Drei Jahre und sechs Monate Haft

Wirt ans Knie getreten: Urlauber verurteilt

Mittwoch, 17. April 2019 | 07:56 Uhr

Bozen – Weil er einem Hotelier aus dem Schlerngebiet ans Knie getreten hat, ist ein deutscher Urlauber (47) gestern am Bozner Landesgericht zu drei Jahren und sechs Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Er kann dagegen Berufung einlegen.

Der Vorfall ereignete sich 2017. Der Wirt erklärte seinen Gästen nach Mitternacht, dass die Bar nun geschlossen sei. In der Folge wurde er von dem Urlauber angegangen und dabei so schwer am Knie verletzt, dass es operiert werden musste.

Mehr dazu erfahrt ihr in der heutigen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rene
Rene
Grünschnabel
4 Monate 6 Tage

Isch des a Witz oder folsch gschrieben? 3,5 Johr? Versteat mi net folsch, Körperverletzung soll bestroft werden! I versteah lei net gonz wieso insere Zugereisten, bereits in Erscheinung getreten und vorbestroft, noch a Messerstecherei in a poor Toge wieder auf freien Fuss isch und der kriag 3,5 Johr???? 

jack
jack
Superredner
4 Monate 6 Tage

der isch guet🤣🤣und do uane mit 30kg koks hot 8 johr krieg
hot der Wirt vielleicht an Goldene Hax kop ?🤣

Grünschnabel
4 Monate 6 Tage

…je kleiner das Vergehen umso größer die Stafe hier in “Sauftitol”…ansonsten auf freien Fuß angezeigt 😂

erika.o
erika.o
Superredner
4 Monate 6 Tage

@GR
net Sauftirol
Sauhaufn Tirol
zu Gunsten verschiedener Gruppen!!!!
… tut no luad obo
nimma normal

Targa
Targa
Tratscher
4 Monate 6 Tage

Wia weit seinmer denn?
Isch des iatz bei enk normal, dass der Wirt sich vun an Goscht muass derschlogen lassen!

Targa
Targa
Tratscher
4 Monate 6 Tage

Herr Jack! Aufpassen! Hier geht es um die Sicherheit arbeitender Menschen! Auch ein Gast muß Respekt gegen den Gastwirt zeigen. Wo kommen wir sonst hin!

Storch24
Storch24
Superredner
4 Monate 6 Tage

Hallo hier stimmt was nicht. Deutsche Urlauber sehr wohl zu verurteilen, aber ist diese Strafe nicht etwas zu hoch angesetzt ? Beins kommen Mörder nach nicht viel längerer Zeit wieder raus. Und was ist mit den ganzen schlägereien, messerstechereien …… warum werden die nur auf freiem Fuß angezeigt ?

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
4 Monate 6 Tage

Storch24
Der Wirt musste operiert werden, das heißt, er ist auf jeden Fall ein paar Wochen ausser Gefecht, bis er wieder voll einsatzfähig ist. Die Strafe ist korrekt.
Wegen solcher Idioten werden gleich alle deutschen Urlauber über einen Kamm geschoren.

Rene
Rene
Grünschnabel
4 Monate 6 Tage

3,5 Johr im Gefägnis gerecht??? Also i find sell übertrieben! Der Wirt hat von an ordentlichen Schmerzensgeld a mehr. Und de Strofe steat zu kuan Verhältnis zu wos ondere aufiaren und in nächsten Tog wieder frei durch die Gegend spazieren und noar noe gleich weiter tian!

erika.o
erika.o
Superredner
4 Monate 6 Tage

@Waltraud
was macht Südtirol?
Werbung und nochmals Werbung nur um einen Gast mehr anzulocken.
und dann so was absurdes…
ist schon recht wenn der Deutsche für seinen Ausraster bestraft wird ! aber
die Strafe ist eindeutig zu hoch !!!
wenn der Wirt einen finanziellen Schaden erlitten hat wär eine höhere Geldstrafe angebrachter !

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
4 Monate 6 Tage

@erika.o
Mein Mitleid mit diesem Gast hält sich sehr in Grenzen. Da hat sich mal wieder einer aufgeführt wie der letzte Husten. Es wurde endlich mal ein Zeichen gesetzt, dass das ein absolutes No Go ist. So was wäre immer ratsam.

erika.o
erika.o
Superredner
4 Monate 5 Tage

@Waltraud
Waltraud ich bin keineswegs dafür, dass der Mann straffrei davonkommt, deshalb wär ich für eine schmerzliche Geldstrafe…
denk an die Folgen einer so langen Haft
unter Umständen kann eine ganze Familie zerstört werden wenn der Mann die Arbeit verliert und kein Einkommen mehr da ist
wenn Haft, dann gebe es schwerere Verbrechen, die aber bei so manch “Anderen” im Verhältnis milde oder gar straffrei ausfallen
ist das unsere sogenannte Gerechtigkeit ?

Calimero
Calimero
Superredner
4 Monate 6 Tage

Richtig so, was glauben denn diese Bundesdeutschen wer Sie sind.

