Verwahrloste Rinder in Wiesen

„Extremer Einzelfall, der uns bestürzt“

Mittwoch, 09. Mai 2018 | 15:48 Uhr
Update

Bozen/Wiesen – Der Fall der 19 toten Kühe in einem Stall in Wiesen hat auch beim Südtiroler Bauernbund und Südtirols Tierzuchtverbänden für Bestürzung gesorgt: „Es handelt sich um einen äußerst extremen Einzelfall, der uns ergreift und traurig macht“, unterstreicht Bauernbund-Landesobmann Leo Tiefenthaler. Die Tierhaltung stehe in Südtirol für das genaue Gegenteil, nämlich Bauern, die sich täglich mit großem Einsatz um ihre Tiere kümmern und in das Tierwohl investieren.

Die rund 8.000 rinderhaltenden Landwirte in Südtirol leben von ihren Tieren und kümmern sich deshalb um ihre artgerechte Haltung. Tierärzte und Experten loben allgemein die Tierhaltung in Südtirol sowie die kleinen Bestandsgrößen, die eine direkte Beziehung des Bauern zu seinen Tieren und eine optimale Tierpflege möglich machen. „Umso bestürzter sind wir über den Fall in Wiesen, der nicht weiter von dem täglichen Einsatz der Bauern und dem hohen Tierhaltungsstandard in Südtirol entfernt sein kann“, sagt Tiefenthaler.

Die Landwirte würden laufend in das Tierwohl investieren, etwa durch den Bau von artgerechten Laufställen. Zudem würden die angebotenen Beratungen, Informationen und Weiterbildungen der Beratungsorganisationen, Zuchtverbände und des Bauernbundes von den Tierhaltern sehr gut angenommen. „Tierwohl ist ein Thema, für das die Bauern sensibilisiert sind und um das wir uns kümmern“, bestätigt der Obmann der Vereinigung der Südtiroler Tierzuchtverbände Siegfried Gatterer.

Es falle schwer, die Hintergründe zu verstehen, die zu Verwahrlosung und Tod der Tiere in Wiesen geführt haben. „Dennoch müssen wir auch die menschlichen Probleme sehen, die hinter diesem bedauernswerten Fall stehen“, so Tiefenthaler. Der Bauernbundobmann unterstreicht die Wichtigkeit, Probleme rechtzeitig zur Sprache zu bringen: „Das Aufzeigen grober Missstände hat nichts mit Denunzieren zu tun, sondern ist ein Akt der Zivilcourage“, betont Tiefenthaler.

WAS BISHER BERICHTET WURDE: Rinder schon seit einem Monat tot

18 verendete Kühe und ein Kalb sind am Dienstag aus dem verwahrlosten Stall eines Bauernhofes in Wiesen gezogen und dann entsorgt worden. Dies teilte Dr. Alberto Covi, Koordinator des Dienstes der Amtstierärzte, mit. Die Tiere waren laut seinen Einschätzungen schon mindestens seit einem Monat tot, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Im Stall zeigten sich katastrophale Zustände: Kadaver von Rindern lagen in einer ein Meter tiefen Mistschicht. Wie die „Dolomiten“ exklusiv am Mittwoch berichteten, retteten die Feuerwehrmänner neun noch lebenden Rinder.

Nachdem die Staatsanwaltschaft nach Abschluss ihrer Ermittlungen die Tiere freigibt, wird der Tierarzt die Versteigerung veranlassen. Die Carabinieri zeigten den Eigentümer des Hofes wegen Tierquälerei an.

Laut Covi sind die Rinder in dem Stall zum Teil verhungert, da sie nicht ausreichend gefüttert worden waren.

Als der Vorfall am Mittwoch bekannt wurde, herrschte in der Umgebung großes Entsetzen. Hinter vorgehaltener Hand sei zwar gemunkelt worden, doch kaum jemand habe auch nur annähernd das Ausmaß der Situation vermutet. Die Milchlieferung hatte der Bauer laut Milchhof vor längerer Zeit aufgegeben und auf Schlachtvieh umgestellt.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

119 Kommentare auf "„Extremer Einzelfall, der uns bestürzt“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Knut
Knut
Grünschnabel
13 Tage 19 h

Die Tiere sind eigentlich die Existenzgrundlage eines Bauernhofs, dass es zu derart katastrophalen Zuständen kommt, muss auch eine schreckliche menschliche Tragödie dahinterstecken! Die Aussagen und Kommentare der Menschen sind nicht durchdacht, sondern regelrecht dumm!

Johnarch
Johnarch
Grünschnabel
13 Tage 19 h

Dies ist eine tierische Tragödie, sicher keine menschliche…so ein Individuum ist nicht als “Mensch” zu betiteln. Wo ist denn hier der Aufschrei vom Bauernbund, diversen Landesräten ecc.?? Ach ja, man muss sich ja um die 2 Wölfe kümmern..lächerlich.

Dagobert
Dagobert
Superredner
13 Tage 18 h

@Knut: dieser “Bauer” ist ja nicht verstorben, ansonsten gibt es keine Entschuldigung diesen Tieren ein solches Leid anzutun!

