Renommiertes Gerüstbauunternehmen sucht verzweifelt nach Mitarbeitern

Anfangsgehalt von 2.000 Euro zu wenig?

Freitag, 11. Januar 2019 | 08:36 Uhr

Postioma di Paese – Das Gerüstbauunternehmen Euroedile aus Postioma di Paese in der Provinz Treviso sucht verzweifelt nach 30 neuen Mitarbeitern. Trotz eines gebotenen, guten Anfangsgehalts tut sich der Inhaber von Euroedile schwer, neue Mitarbeiter zu finden. Auch ein über die Medien und über Facebook lancierter Appell, sich doch beim Unternehmen für ein Vorstellungsgespräch zu melden, fruchtete wenig. Bisher fand Euroedile nur sieben geeignete Kandidaten. Sie erhielten sofort einen Anstellungsvertrag.

Facebook/Ponteggi Euroedile srl

In Italien wird immer wieder über fehlende Arbeitsplätze diskutiert. Nicht zuletzt auch der nun vom Parlament beschlossenen Bürgereinkommen genannten Mindestsicherung, das Arbeitslosen und Einkommensschwachen ein würdiges Leben und eine Rückkehr in die Arbeitswelt ermöglichen soll, verdankt die aktuelle Regierungskoalition ihre Mehrheit.

Facebook/Ponteggi Euroedile srl

Andererseits werden aber in Italien von erfolgreichen Unternehmen viele offene Arbeitsstellen angeboten. Eines dieser Unternehmen ist der renommierte Gerüstbauer Euroedile aus Postioma di Paese in Venetien. Euroedile kann sich vor Aufträgen im In- und besonders auch im Ausland kaum retten. Neben den bereits vorhandenen Gerüstbautätigkeiten hätte das heute rund hundert Mitarbeiter zählende Unternehmen die Möglichkeit, weitere Aufträge im Wert von mehr als einer Million Euro anzunehmen. Der Haken ist nur, dass Euroedile über zu wenig Angestellte verfügt. Um die neuen Aufträge annehmen und expandieren zu können, bräuchte das auf Gerüstbau spezialisierte Unternehmen mindestens 30 neue Mitarbeiter.

Pubblicato da Ponteggi Euroedile srl su Giovedì 3 gennaio 2019

„Im Laufe des letzten Monats mussten wir aufgrund des Mangels an Arbeitskräften auf 40 Prozent der Aufträge verzichten“, so der Inhaber von Euroedile, Nereo Parisotto.

Auf einen Anfang Januar über die Facebook-Seite des Unternehmens lancierten Appell antworteten bisher lediglich 15 Kandidaten. Bei der Hälfte der Arbeitssuchenden handelte es sich um außerhalb von Venetien wohnhafte Personen, die nicht bereit waren, zu weit entfernten Baustellen zu reisen. Da das Unternehmen aber auch an vielen Baustellen im europäischen Ausland tätig ist, schieden diese Kandidaten von vornherein aus. Von den restlichen sieben angehenden Mitarbeitern besitzen nur zwei ausreichende Kenntnisse im Gerüstbau, während die anderen erst im Betrieb ausgebildet werden müssen. Diese Aufgabe scheut Euroedile aber nicht.

Facebook/Nereo Parisotto

Verwundert zeigt sich der Chef von Euroedile, Nereo Parisotto, hingegen darüber, dass so wenig Arbeitssuchende Interesse an einem Arbeitsplatz in seinem Unternehmen haben. Am Anfangsgehalt kann es eher nicht liegen. Den sieben Neuankömmlingen winkt vom Kollektivvertrag der Metallmechaniker ausgehend dank verschiedener Zulagen und Prämien ein Anfangsgehalt von annähernd 2.000 Euro.

Facebook/Ponteggi Euroedile srl

Aber Nereo Parisotto gibt nicht auf. Der Unternehmer, der nun seine Aufgabe darin sieht, die neuen Mitarbeiter auszubilden, hofft in naher Zukunft eine wahre „Accademy für spezialisierte Gerüstbauer“ aufbauen zu können. Euroedile, das spezielle Gerüste auf Maß auch für historische Bauten und für hohe Brücken errichtet, braucht dringend im Gerüstbau versierte Arbeitskräfte. In jedem Fall will er vorerst weiter nach den fehlenden 20 bis 25 Mitarbeitern in spe suchen.

