Franzensfeste und Bozen

Weitere Mutanten durch Sequenzierungen in Südtirol festgestellt

Dienstag, 30. März 2021 | 15:56 Uhr

Bozen – Durch Sequenzierungen wurden insgesamt fünf Varianten-Fälle festgestellt: Drei betreffen die sog. südafrikanische Variante (1.351), weitere zwei die sogenannte nigerianische Variante (1.525). Betroffen sind die Gemeinden Franzensfeste und Bozen.

Das Auftauchen der verschiedenen Varianten zeigt, dass es weiterhin sehr wichtig ist, die AHA-Regeln einzuhalten. Abstand halten, Händehygiene beachten und Alltagsmaske tragen bleibt weiterhin das Um- und Auf, um die Verbreitung des Virus und seiner verschiedenen Varianten einzudämmen.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "Weitere Mutanten durch Sequenzierungen in Südtirol festgestellt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
tzick
tzick
Grünschnabel
23 Tage 10 h

…… wie hieß es so schön: z.B. Bozen ist nicht gefährdet… wichtig war dass alle anderen Gemeinden geschlossen wurden mit jeden dritten Tag Test, sonst Füße still halten…. Gilt nur für alle anderen…

primetime
primetime
Universalgelehrter
23 Tage 9 h

Wie hieß es so schön in Bozen? nur 100 Meter entfernen vom Domizil. Schluss nun mit dem vorgehalte und nachplerren

Meran24
Meran24
Grünschnabel
23 Tage 10 h

dio no mehr mutationen. jo i tat sicherheitsholber amol olls zua lossn bis zu silvester. norr hoben die mutationen galing kuane lust mehr und verschwinden 🤣🤣🤣

Storch24
Storch24
Kinig
23 Tage 9 h

Wichtig war ja Meran und andere Gemeinden komplett abzuriegeln.
Bozen kann man ja do weiterlaufen lassen als ob sie keine Infizierten hätten.

primetime
primetime
Universalgelehrter
23 Tage 6 h

Plerr weiter

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
22 Tage 18 h

@primetime meine Damen und Herren, ein stolzer Bozner bürger.

primetime
primetime
Universalgelehrter
22 Tage 17 h

Erinnert ihr euch nicht mehr an den Meterwahn von Caramschi? Das ging über Monate!!! Derweilen konnte man in Meran gehen solange inene die Füße tragen.
Danke für das kompliment!

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
23 Tage 8 h

Man höre doch endlich mit diesen Mutanten auf. Solche wird es noch Tausende geben.

Entequatch
Entequatch
Neuling
23 Tage 7 h

Wie ist dies möglich, seit Monaten sind Fahrten ausserhalb der Provinz untersagt? Die zuständigen Ämter haben Stellung zu nehmen! Bin es Leid, die Dumme zu sein die Regeln einhält

Offline
Offline
Universalgelehrter
23 Tage 7 h

@Entequatch…👍 vielleicht solltest du es einmal mit einem Gleitschirm versuchen….

primetime
primetime
Universalgelehrter
23 Tage 6 h

Zu Fuß bzw. mit dem Fahrrad darf man, aus Arbeitsgründen oder dergleichen auch. Da findet man gleich mal ein Schlupfloch.
Ich hätte auch eins und könnte quer durch Südtirol fahren – aber man ist ja brav

Offline
Offline
Universalgelehrter
23 Tage 5 h

Hatte vergessen, dass ich für die weniger Belichteten “Ironie” dazu schreibe. Kommt nicht mehr vor

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
23 Tage 8 h

Der grösste Mutant ist der Druck auf das Volk!

hogo
hogo
Grünschnabel
23 Tage 6 h

😂es gibt schon wieder Probleme mit Impfstoff astrazeneca 🤦‍♂️

primetime
primetime
Universalgelehrter
23 Tage 6 h

Weis auch von einer welche im letzten Moment noch gerettet wurde. Aber lauf gewissen hier ist das egal denn im Vergleich zu den Coronatoten sind die “Impftoten” ja viel weniger.
Und täglich grüßt die Doppelmoral

Sigo70
Sigo70
Grünschnabel
23 Tage 5 h

Jetzt hat er einen neuen Namen: Vaxzevria. Dann sollte das Problem gelöst sein.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
23 Tage 4 h

@primetime des isch jo a Schweinerei!

Faktenchecker
23 Tage 3 h

hä? deutsch?

traktor
traktor
Universalgelehrter
23 Tage 5 h

woher kommen diese varianten blos, wenn wir alle eingesperrt sind??

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
23 Tage 4 h

traktor, de sein long schun do !

Faktenchecker
23 Tage 3 h

Faktenchecker
23 Tage 4 h
Das lässt nur eines zu: “Angesichts der steigenden Corona-Zahlen mahnt der Berliner Virologe Christian Drosten schärfere Maßnahmen an. “Ich glaube, es wird nicht ohne einen neuen Lockdown gehen, um diese Dynamik, die sich jetzt ohne jeden Zweifel eingestellt hat, noch einmal zu verzögern”, sagte der Charité-Wissenschaftler im Podcast “Coronavirus-Update” von NDR-Info. Die Situation sei leider “sehr ernst und sehr kompliziert”. Deutschland habe viel verpasst an Gelegenheiten, die Werkzeuge zu optimieren. “Ich habe das Gefühl, dass wir eigentlich im Moment immer noch die gleichen Werkzeuge benutzen müssen, die wir schon in der ersten Welle benutzt haben.” Es bleibe nur noch der… Weiterlesen »
citybus
citybus
Grünschnabel
23 Tage 4 h

Eingsperrt? es nemmen net olle die soche ernst. zweitwohnungen schon besetzt, in die hotels deutsche touristen ah na geschäftsreisen, österreicher auf shoppingtour, lastfahrer, und redmar net wos olls übern brenner kommt,nur ein bruchteil wird geschnappt,kommen aus nicht eu-länder und machen sicherlich alle quarantäne😂.

ahjo
ahjo
Grünschnabel
22 Tage 19 h

Unterhosen (mutande) heuer gonz hoch im trend😂😂

andr
andr
Universalgelehrter
22 Tage 19 h

Schneller impfen

Staenkerer
22 Tage 15 h

na toll! jetz sein mir multikulti …

wpDiscuz