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
13 Tage 18 h

da stimme ich Ihnen nicht zu.Das Tier ist hier nur ein Profit”Gegenstand” und ich kenn genug Bauern Die das Lebewesen nur allernotwendig füttern u.fertig.Ställe Sind so eng dass Sich das Tier kaum bewegen kann…aber da wird Sich nichts ändern.Dazu müssten Sich die Menschen ändern.Und versuch das mal…..das ist ein Thema für Sich.

JingJang
JingJang
Grünschnabel
13 Tage 18 h

@Knut vermute ich auch und Typisch Verhalten der Allgemeinheit, gleich verurteilen ohne etwas darüber zu wissen. Traurig für die armen Tiere und bevor geurteilt wird sollte mal geklärt sein, was es mit diesen Bauern auf sich hat. Ist er allein,, ist er gesund und warum bekamm keiner mit, dass soviele Tiere verhungerten? Normal ist schon ein riesen Lärm, wenn Rinder einen halben Tag nichts zu fressen bekommen, die müssen doch Wochenlang Tag und Nacht geschriehen haben und dies hat niemand mitbekommen?

peterle
peterle
Superredner
13 Tage 17 h

@Johnarch
Nicht nur! Es sind Wahlen im Anmarsch und dabei braucht es nur positive Nachrichten. Wo die Bauernbundoberen sonst schnell in den Medien bereitstehen hört man hier nichts. Beschämend für den ganzen Stand.

Mamme
Mamme
Superredner
13 Tage 16 h

@Dagobert Dass auch ein Bauer krank sein kann verstehst du wohl nicht? Das hier eine grosse psychische Krankheit dahinterstecken muss ist doch offensichtlich,denn ein gesunder Mensch macht sowas nicht,er muss auch die Tiere in dem letzten Monat auch manchmal gefüttert haben,sonst hätten auch die anderen 8 nicht bis jetzt überlebt

Mamme
Mamme
Superredner
13 Tage 16 h

@Sag mal Da kann sich nicht ändern,wenn solche Leute,wie du ,viele Bauern kennen,die ihre Tiere nicht artgerecht halten und sogar misshandeln und nicht melden,dann bist du Mittäter,denn nur über Bauern im Forum schimpfen bringt den Tieren keinen Schutz

Susi
Susi
Grünschnabel
13 Tage 16 h

@Knut. Er/Sie hätten jo oanfoch jemond um Hilfe bitten kennen, wenn sie es schun aloan net derrichten..oder in Hof verpochten oder eps. Und net oanfoch unschuldige Lebewesen so qualvoll krepieren lossen! 

Schatten
Schatten
Superredner
13 Tage 14 h

was der mensch erlebt isch 💩egal, er hat eine Verantwortung gegenüber seinen tieren!!!! es gibt keine aber auch wirklich keine ausrede die so eine Tierquälerei rechtwertigt!!!!!!!!!!!

ando
ando
Universalgelehrter
13 Tage 13 h

@Johnarch

6, ganze 6! 🙃

Staenkerer
13 Tage 13 h

jo, laut Medienberichten hot der bauer a alkoholproblem … in meine augn konn jeder saufn bus er umfollt: ober deswegn
jo nit auf menschliche tragödie spieln,
desweg dorf KOAN dritter moralisch und körperlich zu schodn kemmen
a KOAN TIER!
no eppas, de feiglinge de “gemubkelt” hobn ghearatn agstroft wegn unterlassener hilfeleistung!

Staenkerer
13 Tage 13 h

@Johnarch 👏👍 richtig gsog!!
do hùllen sich olle lobby … in schweigen! ober wehe a bauer hot an schodn zu beklogn, sem schrein se olle zomm!

Staenkerer
13 Tage 13 h

@Sag mal ach jo, wie wars mit kontrollen? jede werkstott, jedes gschäft und jedes werkzeug oder orbeitsgerät werd konntrolliert vom hygienewahn gonz zu schweign, ober de bauern de mit lebendvieh ihr gschäft mochn bleibn unkonntroliert!
a umdenkn in sachenhandlungsfreiheit der bauern war long schun angebracht!
so wie a werkstott oder a gschäft bei schlompiger führung zu gschloßen wern, sein holt a ställe zu schließen, fühzeitig und nit erst wenn es vieh verhungert isch oder im dreck erstickt isch!
der bauernbubd kassiert und es lond bezuschußt, also muaß a geld für kontrolöre do sein!

Staenkerer
13 Tage 13 h

@Susi de tiere obhängen und de stolltür offnen hat genügt!
de tiere hatn wenigstens a wosser gfundn und jemand war sicher aufmersom gwordn wenn kühe frei lafn, wo se hinghearn sach man an de ohrklipps und warum se frei sein wur man nor a sechn!
ober naaaaaa … sein jo LEI tiere!
zum kotz.. !!

