Mehr Transparenz für die Patienten

Ärztefehler: Neues Gesetz sieht mildere Strafen vor

Donnerstag, 02. März 2017 | 11:08 Uhr

Rom – Ärztefehler werden künftig in Italien milder gerügt. Gestern hat das römische Parlament ein dementsprechendes Gesetz erlassen.

Die Strafen fallen Medienberichten zufolge dann milder aus, wenn die Ärzte nachweisen können, dass sie nach den Richtlinien des Krankenhauses gehandelt haben.

Außerdem sieht das Gesetz schnellere Entschädigungsprozesse für die Opfer vor. Daneben soll es mehr Transparenz geben. Krankenhäuser und Kliniken sind dazu verpflichtet, den Patienten innerhalb von sieben Tagen Bescheinigungen auszustellen, die sie betreffen.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Ärztefehler: Neues Gesetz sieht mildere Strafen vor"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
26 Tage 2 h

Das kann es nicht sein!Wieso können Ärzte die Fehler gemacht haben nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden?Da kann ich mich gleich zum Schlachthof begeben!Wenn ich Scheise bei der Arbeit baue muss ich es ausbaden,und die Ärzte nicht?

Mistermah
Superredner
25 Tage 2 h

Bitte lesen, dann schreiben. Ärzte werden sehr wohl zur Verantwortung gezogen, wenn sie sich Nicht an die Richtlinien halten. Entschädigungen werden sogar schneller ausbezahlt. Ich glaube kaum dass du in deinem Beruf einmal mehrere 100000 € schadensersatz für einen Fehler bezahlt hast. In den Usa ist es mittlerweile soweit das Gynäkologen und Chirurgen keine Versicherung mehr finden und wenn zu horend hohen Prämien. Das führt dazu, das diese Kategorien total unterbesetzt sind und vielleicht in Zukunft überhaupt niemand diesen Beruf sich antut. Dann kannst du zum Schlachthof gehen.

wpDiscuz