Facebook/Ponteggi Euroedile srl

Und was meinen unsere Leserinnen und Leser? Müssten bei einem Anfangsgehalt von 2.000 Euro die Kandidaten dem Unternehmer nicht die Tür einrennen?

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

76 Kommentare auf "Anfangsgehalt von 2.000 Euro zu wenig?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Kinig
12 Tage 22 h

Dem Artikel ist zu entnehmen, dass ein Problem die fehlende Ausbildung ist und ein weiteres wohl bei den Bedingungen ifür den Außendienst liegen könnte. Es ist Stellenausschreibungen bei denen sich Arbeitgeber über eine allzu große Flut an Bewerbungen geklagen und dann eben solche bei denen Spezialisierunennin der Ausschreibung verlangt werden die kaum einer hat. Nun so zu tun als ob kaum jemand bereit wäre für ein Gehalt von 2000 Euro zu arbeiten ist schon vermessen.

Staenkerer
12 Tage 21 h

des sich i a so! i konn mir a vorstelln das des nit a job für jedermann isch! wenn i mir de bilder unschaug isch schwindelfreiheit und koane höhenongst schun amoll voraussetzung, also suacht er schun von vorneherein orbeiter mit spezielle voraussetzung, wos viele gor nit hobn, dazua kimmt no de longe zeit teils weit weg, wos a wieder viele, vor ollem mit familie, obschreckt!
darum konn man mit den bericht nit de negative “orbeitsmoral” der Italiener untermauern und schier behaupten das se a um 2000€ zu schien sein zu orbeitn!

denkbar
denkbar
Kinig
12 Tage 21 h

Vermutlich will der Unternehmer eine ordentliche öffentliche Finanzspritze für die Ausbildung seiner Arbeiter erreichen.

m69
m69
Kinig
12 Tage 20 h

Denkbar@

Sie interpretieren mal wieder was keinen Sinn ergibt!

Mastermind
Mastermind
Superredner
12 Tage 19 h

Er könnte doch anbieten, die jeweiligen Mitarbeiter bzw. potenzielle Mitarbeiter die nötigen Kenntnisse zu bezahlen, sprich die Fortbildungen für den Hochbau an Gefahrenstellen wie Brückenbau und Gerüstbau, die normale Maße weit überschreiten. Der Bau ist eine stressige, extrem gefährlich, da genau im Hochbau am meisten sterben, Gerüstbauer besonders betroffen und nimmt man die Gefahrenzulagen weg und die Überstunden, die meist nicht bezahlt werden, in dem Gewerbe und die Gesundheitsfolgen mit welche jeder Bauarbeiter kämpft, sind 2000€ eigentlich ein Witz.

Loewe
Loewe
Superredner
12 Tage 18 h

vielleicht hat er gar nicht so unrecht

klara
klara
Superredner
12 Tage 18 h

m69 Und was ergibt, ihrer holden Meinung nach, Sinn?

denkbar
denkbar
Kinig
12 Tage 15 h

#m69 Na dann nochmals den Artikel lesen. Der Unternehmer möchte die Ausbildung übernehmen, geradezu eine Academy aufbauen und dafür wird er zweifelsohne öffentlice Beiträge beantragen. Der macht das mediale Theater nicht ohne Eigeninteresse, irgendwie verständlich würde ich sagen.