Leo 675
Leo 675
Tratscher
13 Tage 13 h

@Johnarch
Als Bürger der betroffenen Gemeinde, es isch ah menschliche und ah tierische tragödie!🙈

Leo 675
Leo 675
Tratscher
13 Tage 13 h

@Dagobert
Na gstorbn net…ober es gib ondere ursachen schun ah gel🙈

Schatten
Schatten
Superredner
13 Tage 11 h

@Leo 675
egal wos der herr wos für probleme hot und glabmir es gibt genue schlimme schicksale ober er wor für de Kühe verantwortlich, und es gibt dafür koane entschuldigung… das die nochborn olle 🙈🙉🙊koni a lei schwar verstien ober dass der bauer lei teilschuld hoben soll auf keine Fall… wos taten sem familien wo a Elternteil stirbt auch es kind zugrunde gien lossen??!! ok gebe gerne zue dass es a extremes Beispiel isch ober mi kotzt des so richtig un, dass der mensch do als opfer dorgestellt wird und net als Täter!!!

Schatten
Schatten
Superredner
13 Tage 11 h

@Leo 675
ursochen gibs viel isch ober auch keine Ausrede und no weniger a vernünftig Erklärung oder Entschuldigen fürs Geschehene

MIT HIRN
MIT HIRN
Neuling
13 Tage 10 h

@peterle der bauernbund verheimlicht ja nichts und äusert sich sogar dazu…also was schreibst du denn….abgesehen davon ist es das schrecklichste was man den tieren antun kann….aber deshalb kann man ja nicht gleich alle bauern gleich einstufen

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
13 Tage 9 h

@Mamme das melden hilft gar nichts.Die Fälle liegen jetzt lang zurück..aber damals hatt Sich Keiner interessiert.Ich habe nicht diese “wegschau”Mentalität..damit Sies nur wissen aber ausser Rache und Mobbing für mich hatt es den Tieren nie geholfen!!!!!

IchSageWasIchDenke
13 Tage 8 h

@knut

Wos ischen des für a Ausred? Wenni nimmer in Stond bin die Viecher ze farholten verschenkise erter nou oder gibs sie darweil jemand ondersch

m. 323.
m. 323.
Superredner
13 Tage 8 h

@Sag mal dann zähl uns einmal diese Bauern auf“??oder möchtest du dich nur wichtig machen….es ist eine Schande wie sich hier alle wichtig machen“!! es wär besser du würdest dich einsetzen daß diesen Bauern geholfen wird. den er hat sicher ein schweres Leiden…..aber daß ist nicht so Medien wirksam…..

m. 323.
m. 323.
Superredner
13 Tage 8 h

@peterle beschämend ist hier daß die ganzen Bauern von einen Neidern in den Dreck gezogen werden…kenne viele Arbeitnehmer die zuerst vor ihrer Haustür ,Keren sollten…

m. 323.
m. 323.
Superredner
13 Tage 7 h

@Schatten ach so du ganz gscheider …und was wäre wen der Bauer krank war und nicht mehr alle Sinne zusammen hatte….aber Krank ist schon eher dein Hass gegen die Bauern…aber dir kann so was nicht passieren…du bist ja der Allmächtige in Person….

m. 323.
m. 323.
Superredner
13 Tage 7 h

@Staenkerer es ist leicht alle in Dreck zu ziehen….die Bauern werden schon genug kontrolliert…wenn schon hätten die Nachbarn können einen Tipp geben…aber um das geht es dir ja nicht..du möchtest dich einfach wichtig machen und alle Bauern in den Dreck ziehen….oder hat dir schon einmal ein Bauer gesagt alle Rentner. sind faule Schw….

mandela
mandela
Superredner
13 Tage 6 h

@Schatten was du permanent für einen Schwachsinn abgibst! krass!

Staenkerer
13 Tage 6 h
@Schatten jo, sell stimmt man könnte uns soll und dorf nit olles mit an schiksolsschlog oder änlichem entschuldigen! der tiere hot er selber ungschofft, er selber in stoll unghäng und der tûr zuagemocht, und damit zu wehrlosen kreaturen gemocht und von sich komplett obhängig gemocht! somit liefert koan schiksolsschlog a entschuldigungfûr an Erwachsenen monn de hilflosen Wesen so zu vernochlässigen das se qualfoll zugrunde guten mûßen! i zitieren an sotz der Aussage des tierarztes aus der heutigen tageszeitung der mi entzwetzt hot: “…. er (der Bauer) sieht jetzt ein welchen BLÖDSINN er gemocht hot …” schun der verniedlichung “blödsinn” angesichts… Weiterlesen »
Marco schwarz
Marco schwarz
Grünschnabel
13 Tage 6 h

@ Leo 675 Du alleswissender Bürger der Gemeinde: schämst du dich nicht, hier solche sachen von dir zu geben? FRAGE: Wieso hast DU nichts unternommen, wenn du schon alles weisst von dem bauern? Sei vorsichtig, denn es könnte schnell auch in deine richtung gehen. Wissen um die Situation, Nichtstun und zuschauen, auch das ist traurig

Marco schwarz
Marco schwarz
Grünschnabel
13 Tage 6 h

Ja genau richtig: und vielleicht sollte man beim Leo 675 in diesem Forum genauer schauen… Der weiß viel?