Mikeman
Mikeman
Kinig
4 Monate 6 Tage

Man kann jetzt nicht verallgemeinen aber der hätte sofort mal eingesperrt gehört,probier sowas mal im Biefkyland aufzuführen dann bist richtigerweise reif.

Simba
Simba
Tratscher
4 Monate 5 Tage

mir kommt vor du hast einen Hass auf die Bundesdeutschen. Es ist doch egal welcher Nationalität der Schläger angehört. Natürlich muss er eine Strafe bekommen. Es ist gleich wo er her kommt.

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
4 Monate 6 Tage

what!!!?!? 3 1/2 Jahre? Was bekommt man dann für Diebstahl? Strafe muss sein…der soll ordentlich zahlen, meinetwegen 100.000 Euro, Bewährungsstrafe und gut.

Nico
Nico
Superredner
4 Monate 6 Tage

Do größte Witz isch jo dass de 3,5 johr OHNE BEWÄHRUNG isch, muss also über 3 Johr in knast, konn mir des lei aso erklären dass der Gast schon X mal vorbestraft war ansonsten hat dieses Urteil kein Verhältnis zu der Tat!

Targa
Targa
Tratscher
4 Monate 6 Tage

100,00 Euro? Das wäre eine zu geringe Strafe!Würden Sie sich gerne Verhauen lassen! Ich denke nicht!

Norbi
Norbi
Superredner
4 Monate 6 Tage

@ Targa
noch mal eine null dazu und Punkt nicht Beistrich hat alpenfranz geschrieben. 100,00 wären wirklich Lachhaft

Targa
Targa
Tratscher
4 Monate 6 Tage

@Norbi
Ja ja! Entschuldigung! Aber ich denke 100.000,00 Euro wird der Prügelknabe nicht flüssig haben!

Mikeman
Mikeman
Kinig
4 Monate 6 Tage

das sollen sie doch im Biefkyland probieren wo man ab 20.00 schon gar nicht mehr auserhalb des Lokals sitzen darf sonst kriegt man Ärger
wenn die Polizei vorbeikommt.

Sag mal
Sag mal
Kinig
4 Monate 6 Tage

Mikeman.Schlag mal nach wie man DAS Wort schreibt.

tschonwehn
tschonwehn
Tratscher
4 Monate 6 Tage

So können einige Idioten den Ruf einer ganzen Volksgruppe in Verruf bringen. 👹

pepino
pepino
Neuling
4 Monate 6 Tage

https://www.suedtirolnews.it/chronik/frau-von-ex-geschlagen-und-mit-dem-tod-bedroht-9-500-euro-strafe

Nicht, dass ich den Knietritt gut heißen würde, aber wenn man sich den obigen Artikel anschaut, dann weiß man wohl spätestens jetzt wie verkehrt unser Justizsystem doch ist…

denkbar
denkbar
Kinig
4 Monate 2 Tage

@pepino. Eines ist der Strafprozess. Den Schadenersatz bekommt der Wirt über den Zivilprozess!!!

sodenki
sodenki
Neuling
4 Monate 6 Tage

jo und der Ex der die Frau spitolreif geschlogen hot kriag eine geldstrofe von 9.500 euro

silas1100101
silas1100101
Universalgelehrter
4 Monate 6 Tage

Er muss damit rechnen dass der Urlauber bei ihm keinen Urlaub mehr bucht!

Targa
Targa
Tratscher
4 Monate 6 Tage

Ich persönlich denke auf diesen Gast wird der Wirt gerne verzichten!

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
4 Monate 5 Tage

silas1100101
Dafür kommen hundert andere.

Italo
Italo
Grünschnabel
4 Monate 6 Tage

Nein Sowas gibs bei uunnss nicht

sueffisant
sueffisant
Tratscher
4 Monate 5 Tage

Das war schon eine etwas heftigere Attacke: Laut Medienberichten verpasste der in Deutschland lebende Russe dem Wirt einen Kopfstoß, warf ihn zu Boden und traktierte ihn mit mehreren Tritten und Faustschlägen. Folge: Fraktur des Schienbeinplateaus, Verletzung am Meniskus und Kreuzband. Er hat nach 2 Jahren heute immer noch 2 Schrauben im Bein.
Verurteilt wurde der Täter in Abwesenheit. In Fällen wie diesen wäre ein saftiges Schmerzensgeld vielleicht gescheiter als Gefängnis, da hat der Wirt mehr davon – oder eine Kombination aus beidem.

denkbar
denkbar
Kinig
4 Monate 2 Tage

@sueffisant. Zu dieser Verurteilung kam es im Strafprozess. Der Schadenersatz erfolgt über die Zivilklage und der Wirt wird auch da gewinnen und Schadenersatz bekommen.

Mikeman
Mikeman
Kinig
4 Monate 5 Tage

@ Italo
Genau , zum Glück haben die auch das warme Wasser erfunden aber gscheid sind dann solche Besserwisser nur solange bis sie nicht auf die Klappe kriegen 😀 und dann wundern sich auch noch viele warum man voreingenommen sei.

wpDiscuz