Herbert Dorfmann war ebenfalls in der Stadt

Attentat in Straßburg: Journalist aus dem Trentino im Koma

Mittwoch, 12. Dezember 2018 | 12:54 Uhr

Straßburg/Trient – Bei dem Attentat in Straßburg ist auch ein junger Journalist aus dem Trentino schwer verletzt worden.

Es handelt sich dabei um Antonio Megalizzi aus Trient, wie die Nachrichtenagentur ANSA berichtet.

Medienberichten zufolge traf eine Kugel den 28-Jährigen am Kopf. Er schwebt in Lebensgefahr und befindet sich aktuell im Koma. Zudem liegt das Projektil so ungünstig, dass eine Operation derzeit nicht möglich ist. Die Kugel steckt an der Schädelbasis in der Nähe der Wirbelsäule fest.

Der freie Journalist berichtete für Radio Europhonica, einen Sender den er selbst leitet, aus dem Europaparlament.

Indirekt von dem Anschlag betroffen waren auch EU-Parlamentarier Herbert Dorfmann und Markus Warasin, Mitarbeiter im EU-Parlament.

Dorfmann befand sich im Parlamentsgebäude, das abgeriegelt worden ist. Und Warasin war in einem Restaurant in der Innenstadt und hat dort mit anderen Gästen über mehrere Stunden ausharren müssen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Attentat in Straßburg: Journalist aus dem Trentino im Koma"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nuisnix
nuisnix
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Zitat: “Indirekt von dem Anschlag betroffen waren auch EU-Parlamentarier Herbert
Dorfmann und Markus Warasin, Mitarbeiter im EU-Parlament.”

Ich finde das einfach pietätlos.
Da haben mehrere Menschen ihr Leben verloren, viele sind verletzt worden.
…und diese waren zufällig auch in der Stadt?
…wer wohl noch alles?

Sterne
Sterne
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Gute Besserung 👍u viel Kroft ollen🍀💓

oli.
oli.
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Es ist nur noch traurig .

wpDiscuz