Knut
Knut
Grünschnabel
13 Tage 6 h

@Susi. Eps kling guat, sel hat er wirklich tian gikennt!🙄

Emma
Emma
Neuling
13 Tage 5 h

@Sag mal
Umdenken müssen die Konsumenten, die die Produkte kaufen. Immer nur Billigware kann den Bauern nicht helfen, zB in Südtirol bekommen Bauern ca 0,50-0,60€/Liter Milch, zahlt im Geschäft aber 1,30€. Dann könnt ihr euch denken, wie viel ein Bauer von Billigware bekommt

Johnarch
Johnarch
Grünschnabel
13 Tage 19 h

Wahrscheinlich bekommt er noch einen Beitrag, weil ihm die Viecher draufgegangen sind…

Mamme
Mamme
Superredner
13 Tage 16 h

Johnarch!! einfach nur Dummm

typisch
typisch
Universalgelehrter
13 Tage 15 h

du könntest doch den bauernhof kaufen und dich selbst bereichern mit beiträgen

Johnarch
Johnarch
Grünschnabel
13 Tage 15 h

@Mamme denkst du?? Ich hab schon Sachen erlebt…solange die Normalbürger und Steuerzahler diesen Stand finanzieren müssen wundert mich nichts mehr. Wo ist denn die Bauernlobby in so einem Fall?? Immer präsent um zu fordern! In so einem Fall herrscht Schweigen…

m. 323.
m. 323.
Superredner
13 Tage 15 h

@ J..onfoch lei dumm dein Kommentar…bisch a groas Redner obr tasch du so an ormen Teifl helfn….denk ehr net hosch sichr zwoa linke Händ und a Hirn ohne Verstand….

ando
ando
Universalgelehrter
13 Tage 13 h

@Mamme

also dumm ist hier nur eine🤣

Johnarch
Johnarch
Grünschnabel
13 Tage 13 h

@typisch Ich bin ein Normalverdiener, kann mir keinen Hof leisten, leider. Es sind nun mal meistens die falschen Leute am falschen Platz.

Mamme
Mamme
Superredner
13 Tage 12 h

@ando Und das bist DU 😜😜😜😜

Mamme
Mamme
Superredner
13 Tage 12 h

@Johnarch Dann zähle mal auf für Was und wieviel die Bauern Beiträge kassieren,oder halt einfach …,wenn du nichts weisst

barbastella
barbastella
Superredner
13 Tage 11 h

@Mamme
…ando hat geschrieben: eine!!!

typisch
typisch
Universalgelehrter
13 Tage 10 h

@Johnarch
dennoch wenn es stimmt mit den ganzen beiträgen wäre doch der hof schnell abgezahlt und du wärst dann steinreich?

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
13 Tage 8 h

@typisch um einen Bauernhof zu kaufen musst fast Millionär Sein.

jack
jack
Superredner
13 Tage 7 h

@Mamme

amol sicho fir olles

Staenkerer
13 Tage 6 h

@Johnarch 👏👏genau! do hearsch nix! ober wenn a blitz a kua derschlog werden a gejammer abgelossn und der hond aufgheb!

typisch
typisch
Universalgelehrter
12 Tage 20 h

@Sag mal
wo siehst du hier das problem? es winken doch dann beiträge die das abbezahlen?

bambi
bambi
Grünschnabel
13 Tage 19 h

ah, gemunkelt isch worden… aber die “Pappn“ auftian konn keiner

traurig
traurig
Grünschnabel
13 Tage 19 h

Obr wehe es werd a Bär odr a Wolf drschossn….zem woll Geschtei….

Oma
Oma
Tratscher
13 Tage 17 h

mocht koaner weil nix zu verdian isch… isch leider so….jetzt läßt sich der hof leichter günstig kaufen….

Staenkerer
13 Tage 13 h

@traurig sell a ober umgekehrt wehe es werd noch an strengen winter a zerflederts rehkadaver gfundn sem geibs a extraschlagzeile mit foto und schuld krieg ungsechn der wolf!!

m. 323.
m. 323.
Superredner
13 Tage 7 h

@Oma dr. J…““suacht an Hof…obr koan Orbeit…weil für sell isch er zu faul..