Tina234
Tina234
Grünschnabel
12 Tage 14 h
@Stänkerer hon den Artikel net gonz durchgelesen. Also wenn der Orbeitgeber soviel verlongt, donn terf er sich net wundern wenn die mehr als die Mehrheit der Bewerber für den Betrieb net als geeignet ongsechen werden. Wenn man a Familie hot isch es net leicht, olm in Aussendienst zu sein, weil sischt frogen a drgaling mol die Kinder “wer isch der fremde?”. I hon selbst die Erfohrung a gemocht dass viele Unternehmen mit hohe Löhne Werbung mochen und a die als Ongstellten einlernen im Betrieb und untern Strich wird dir des ban Lohn wieder obgezogen, dass dir dann effektiv statt den… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Kinig
12 Tage 11 h

@Mastermind der Bau von Brücken fällt unter Tiefbau

urban
urban
Tratscher
12 Tage 11 h

@m69
sehe ich auch so

Mamme
Mamme
Superredner
11 Tage 23 h

@Tina234 Wenn mir im Ausland bei der gleichen Arbeit 4000€ netto im Monat bleiben gehe ich auch dahin arbeiten

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
11 Tage 20 h

denkbar – Die Frage ist aber ob die 2.000 € brutto oder netto sind. Denn brutto heisst gar nichts. Und wenn dann netto 1.000 € übrig bleiben dann stimmt das Verhältnis nicht.

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
11 Tage 20 h

die beste Ausbildung ist die Erfahrung, die Schule hinkt immer 10 – 15 Jahre hinten nach

Mastermind
Mastermind
Superredner
10 Tage 12 h

Brücken mit Widerlagerwand und Fundament, werden in vielen Staaten dem Hochbau zugeschrieben, Unterführungen und Brücke auf der selben Höhe des Fundaments dem Tiefbau. Gibt ein Buch darüber von Johann Michael Voit.

m69
m69
Kinig
1 Tag 3 h

https://www.suedtirolnews.it/user/klara/

siehe Antwort den ich für Denkbar gepostet habe!

JingJang
JingJang
Tratscher
12 Tage 22 h

Frauen werden wohl vergessen, auch diese suchen Arbeit, aber wieviel sind breit solche Arbeiten zu machen? Bei schweren arbeiten scheint es wohl keine Frauenquote zu geben. Des weiteren werden Studierte arbeitslose kaum so eine Arbeit machen. Zudem ist in erster Linie das Arbeitsklima das wichtigste und Köperliche Arbeit längst schon unterbezahlt.

Tabernakel
12 Tage 21 h

Wo lebst Du?

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
12 Tage 21 h

So ist es, die Gleichberechtigung passt nur dort wo man will…

Tabernakel
12 Tage 21 h

Du bist auch jemand der aus der Welt gefallen ist. Kalender von 1945 noch hängen?

ma che
ma che
Tratscher
12 Tage 19 h

@sakrihittn
Umgekehrt aber auch; wie viele Altenpfleger und Krankenpfleger gibt es denn?
Um diese Arbeiten reist sich ja kein Mann.

m69
m69
Kinig
10 Tage 15 h

Tabi@

wo lebst du?

m69
m69
Kinig
10 Tage 15 h

ma-che@

in Zukunft wird man das wohl unter zuhilfenahme von EXO – Skeletten wiE vielleicht in Japan machen, wer weiß? Dann ist es wurscht ob diese Arbeit eine Frau oder ein Mann macht, aber alles Zukunftsmusik!

Karl
Karl
Superredner
12 Tage 20 h
In einem Land  wo die Jugendarbeitslosigkeit immer noch bei 31,6% liegt und die Arbeitslosigkeit im Durchschnitt bei 10,5% ist es schlicht ein Witz was hier abgeht. Außendienst  wird natürlich als Zusatz  bezahlt  und  Überstunden natürlich auch.   Das das ein harten Job ist natürlich klar, aber die  Grundausbildung die einer mitbringen muss ist  außer Schwindelfrei zu sein gleich null.  Ich brauche für meine  Baustellen auch immer wieder Gerüstbaufirmen und sehe  was da bereits heute meist alles daherkommt. Die Tatsache ist doch eine ganz andere.  Italien und  Südtirol machen nun den selben Prozess durch den Deutschland schon vor Jahren durchmachte . Alle gehen studieren und keiner will mehr die vermeintlich “anstrengenden”… Weiterlesen »
ikke
ikke
Tratscher
12 Tage 16 h

