dienstag, 03. April 2018 | 09:41 Uhr

Meran – Ein älterer Herr aus dem Burggrafenamt hat stumpfe Messer viel zu teuer bezahlt.

Wie das Tagblatt Dolomiten schreibt, wollte er eigentlich nur etwas Gutes tun und einem Messerschleifer zu etwas Einkommen verhelfen.

Doch plötzlich standen sie zu zweit in seiner Küche. Er fühlte sich bedroht und entschied, statt sich Hilfe zu holen, die viel zu hohe Rechnung zu begleichen.

Am Ende hatte er aber den doppelten Schaden, denn seine Messer und Scheren bekam er stumpf zurück.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "Vom Messerschleifer eingeschüchtert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Marta
Marta
Universalgelehrter
19 Tage 22 h

wir müssen lernen niemand mehr ins Haus zu lassen !!

Staenkerer
19 Tage 18 h

tua niemand (fremden) was gutes nor hosch nix schlechtes zu erworten!
in de isch oanfoch in koaner weise mehr weiterzuhelfn, es laft olles lei auf ausnutzerei ausi!

Kiki
Kiki
Grünschnabel
19 Tage 18 h

@Staenkerer wie Recht du hast mit diesem Spruch. Ist was Wahres dran.

witschi
witschi
Universalgelehrter
19 Tage 22 h

das hat man halt davon wenn man gut zu fremden sein will. spenden und helfen ist ja in ordnung aber immer schön aufpassen, weil all zu oft stecken leider übeltäter dahinter

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
19 Tage 20 h

Feine Schleifer gibt es in jedem Beruf und das in Überfluss , ins Haus lässt man Fremde grundsätzlich nie rein !

Tabernakel
19 Tage 15 h

Paul
Paul
Superredner
19 Tage 20 h

es gibt keine seriöse Geschäfte an der Haustür

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
19 Tage 18 h

@Paul
Ist das ein Foto aus Bozen nähe Bahnhofgelände oder eine Simulation wie es in Zukunft sein wird?

Blitz
Blitz
Superredner
19 Tage 15 h

@PuggaNagga beides !!👎

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
19 Tage 20 h

Habe im Bekanntenkreis öfters von solchen Fällen (oder von fliegenden Händlern die ältere Leute bedrohen) gehört. Mich wundert, dass die Polizei nichts unternimmt. Zusätzlich zur Nötigung und oftmals unbefugtem Eintritt ins Haus, wird der Umsatz sicherlich nicht versteuert.

Marta
Marta
Universalgelehrter
19 Tage 19 h

und solche Schleifer werden immer mehr !!!

Staenkerer
19 Tage 12 h

de größten schleifer sitzn im londhaus …

Marta
Marta
Universalgelehrter
19 Tage 11 h

@Staenkerer und die Angesehensten !!!

Andreas
Andreas
Superredner
19 Tage 18 h

mir isches gleich gongen. bei mir woren es holt bohrer und de typen sein auf der baustelle kemmen vorolm beim kassieren woren sie zu 2.
ober oft isch man holt zu guat für de welt…

Staenkerer
19 Tage 16 h

des guat sein müßn werd oan woll von olle seitn eingepluit:
der clerus droht mit de hölle,
de merkl schwing de nazikeule
und ban rest bisch a unmensch
geizig
inhuman
rassist
wenn nit jedn dahergelaf…
eppas gibsch oder
obkafsch
oder zu an nebnberdienst verhilfsch!
heit isch der ehrliche einheimischr orbeiter der trottel der nation … aufgrund seiner ehrlichkeit!

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
19 Tage 1 h

etwas Menschenkenntnis wäre hilfreich.Und ehrlichen Leuten gegenüber Seit Ihr misstrauisch.

harmlos
harmlos
Tratscher
19 Tage 19 h

Die ältern Leit sein nou viel zu Guatgläubig. A Rundscheiben und Warnung iber die Medien außer gebm.

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
19 Tage 1 h

die tun trotzdem was Sie wolln.Bestes Beispiel die Bettelei.Wie oft wurde gesagt dass eine Bettelmafia dahinter steckt.Die Leute geben trotzdem.Dann noch “zu fleiss”.

Aika
Aika
Grünschnabel
19 Tage 18 h

Diese Fälle von den Messerschleifern sind bekannt!! Diese verlangen für den Dienst mehr, als das Messer wert ist!! Scheinbar hat bisher niemand die Vorfälle gemeldet! Endlich kommen diese kriminellen Taten ans Licht!

Tabernakel
19 Tage 15 h

Aus dem Burggrafenamt soso.

Kurios
Kurios
Superredner
19 Tage 9 h

Diese Masche dieser Nomaden ist schon so alt, mich wundert es, dass es noch immer Leute gibt die darauf reinfallen

Staenkerer
18 Tage 22 h

do geats holt wie ba de hausierer, an der haustür oder auf der stroß: olle jammern se wie es ihnen schlecht geat, oder sein lästig desholb kafn de leit nor eppas aus mitleid oder hilfsbereitschoft oder damit man se wieder los werd! oder um nit als fremdenfeintlich do gstellt zu wern, den neulich hot so a stroßnhandler zu mir gsog, i kaf lei nix, weil er a forbiger afrikaner isch, i bin a rassist! a guate strategie, denn um zu beweißn das man sell nit isch, müaßte man eppas kafn, viele wern sell a!

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
19 Tage 1 h

damit das Sozialamt entlastet Wird braucht Es Uns Bürger Die schenken.

Kurios
Kurios
Superredner
18 Tage 22 h

Diebstahl und Betrug gibt es schon seit Menschen Gedenken. Aber nachdem schon mehrmals in den letzten Jahrzehnten über diese intriganten Messer und Bohrer Schleifer, in Tageszeitungen und Facebook Gruppen wie “Iatz reichts”, berichtet wurde, müsste man vorsichtiger sein

Schnuggi
Schnuggi
Grünschnabel
18 Tage 22 h
Haha , wie kann man fremden Personen so etwas anvertrauen die von Haus zu Haus kommen mit solchen Angeboten ?? Bei mir sind im vergangenen Jahr auch 3x solche Slaviner gekommen , 2 mal hab ich gar nicht reagiert und beim 3.mal haben sie dann auf vollem Druck geläutet , auf die Frage was sie wollen kam die Antwort , dass sie Messern und Scheren schleifen würden und das mit einen rabiaten Ton . Auf mein nein , brauch ich nicht kam der Ton noch schärfer , hab dann gesagt ich rufe gleich die Carabinieri und weg waren sie auf… Weiterlesen »
rosenstock2017
rosenstock2017
Grünschnabel
17 Tage 1 h

Ba mir hot a junge gleitet und hot mi gfrogg ,ob i Messer zu schleifn hat,obr zun Glück honn i gsogg :Naaah ,i schleifm mr sie selbr und honn de Tür zua gkaut.

wpDiscuz