Staenkerer
13 Tage 5 h

@m. 323. gea schamt enk es bauern do auf des aufi mûßtet sogor es entzetzt sein und nit wie ûblich mit enkrer orbeitkemmen!
des thema passt mit so nit her, des entschuldigt nit das tiere verhungern und elend verrecken!
es gibt hilfe genua: maschinenring, bauernbund, erntehelfer, nochborn??? (na jo???) ba kronkheit orzt, zur not no in bürgermeister …. a bei orbeitsüberlastung! also jammer ba a obnderer gelegenheit ober nit so ba den thema

jet
jet
Grünschnabel
13 Tage 4 h

sel war gleich gwenn…lei hat uaner gsolt souvill sei di nocht di stolltir auzatia u.olle ohzängengen…sel isch brutal traurig…

Uuuups
Uuuups
Grünschnabel
13 Tage 4 h
@Staenkerer ich bin kein bauer und auch ich finde ab und an das die bauern schnell unzufrieden sind und jammern. Aber dass man hier so über die bauern herziehen muss finde ich vollkommen daneben. Die meisten hier die so über die bauern lästern wissen gar nicht was es heißt einer zu sein. Ich rate euch unwissend mal dringend sich für einen freiwilligen arbeitseinsatz zu melden, das würde euch für eure Persönlichkeit sehr helfen. Leider weiß ich dass es sehr viele Bauern gibt die es sehr schwer haben, die viel durchgemacht haben, die einfach nur arme leute sind (was so etwas… Weiterlesen »
m. 323.
m. 323.
Superredner
12 Tage 20 h

@Staenkerer wiso sollten sich die Bauern schamen….du machst wirfst hier alle Bauern in den gleichen Topf…wiso hast du diesen Missstand nicht auf gezeigt..statt hier große Sprüche klopfen….solche Typen wie du gehen mir auf den Geist…überall alles besser wissen…..wie schaut es bei dir aus kehr einmal vor deiner eigenen Tür…

barbastella
barbastella
Superredner
13 Tage 19 h

Das ist sehr schlimm…die armen Tiere, jedoch schlimmer ist, dass niemand eingegriffen hat, denn so etwas kann man ja nicht verheimlichen.

Mamme
Mamme
Superredner
13 Tage 16 h

barbastella   Da gebe ich dir recht,ich glaube nicht,dass da niemand was gehört hat von den Nachbarn,jedenfalls in meinen Stall gehts schon los,wenn ich mal eine halbe Stunde verspätung habe,habe sie wahrscheinlich zu viel verwöhnt

Staenkerer
13 Tage 13 h

bauern holt holt zomm (helfn gheart ohnscheinend nit dazua) und oane krah hockt der ondern koan auge aus und a nitbauer der kritik übt isch eh lei a bauernhosser der nix versteht!

ando
ando
Universalgelehrter
13 Tage 10 h

@Mamme

Oder sie freuen sich dich mal nicht zu sehen😝

Mamme
Mamme
Superredner
13 Tage 9 h

@ando  Aso,dann brüllen die aus lauter freude?Ist auch möglich😋😜

m. 323.
m. 323.
Superredner
13 Tage 7 h

@ du bist zwar nicht mein Fr…aber da gebe ich dir zu 100‰recht…gemunkelt…ist ja sicher geworden..nur keiner wollte sich die Finger schmutzig machen…zum kotz….

m. 323.
m. 323.
Superredner
13 Tage 7 h

@Staenkerer hättest du im geholfen…hier über alle Bauern herziehen ist leichter….

so ischs
so ischs
Neuling
13 Tage 19 h

I versteh do ebas et der werd wohl Milch stellen und sem hot niamad mitkriag das koana Milch mehr kimp?? Ohr und Augen zuakoltn olle!!

Norbi
Norbi
Tratscher
13 Tage 18 h

@so ischs
Den Artikel bis zum ende lesen und ihre frage wird beantwortet

jack
jack
Superredner
13 Tage 17 h

so ischs

les amol zearscht in bericht nuar schreibsch epans ok?

Leitwolf
Leitwolf
Grünschnabel
13 Tage 17 h

I bin so zornig, auf de Leit wos weckgschaug hoben, nix gheart, nix gsegen, nix gsog. Des heart man dechter und des riacht man!!! I hoff de schlofen olle guat!

Marta
Marta
Universalgelehrter
13 Tage 16 h

und genau diese die sich sonst den Mund zerreißen sind still,da wo es Pflicht wäre eine Meldung zu machen !!!

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
13 Tage 16 h

glauben Sie mir.Die schlafen alle gleich gut weiter.Ich kenne solche Menschen zur Genüge.

mandela
mandela
Superredner
13 Tage 10 h

ich sage es nochmal, es steckt mit sicherheit eine menschliche Tragödie dahinter! denn nur so würde das kein bauer passieren lassen! und die supergscheiden hier im forum werden es trotz Aufklärung nicht verstehen was bei psychisch kranken menschen vor sich geht, oder warum sie keine hilfe holen. mir tun die tiere schrecklich leid, aber auch der bauer.

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
13 Tage 10 h

Der sinnvollste Kommentar.
Der Rest geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach, ohne die geringste Ahnung, über alles und jeden herziehen.

Schatten
Schatten
Superredner
13 Tage 10 h

warum sollt der bauer onen load tien??? es gib sehr sehr viele tragische schicksale und dechter man hot Verantwortungen in leben de man NET vernochlässigeb dorf, egal wis passiert…
was taten sem väter de die frau verlieren? kind verhungern lossn? nein ob man will oder et ob kronk oder gsund. um gewisse “sochen” muss man sich künmern, do gibs kein wenn und kein aber.