Vieleicht sind wir als Eltern da nicht ganz unschuldig, denn wir wollen dass es unsere Kinder mal besser haben wie wir und deshalb schickt man sie in die Schulen bzw. Universitäten! Leider ist unsere Gesellschaft nur noch darauf fixiert so viel wie möglich Geld zu verdienen und man verlernt mit weniger glücklich und zufrieden zu sein!

ando
ando
Universalgelehrter
12 Tage 14 h

Da hast du recht… mit einer matura kannst du dir heute schon den allerwertesten ab….
keiner will mehr ein handwerk erlernen oder sich als fachkraft ausbilden lassen…
mir solls recht sein… denn alls eine gute fachkraft verdienst du um einiges mehr alls studierte… aber bitte.. jedem das seine

falschauer
falschauer
Superredner
12 Tage 12 h

ich kann dir nur voll zustimmen, wir suchen auch seit jahren techniker, keine chance, null bewerbungen und wenn ausländer was ja in ordnung wären wenn sie die entsprechende kompetenz hätten aber das braucht eben zeit

m69
m69
Kinig
10 Tage 15 h

alschauer@

alles auch eine Frage des Verdienstes (Netto) und der Benefits! wenn es diese in ihrem Betrieb denn auch gibt!

ExSuedtiroler
ExSuedtiroler
Grünschnabel
12 Tage 22 h

Für einen solchen Job muss man meiner Meinung schon 2800 netto (Annahme 40 h) zahlen, dann nehmen Menschen auch die Auswärtsarbeit und harte Arbeit an.
2000, womöglich noch brutto, ist Ausbeutung!
Soll doch mal der Chef an seinem Einkommen drehen und übrigens regelt normalerweise die Nachfrage den Preis..

aristoteles
aristoteles
Superredner
12 Tage 22 h

leute, das ist ein echter knochenjob, bei dem man nicht nur körperlich gut beisammen sein muss, sondern auch geistig, weil man eine menge verantwortung hat. abends lange feiern und alkhol sollten tabu sein. nachdem die firma millionenaufträge hat, kônnte sie auch mehr lohn hinlegen, ansonsten werden sich nur wenige melden

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
12 Tage 21 h

So ist es, soll doch jeder nörgler einmal diesen Job ausprobieren…wie viele Diletanten und Sesselfurzer den gleichen Lohn oder um ein vielfaches höher bekommen darüber schweigt man. 3000€ wäre das mindeste, Netto!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
11 Tage 22 h

@sakrihittn

konkrete Beispiele?

Susi
Susi
Grünschnabel
12 Tage 21 h

Solange Bell’Italia für Schmarotzer und Faule die Gesetze macht und jedem fürs Nichtstun auch noch Geld schenkt, werden die meisten sich nicht mehr die Hände dreckig machen. Warum auch? 
Nur für die “Beamtenstellen” werden sich immer genug Sesselsitzer melden, weil da muss man ja auch nicht viel tun…

falschauer
falschauer
Superredner
12 Tage 17 h

genialer post 👍👍👍

urban
urban
Tratscher
12 Tage 11 h

zwecks schmarozer usw…
dann schau dir mal die deutschen an
sell isch ein skandal

typisch
typisch
Universalgelehrter
12 Tage 22 h

2000 euro zu wieviel stunden im monat?

sarnarle
sarnarle
Tratscher
12 Tage 21 h

So kann man auch Werbung machen.

Tabernakel
12 Tage 21 h

Werbung mit einem Hungerlohn?

typisch
typisch
Universalgelehrter
12 Tage 13 h

@Tabernakel
Nicht alle sind schwerverdiener so wie sie

nala
nala
Tratscher
12 Tage 9 h

@Tabernakel
Gib i dir recht in diesem Fall wirklich hungerlohn ..!!

king76
king76
Tratscher
12 Tage 22 h

Brutto oder netto? ( es isch a horteter job)

falschauer
falschauer
Superredner
12 Tage 17 h

hier herrscht einfach bei vielen, obwohl wir in südtirol sind, die italophile mentalität vor, so wenig wie möglich tun und so viel wie möglich abkassieren…..und das weil es den meisten viel zu gut geht und sie immer mehr wollen ohne ihren arsch zu bewegen

ikke
ikke
Tratscher
12 Tage 15 h

Nenne mir bitte ein Europäisches Land worauf dein süffisanter Kommentar nicht zutrifft!!!

