Schmuggelversuch gescheitert

12.000 Ecstasy-Pillen in Babynahrung

Montag, 06. August 2018 | 10:17 Uhr

Rom – Mit Erträgen von 500.000 Euro hätten die Verantwortlichen mindestens rechnen können. Doch der Versuch, rund 12.000 Ecstasy-Pillen von Holland nach Italien zu schmuggeln, ist gescheitert. Die Finanzpolizei hat am Flughafen Fiumicino in Rom die Tabletten in Milchpulver für Babys aufgespürt.

Der Koffer mit den fünf Milchpulver-Packungen ist im Magazin für abhanden gekommenes Gepäck gelandet und wartete darauf, von seiner Besitzerin abgeholt zu werden.

Das Personal der Zollagentur schöpfte allerdings Verdacht, weil das Gewicht der Packungen jeweils über einem Kilogramm lag, obwohl auf der Beschriftung nur 500 Gramm angegeben waren.

Die Tabletten, die jeweils rund 500 Milligramm wogen, enthielten rund 263 Milligramm MDMA als aktiven Wirkstoff. Damit wurde der Schwellenwert, der laut Wissenschaftlern ein gesundheitliches Risiko beinhaltet, um das Doppelte überschritten.

Durch die Einnahme hätte es zu einem exponentiellen Anstieg von irreparablen Hirnschäden kommen können. Die Pillen wurden beschlagnahmt.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "12.000 Ecstasy-Pillen in Babynahrung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Loewe
Loewe
Superredner
9 Tage 18 h

SEHR GUT Finanzpolizei!!!!

Diesmal habt ihr sicher VIELE LEBEN GERETTET!!

Kompliment!!! 👌👌👌👏👏

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
9 Tage 18 h

Aber wer den Scheiss schluckt braucht sich hinterher auch nicht beschweren!

Loewe
Loewe
Superredner
9 Tage 16 h

@6079_Smith_W

Du hosch vollkommen Recht!
…. Aber ….. wir als Eltern tragen für die Jugendlichen Kinder die Verantwortung. Klar ist gute Erziehung immer wichtig.
Aber es kann gar nicht die Schuld von den Kindern – oder Jugendlichen selbst sein, oftmals werden sie von anderen dazu gedrängt, oder bei Problemchen die die Kinder ab und zu haben sind sie leichter anfällig jemandem das Glumpat abzunehmen.

WENN NICHTS VON DEM ZEUG HERUMZIRKULIERT DAS IST DAS ALLERBESTE, weil dann schluckt auch niemand davon!

NOCHMALS GROßES KOMPLIMENT DER FINANZ!

Staenkerer
9 Tage 9 h

i hoff de strof follt so hoch aus wie de pilln gfährlich sein!
de ghearatn für vielfacher versuchter körperverletzung zu strofn, immerhin hobn se irreparable hirnschäden in kaf gnummen mit dem verkauf von den glump!

wpDiscuz