Mamme
Mamme
Superredner
13 Tage 9 h

@Schatten Was hast denn du heute geraucht???

mandela
mandela
Superredner
13 Tage 8 h

@Schatten immer supergscheid die schlauen hier. ob man muss oder nicht, wenn die krankheit dem bauern den Überblick genommen hat, was muss man dann???

m. 323.
m. 323.
Superredner
12 Tage 19 h

@Mamme sicher nix gutes😂😂😂😂

Kiki
Kiki
Tratscher
13 Tage 16 h

Munkeln und nichts tun, wie halt so oft. Wenn die Tiere verhungert sind, haben sie sehr gelitten und das sicher auch durch Brüllen geäußert. Der Hof muss sehr abgeschieden liegen und nur von einer Person bewohnt worden sein, die wahrscheinlich absolut überfordert war. Kann mir eine derartigeTragödie nur so erklären. Traurig auch unter dem menschlichen Aspekt.

Schatten
Schatten
Superredner
13 Tage 14 h

überworderung wird vermutlich mit der bewährten methode ertränkt worden sein… trotzdem hat er eine verabtwortung gegenüber seine. tieren und ob abgelegen oder nicht es gibt heutzutage handys man hätte ,wenn man wirklich gewollt hätte, behörden freunde oder weiß der geier was, anrufen können und diese Tragödie für die tiere vermeiden. sorry aber mitleid für den Menschen ist bei mir nicht vorhanden…im gegenteil steckt ihn ein paar wochen in seinen stall!!!!

Socke
Socke
Tratscher
13 Tage 9 h

@Schatten sei du blos mal froh dass du gesund bist und lass dieses unsinnige hetzen wenn du schon nix weist!!

Schatten
Schatten
Superredner
13 Tage 9 h

@Socke
es ist meine meinung ob sie ihnen passt oder nicht…juckt mich nicht…
aber aus täter ein opfer zu machen ist die Höhe!!!!

m. 323.
m. 323.
Superredner
13 Tage 7 h

@Schatten man sollte nie niemandem vor verurteilten…man weis nie was einen selbst für ein Schicksal ereilt….

Schatten
Schatten
Superredner
13 Tage 6 h

@m. 323.
täter bleibt täter!!!!

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
13 Tage 17 h

@ barbastella
keine Angst ,die Munkler wird man schon rausfinden und was denen blühen sollte dafür gibts keine Worte.Bei einem Hof an die 30 Stück Vieh in einem Weiler oder Dorf ,ist nicht in Sibirien oder Kanada kommt immer jemand zumindest in der Nähe vorbei und knackt wenn da alles aus den Fugen läuft.Man kann diese Sache einfach nicht glauben so schauderhaft ist die Tatsache.

widder52
widder52
Neuling
13 Tage 16 h

do konn man net dem bauer die schuld gebm… der auslöer ligt gonz wo onders! kronkheit oder so…. mehr kontrollen brauchts
leider gottes passiert das immer wieder

Schatten
Schatten
Superredner
13 Tage 13 h

der bauer hot koane schuld?????????!!!!! 😲
jo wer den sunscht??????!!!
der wolf schun wieder???🐺
oder die kühe selber?????🐄

sorry ober oder si kennen mir de aussoge erklären oder ihre natürlicher Prozessor hot an gewaltigen sprung…

Schatten
Schatten
Superredner
13 Tage 13 h

wos für kronkheit bitte ??? wenn i körperlich nimmer in der loge bin donn verkauf i meine tiere….oder sorg zumindest dafür dass sie net eledlich zugrunde gien sel isch seine Verantwortung gegenüber seine Tiere egal wos für probleme der hot !!!!!!!!!! wenn i mir tiere richt donn muss a drauf schauen!!!!!! des sein lebewesen, genau wie kinder, und koane verdommte plastikblumen!!!!!

widder52
widder52
Neuling
13 Tage 9 h

@Schatten do hosch recht… ober es gibt a geistige kronkheit und de isch viel schlimmer! ba de leit gieht mann vorbei und sog der spinnt.
do solte man mehr kontrolliere.
mental kronka segn des gonz onderst…. i kenn des! da i des öfteren mit sölcha giorbatn hon

Koefele
Koefele
Grünschnabel
13 Tage 17 h

Es ist unverständlich und kaum zu glauben, dass solche
Zustände Monate lang von niemanden  bemerkt wurden. Wenn diese Tiere schon einen
Monat tot waren musste das auch  durch
eine Geruchsbelästigung aufgefallen sein.

Leider wird das Sprichwort oft zu ernst genommen, dass Jeder
vor seiner eigenen Tür kehren soll.

Ich glaube nicht, dass bei diesem Fall nicht andere Gründe
(gesundheitliche u.s.w.) beigetragen haben und Hilfe nötig gewesen wäre. Doch nachbarliche
Hilfe ist leider nicht mehr so gebräuchlich.