falschauer
falschauer
Superredner
12 Tage 12 h

@ikke das hat mit der heutigen mentalität und arbeitsmoral zu tun

falschauer
falschauer
Superredner
12 Tage 12 h

@ikke mit deiner aufforderung, ich sollte eine europäisches land nennen in dem das nicht so ist, bestätigst du ja indirekt meine meinung

ikke
ikke
Tratscher
8 Tage 13 h

@falschauer deine Aussage klingt Italien feindlich dabei ist es nicht nur in Italien so wie du schreibst sondern in beinahe allen Ländern Europas!

One
One
Tratscher
12 Tage 21 h

Ab April wird dann sowieso nix mehr mit neuen Angestellten. Da geht Italien in den Schlaraffenlandmodus. Gratis Gehalt für alle Arbeitsscheuen!

falschauer
falschauer
Superredner
12 Tage 18 h

genau wenn man beim nichtstun bzw schwarzarbeiten auch bezahlt wird wäre man wohl blöd nach treviso zu fahren

oli.
oli.
Universalgelehrter
12 Tage 21 h

Kommt auf die Stunden , Netto/ Brutto , Überstunden Bezahlung , Urlaub/Weihnachtsgeld , etc. an .
Was schade ist das viele Betriebe keine gute Ausbildung anbieten , viele nicht bereit sind für eine Arbeit auch einen Umzug in kauf zu nehmen .

Lieber HOTEL MAMA und keine Arbeit.

So wird es nix mit der Wirtschaft in bella Italia.

traktor
traktor
Universalgelehrter
12 Tage 20 h

netto annehmbar.
brutto =ausbeutung

a sou
a sou
Superredner
12 Tage 14 h

Also wird der Durchschnitt in Südtirol eindeutig ausebeutet!! Zumindest wenn es nach dir geht…

Puntica
Puntica
Neuling
12 Tage 32 Min

@a sou Wenn du damit Gerüstbauer meinst, die inkl. Spesen, Zulagen und Prämien knapp 2000 Euro verdienen und dann noch längere Zeit auf Montage sind…. Ja!

denkbar
denkbar
Kinig
12 Tage 22 h

Außerdem steht in der Ausschreibung,dass dir Bewerber in einem Umkreis von bis zu 50 km zum Unternehmen wohnen sollten.

janson
janson
Neuling
12 Tage 22 h

Viel zwiani fir den job 😬🤔

lauch
lauch
Grünschnabel
12 Tage 13 h

“You are not your job, you’re not how much money you have in the bank. You are not the car you drive. You’re not the contents of your wallet. You are not your fucking khakis. You are all singing, all dancing crap of the world.”

nala
nala
Tratscher
12 Tage 9 h

Lauch ?
Sein mir do afn englischen portal??
Nor wer i es nächste mal in französisch schreiben ??was soll denn des .. oder hosch miassen eppes beweisen ?

denkbar
denkbar
Kinig
12 Tage 19 Min

Wer Englisch kann ist im Vorteil. Es ist ein im Original wiedergegebenes Zitat von Chuch Palahniuk!

Staenkerer
12 Tage 22 h

also, er suacht oebeiter de sehr viel auf montage unterwegs sein, und des für längere zeit! a scheint mir gerüstebau a beruf zu sein der nit gonz ungfährlich isch für des mog er schun des geld zohln!

silas1100101
silas1100101
Superredner
12 Tage 22 h

Solche Stellen bräuchte es in Südtirol!

stoller
stoller
Neuling
11 Tage 22 h

Tats schun gebn….

Tabernakel
12 Tage 21 h
Puntica
Puntica
Neuling
12 Tage 28 Min

30.000€ Jahresgehalt ist unterm Strich für einen unverheirateten Mann ca. 2400 – 2600 netto im Monat in Deutschland. Dafür bringt er dann aber auch mindestens 1 Jahr Arbeitserfahrung mit…

Tabernakel
10 Tage 18 h

Hilfsarbeiter hatten es schon immer schwer.

