Betrüger haben diesmal vor allem Frauen reingelegt

Vorsicht vor falschen Freunden auf Facebook und Co

Dienstag, 09. Oktober 2018 | 14:25 Uhr

Bozen – Die Post- und Kommunikationspolizei der Abteilung in Bozen informiert, dass es in letzter Zeit erneut zu Betrugsmeldungen von Nutzern sozialer Netzwerke gekommen ist. Geködert wurden die Betroffenen von Personen, die sie im Internet „kennengelernt“ haben.

Bei den Opfern handelt es sich in diesen Fällen überwiegend um Frauen, die in sozialen Netzwerken eine Freundschaftsanfrage von Männern bekommen haben. Die Männer geben in der Regel vor, dass sie angesehene Beamte internationaler Organisationen, Vertreter der Streitkräfte anderer Länder sind oder sie behaupten, sonst welche sozial bemerkenswerten Berufe auszuüben. Nachdem sie das Vertrauen ihrer Opfer gewonnen haben, beginnen sie diese auf geschickte Weise psychologisch zu manipulieren, um letztendlich Geld von ihnen zu erhalten.

Ein Beispiel: Die Männer erklären, dass sie in Schwierigkeiten stecken würden und auf medizinische Behandlung zurückgreifen müssten, zurzeit aber nicht das nötige Geld hätten. In manchen Fällen ließen die Betrüger ihre Opfer glauben, dass sie kurz darauf nach Italien kommen würden, wo sie mit dem Opfer gemeinsam als Paar eine Zukunft haben könnten. Auch in Südtirol sind bereits Personen dieser Betrugsart zum Opfer gefallen und haben einen Schaden von einigen 1.000 Euro erlitten.

Die Postpolizei rät allen Nutzern von sozialen Netzwerken, nur denjenigen Menschen Freundschaft zu gewähren, die man bereits aus dem wirklichen Leben kennt, und nicht umgekehrt. Auf diese Weise wird die Möglichkeit, Opfer von unangenehmen Situationen zu bleiben, sicherlich eingeschränkt.

Für weitere Informationen können sich die Bürger an die Post- und Kommunikationspolizei in Bozen unter der Rufnummer 0471 531413 wenden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Vorsicht vor falschen Freunden auf Facebook und Co"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
kleinerMann
kleinerMann
Tratscher
6 Tage 7 h

ich muss mich leider wiederholen . . wie kann man einer unbekannten Person welche man auch noch auf FB “kennenlernt” Geld schicken ?? Leute, gebt dieses Geld Wohltätigkeitsvereinen, dann ist denen wenigstens geholfen! Bin fast sprachlos über so viel Naivität

Septimus
Septimus
Superredner
6 Tage 5 h

Frauen reagieren und agieren eben seeeehr auf Emotionen 😥😍😘…ob sie nun echt oder falsch sind…der Italiener würde sagen: “in quel momento,leider luci si spengono”…🤔🤔🤔

Mauler
Mauler
Tratscher
6 Tage 7 h

Daidai wenn jemand a bissl Hirn hot, donn follt er af de Gauner net eini!
Wer gib a Wildfremden Mensch a Geld? Konn er no solong ummerplärn wia kronk er isch!

Do Teldra
Do Teldra
Grünschnabel
6 Tage 7 h

Wi bleid konnschen sein???

nuisnix
nuisnix
Grünschnabel
6 Tage 8 h

Auf meinem Facebook-Profil haben sich in den letzten Wochen massenweise Frauen gemeldet, die mit mir befreundet sein wollten.
Im Gegenzug zu meinem Einverständnis haben sie mir Tausende von Euros überwiesen.
Sollte ich das der Post- und Kommunikationspolizei auch melden?

kleinerMann
kleinerMann
Tratscher
6 Tage 6 h

Die Frau stand unter Schock nein, aber du könntest mir einige Euros überweisen – damit ich schweige wie ein Grab 🙂

xXx
xXx
Tratscher
6 Tage 6 h

Mir stellt sich in solchen Fällen eher die Frage, ob es wirklich Kriminell ist?
Wenn ich auf der Strasse eine wildfremde Person bitte mir 1000€ zu schencken und sie macht es auch noch, bin ich dann Kriminell oder die Person einfach nur selber dumm?

Anduril61
Anduril61
Grünschnabel
6 Tage 7 h

Tja manche lernens nie, obwohl ständig gewarnt wird, und man immer wieder liest wieviele Leute auf div. Weise im Internet abgezockt werden rauschen immer wieder Menschen in dieselben Fallen…..zu gutgläubig, oder zu naiv….oder auch gierig wenn man unbedingt einen vermeintlichen Gewinn einstreichen möchte obwohl man eigendlich an keinem Gewinnspiel teilgenommen hat….Das Kriminalitätspotenzial im Internet ist leider schier unendlich 😏

ick
ick
Grünschnabel
6 Tage 6 h

vorsicht auch vor einigen ‚realen‘ Freunden 👆🏻😛

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
6 Tage 6 h

Wer in solch trüben Gewässern unterwegs ist dem ist sowieso nicht zu helfen ,bereits der Name sagt schon alles .

alpenfranz
alpenfranz
Grünschnabel
6 Tage 6 h

na ja..Opfer sind meistens Menschen die sich Liebe sehnen. die Betrüger wissen ganz genau wie sie zu handeln haben.
es ist halt schwierig: warnt man “Opfer”, dann wollen sie es nicht wahrhaben. man darf das nicht aus “normaler” Sicht sehen.
2 Warnzeichen gibt es immer
1. Profilfotos über Google suchen. Da sieht man schnell, dass diese geklaut sind
2. Video Anruf: dann kommen immer die Ausreden. Kamera funktioniert nicht oder zu wenig Empfang

sitting bull
sitting bull
Tratscher
6 Tage 3 h

Folsche FREUNDE sein suscht schun genua ummer 🙄

prontielefonti
prontielefonti
Tratscher
5 Tage 23 h

Das Böse ist immer und überall! 😊 😊😊

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
5 Tage 15 h

Des wer i nie vostion!  i vosteha schun net worum man sein Leben af Facebook ausbreite muss…. und dass man FREUNDE mit “Facebookfreunde” verwechseln konn und in so a Freundschaft a no Geld “investiert” sel vosteha i glei drei mol net. Leute, geat ins Kino, ins Kaffee, spazieren odo sischt irgendwo hin! Sem konn man ECHTE Leit kennen lernen!

wpDiscuz