Bella
Bella
Neuling
13 Tage 15 h
Es mog vielleicht schun sein dass es in Bauer nimmer guat gongen isch und irgend a Schiksol odr suscht eppes derhinter steckt. Sel will i iatz gor net verurteilen i woas es net. Gester hon i mir olleweil no gedenkt magari isch der Hof awia obglegn und koan Nochber in unmittelbarer Nähe, obr sel isch net der Foll also frog i mi warum des so weit kemmen gemiasst hot. Wenn de nichts mehr zum fressn kreg hobn, hobn de mit Sicherheit an Lärm gemocht. Wenn sel iber Toge und Wochen geat gea i holt amol za schaugn. Do hobn sicher… Weiterlesen »
Spamblocker
Spamblocker
Neuling
13 Tage 14 h

kein Bär o.Wolf kann derartiges Disaster vollbringen!!

Staenkerer
13 Tage 12 h

naaaa, der sperrt koan tier ohne wosser und futter ein und lost es hilflos verreckn!
des zoag wer wahre bestie isch!
pfui teu… mit den bauer, es soll ihn glei… …!!

m. 323.
m. 323.
Superredner
13 Tage 7 h

@Staenkerer sei blos froh daß du gesund bist..wer andere so verurteilt..sollte aufpassen daß im so etwas ja auch passieren..k….

Pepi
Pepi
Neuling
13 Tage 16 h

Was heißt das, er hat von Milchlieferung auf Schlachtvieh umgestellt? Bin kein Bauer, versteh nichts vom Vieh, aber ich nehme an, dass man von heute auf morgen nicht einfach die Kühe nicht mehr melkt, die Kühe müssen doch gebrüllt haben.

Staenkerer
13 Tage 12 h

do zählt jetz jede ausrede, von olle de eppas ahnen gekennt hattn oder de es gewisst hobn!
do a neugeborenes kalb unter de kadaver wor hot zumindest de mutterkuh vor milchstau gebrüllt, wenn es kalbl nimmer wor und niemand gmolchn hot! des zu erstien braucht man koan bauer sein!

m. 323.
m. 323.
Superredner
13 Tage 7 h

@Staenkerer hosch leider gleich viel Ahnung wia Kuha von an Sunnti…a Kuha de nix zu fressn kriag. gib a koan Milch…..

marher
marher
Grünschnabel
13 Tage 18 h

So etwas verdient sich kein Tier. Bedauerlich ist auch, dass es keine Zivilcourage und Kontrollen gegeben hat und das obwohl sicher gemunkelt wurde dass beim Bauer etwas nicht stimmt. Sicher hat sich so mancher gefragt warum der Misthaufen immer gleich und nicht grösser wurde und dass der Bauer nicht genug  Futter für die gesamten Tiere  hatte.     

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
13 Tage 18 h

hauptsache nach aussen ist Südtirol “sauber”.

ebbi
ebbi
Neuling
13 Tage 13 h

was hier passiert ist, ist einfach nur schrecklich. Es ist nicht möglich, dass niemand etwas gehört und gemerkt haben will. Hungrige und durstige Tiere brüllen sich die Seele aus dem Leib. Aber noch etwas an die, die sich jetzt hier so aufregen. Fleisch aus Massentierhaltung wird oft unter nicht viel besseren Bedingungen “hergestellt”, deswegen grundsätzlich sollte jeder mal seinen eigenen Fleischkonsum überdenken, denn es liegt schlussendlich an uns Konsumenten wie die Tiere gehalten werden.

Staenkerer
13 Tage 10 h
nor derhungern no mehr masttiere und schuld kriegn nor de nimmerfleischesser weil wegn de der orme bauer es vieh nimmer verkafn konn und somit es futter nimmer derzohlt hot … (vorsicht: bitter ironisch da immer andere schuld sein lei nit de bauern und de teagödie a no nit ondre tragödien aufgehoben werd, und somit versucht werd mit able kzng de tragik und de bodenlose verantwortungslosigkeit zu verniedlichen! ober heit und do geats um des thema und um DEN bauer! das de EU der staat und inser lond tierquälerei in mastbetriebe no bezuschußt und fördert muaß a extraschlagzeile wert sein und… Weiterlesen »
reb
reb
Grünschnabel
13 Tage 17 h

Leider isch die zivilcourage et sonderlich groß… dass es so weit kommen kann erscheint mir rätselhaft, die zustände af dem hof sein sicherlich schon längere zeit des tieres nicht würdig! Wo sein die Kontrollen??

ines
ines
Grünschnabel
13 Tage 11 h

Bin olm no fossungslos. Des isch a Verbrechen, des wos man nia und nimmer rechtfertigen konn….
Orme Viecher!