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
12 Tage 22 h

brutto oder netto?

Aurelius
Aurelius
Superredner
12 Tage 16 h

Es ist eine körperliche schwere Arbeit dazu immer im Freien und wenn es auch bei 8 Stunden ist, ist es nicht überbezahlt…..

m69
m69
Kinig
12 Tage 13 h

Aurelius @

So ist es. Wie gesagt ich war mehr als 25 Jahre am Bau tätig, ich hätte im Verhältnis Anfang der 80-ger Jahre gerne diese 2000€ bzw. Lira gehabt, weit gefehlt und oft 10 und mehr Stunden am Tag 6 Tage die Woche gearbeitet, und war noch minderjährig… Nur so am Rande gesagt , und die Hälfte des Lohnes bekommen was im Lohnstreifen war. Ja es waren keine Herren Jahre!

Paul
Paul
Universalgelehrter
12 Tage 14 h

Wenn uaner glei 30Mitorbeiter suacht donn isch bei der Führung des Betriebes gewaltig wos faul

m69
m69
Kinig
12 Tage 20 h
Der Gehalt wird angemessen sein. Denn wenn man weiter weg ist vom Arbeitsplatz dann arbeitet man nicht nur mal 5 Tage am Stück, sondern dann können es schon mal 13 Tage werden mit einem Tag Pause zwischen drin, denn die Fahrkosten müssen ja auch bezahlt werden, insofern sehe ich diesen Anfangsgehalt als nicht zu groß angesetzt sondern als entsprechend. Was man allerdings auch sagen muss mann muss über eine sehr gute physische u psychische Kondition verfügen, dss hat auch nicht jeder. Deshalb sind gerade sehr junge Männer +18 Jahre aufwärts sehr gefragt in diese Branche! Bzgl. Ausbildung gebe ich diesem… Weiterlesen »
a sou
a sou
Superredner
12 Tage 16 h

Unsere Kommentatoren hier sind wohl fast alles bessergestellte Gutverdiener, jehnseits der 3000€, bei einem Job indem sie sich nicht anstrengen müssen…. anders kann es nicht sein, wenn man gewisse Kommentare hier ließt.
Bau ist kein Zuckerschlecken, war selbst in jungen Jahren 5 Jahre am Bau (Industrie) eine Zeit in der ich viel gelernt und Erfahrungen gesamment habe! Sicher könnte die Bezahlung etwas besser sein, doch reden wir hier von einem Anfangsgehalt.. das vergessen hier doch so einige!

Tina234
Tina234
Grünschnabel
12 Tage 14 h

Also wenn ich z.b. nur annährend soviel Einstiegsgehalt bei einen Unternehmen bekomme, dann wechsle ich gleich zu denjenigen Unternehmen und bin bereit eine Umschulung zu machen.

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
12 Tage 9 h

glaube ich nicht, mach den CE Führerschein, dann bekommst du 2500, eben, du machst es doch nicht

Surfer
Surfer
Superredner
12 Tage 8 h

Anfagsgehalt 2000 Euro netto oder brutto? Ist ein großer Unterschied!

m69
m69
Kinig
10 Tage 15 h

surfer@

bei Brutto kannst es gleich lassen….

ghostbiker1
ghostbiker1
Grünschnabel
11 Tage 19 h

die jungen wollen lei mehr in an Büro huckn u.jo net dreckig werdn…olls zi spot

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
11 Tage 20 h

Heutzutage müssen/ wollen alle studieren, viele studieren neben dem wirtschaftlichen Bedarf vorbei. Es gibt über 18.000 Studienrichtungen von denen wahrscheinlich 17.000 überflüssig sind.  Es ist auch üblich erst zu fordern und dann etwas zu leisten. Früher musste man erst etwas leisten und sich in seinem Beruf bewähren dann kam auch der Lohn in gerechter Höhe (meist) von alleine.

Mentar
Mentar
Grünschnabel
11 Tage 14 h

Die ganze Diskussion kann nicht richtig geführt werden, solange nicht klar ist, wie hoch das Brutto Jahresgehalt ist und das zu erwartende Nettomonatsgehalt.

wpDiscuz