Sie blieb als erste Frau 199 Tage im All

„AstroSamantha“ ist schwanger

Mittwoch, 07. September 2016 | 18:07 Uhr

Malé – Die Trentiner Astronautin Samantha Cristoforetti ist offenbar in anderen Umständen. Das italienische Wochenmagazin Chi hat Cristoforetti mit Babybauch beim „Forum Ambrosetti“ in Cernobbio in der Lombardei fotografiert.

Nachdem sie als erste Frau, die 199 Tage im All blieb, von der Rausstation ISS auf die Erde zurückgekehrt, scheinen sich die Prioritäten für die Astronautin verschoben zu haben.

Auf dem Foto trägt sie ein weites Kleid, um die weichen Formen zu kaschieren. Keinen Kommentar gab es aus ihrem Heimatort Malé. Auch ihre Familie, die die gute Neuigkeit bereits seit zwei Monaten weiß, hat den Medien nichts verraten.

Cristoforetti hat in jungen Jahren einige Jahre ein Sprachenlyzeum in Bozen absolviert.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "„AstroSamantha“ ist schwanger"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sims
Grünschnabel
22 Tage 18 h

Hoffentlich isch des auf der Erde passiert und net im All mitn E.T.

wpDiscuz