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
13 Tage 10 h

Niemand sucht eine Rechtfertigung, wenn dann wir einer Erklärung gesucht und das wenn möglich unvoreingenommen.

traktor
traktor
Universalgelehrter
13 Tage 18 h

was ist da blos schiefgelaufen?
ich schätze ein streit mit den behörden war der auslöser. doch der bauer hätte einfach die tür offen lassn können. arme tiere

So ist das
So ist das
Superredner
13 Tage 16 h

Wenn soviele Tiere qualvoll verenden, müssen sie doch lange Zeit sich laut bemerkbar gemacht haben.
Aber im nachhinein hat wohl niemand in der unmittelbaren Nachbarschaft was gehört oder gewusst.

sepp2
sepp2
Tratscher
13 Tage 12 h

Ein Dorf wo jeder von jeden alles weiß, weiß auf einmal keiner mehr etwas

SilviaTierfreund
SilviaTierfreund
Grünschnabel
13 Tage 14 h

i konn Lei uans sogn Sou epas isch uanfoch Lei unmenschlich und jeder der sog man woas nt wos passiert isch man konn net sogn ob es sich net um a Tragödie hondlt isch uanfoch Lei kolt,egal wos mit den los wor Hel Gib ihn KEINERLEI Recht Tiere zu quälen sollr se verkafen oder woas gott wos obr des isch uanfoch die unterschte schublode!!

Armin
Armin
Neuling
13 Tage 15 h

mehr Kontrollen durch Tierärzte und andres Fachpersonal zum schutz der Tiere

Wally
Wally
Grünschnabel
13 Tage 12 h

i find des unvorstellbar, dass niamand wos mitkriag hot!!! Tiere schreidn jo wennse nix zi fressn kriagn!!!! und niamand nix keart!!!!!obo onscheinend kümmert sich niamand!!!! traurig sowos!!!

heinold
heinold
Grünschnabel
13 Tage 13 h

Arme Viecher! “Lupus est homo homini” gilt scheinbar auch für die Tiere: Und nun zur Erinnerung: In den Rheinwiesen haben 1945 die Amis (hundert) tausende deutsche Kriegsgefangene mit Absicht verhungern lassen. Kein Hahn kräht heute danach! 

wokap
wokap
Grünschnabel
13 Tage 6 h

was hier als Skandal präsentiert wird ist im Grunde eine menschliche Tragödie. Überall dort wo es zu einem sozialen Abstieg kommt, kommt der Tierschutz unter die Räder. Einsamkeit, Krankheit, Alkoholprobleme führen schnell zu Verwahrlosung von Mensch und Tier. Der fall in Wiesen ist einer von Vielen. Die wirklichen Tiertragödien , zu Tausenden finden alltäglich auf den Exportschauplätzen von Europa statt, auf den Schlachthöfen am Zielort.. (Türkei … Usw) da schaut die ganze EU zu, und das ist der wirkliche Skandal!!!! nicht die paar armen Kühe von Pfitsch…

Staenkerer
13 Tage 2 h

der tragödie von wiesn zählt doppelt weil’s ba ins x hilfen gib im gegensatz zu der türkei usw. für mensch und tier! ba an sozialer abstieg müßen und dürfen nit dem tiere leiden, wer auf eppas anderes verweißt der versucht abzulenken, vom bauer, vom dorf und von der tragödie vor der haustür!

m. 323.
m. 323.
Superredner
12 Tage 19 h

@Staenkerer der orme T..hot sichr nimmr normal Denkn gekennt…obr es geht dir jo net um en sem…du möchsch lei olle Bauern schlecht mochn… tat mi schamen für de Hetzerei….mir tian de ormen Viecher a load…ober es gib af der Welt viel schlimmeres wo olle aweck schaugn a dr St…

Garfield
Garfield
Neuling
13 Tage 8 h

Man sollte alle Hintergründe kennen um urteilen zu dürfen.Diejenige die etwas geahnt haben aber nur wegeschaut haben ohne etwas zu unternehmen sollten sich schämen.Wenn es stimmt (laut Nachrichten) dass der Bürgermeister und der Gebietsobmann des Bauernbundes von Wiesen etwas gehört haben und sich jetzt aus der Verantwortung stehlen weil sie für sowas nicht zuständig sind dann sollten diese auch nicht mehr für die Posten zukünftig kandidieren.

so ischs
so ischs
Neuling
13 Tage 16 h

Geat jo guat olles klor

Charlotte
Charlotte
Neuling
13 Tage 9 h

Nix ghert nix gsegn nix sogn so ischs bei uns. Traurig

Paul
Paul
Superredner
13 Tage 15 h

Südtirols Luftkurort des Jahres

so ischs
so ischs
Neuling
13 Tage 7 h

Deswegen bin i decht dr Meinung Bauern kearn mehr kontrolliert!!

wottel
wottel
Grünschnabel
13 Tage 15 h

@Leitwolf do gib i dir vollkommen recht👍🏼.

prontielefonti
prontielefonti
Tratscher
13 Tage 15 h

Keine Worte!

Charlotte
Charlotte
Neuling
13 Tage 9 h

Die Feuerwehr hot die Stalltür fost aubrechn müssn anscheinend hot er vom Stadel übers Futterloch Heu hinuntergeachmissn de Kiah de dton kemmen sein hobn Glück kop und di ondern sein dorhungert. Und niamand hot nix gdegn oder kert.

wpDiscuz