Schrecken für Südtiroler Urlauber

Beben in Amatrice und am Gardasee

Samstag, 22. Juli 2017 | 10:45 Uhr

Amatrice/Gardasee – Rund ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben in Amatrice hat in Mittelitalien erneut ein Erdstoß für Schrecken gesorgt.

Gegen 4.15 Uhr morgens bebte zwischen Umbrien und den Abruzzen die Erde mit einer Stärke von 4,2.

Das Epizentrum lag in der Nähe der Kleinstadt Amatrice, die beim schweren Beben im vorigen August zerstört worden ist. 300 Menschen sind damals ums Leben gekommen, weitere Beben hat es im Jänner gegeben.

Bei dem Beben in der Nacht auf Samstag hat es laut Medienberichten keine neuen Schäden oder Opfer gegeben.

Beben am Gardasee auch in Südtirol spürbar

Am Freitagabend um 19.03 Uhr wurde auch am Gardasee ein Erdbeben registriert. Das Epizentrum lag in vier Kilometer Tiefe bei San Zeno di Montagna und erreichte eine Magnitude von 3,6 nach Richter.

Zahlreiche Urlauber – darunter auch Südtiroler – wurden von dem „Rüttler“ aufgeschreckt.

Schäden an Häusern oder Straßen wurden aber keine gemeldet, allerdings war der Erdstoß auch den Regionen Trentino-Südtirol, der Lombardei und dem Veneto zu spüren.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Beben in Amatrice und am Gardasee"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Oma
Oma
Grünschnabel
26 Tage 14 h

und für di einheimischn worscheinlich et…..

PuggaNagga
PuggaNagga
Tratscher
25 Tage 23 h

Vielleicht sind das die Vorboten dass der Stiefel unterhalb der Pooebene abbricht.

brunecka
brunecka
Tratscher
25 Tage 15 h

PuggaNagga
so an schmorre wie du zommschreibsch,na bleda gangats wo nimma. . . . i denk wenn italien fanondobrechat sebm waratnse froa,nocha missatn die leit sich net deine Pooebene unschaugn(Poebene) schreib man, weil do Poo isch net in italien !!!!

Gredner
Gredner
Superredner
25 Tage 15 h

… damit wir danach den Stiefel sauber in Padania und Terronia unterteilen können?!?

PuggaNagga
PuggaNagga
Tratscher
25 Tage 2 h

@Brunecka.
Stille sein und lernen
Wenne in do schule augipasst hesch, hesch lernen gikennt dass in der ewigen Vergangengeit (millionen jahre) die Kontinentalplatten sich verschoben haben und dadurch die heutigen bekannten Kontinente entstanden sind… Erdbeben und Vilkanausbrüche werden durch diese Bewegungen ausgelöst. Beispiel Afrika und Amerika waren mal ein einziger Kontinent.
Also ist das Abbrechen des Stiefels theoretisch möglich und gar kein Blödsinn.
Ausserdem war mein Kommentar ein kleiner Scherz mit einem Rechtschreibfehler in Form eines Doppel-O, kann man verstehen, muss man nicht.
Weiters: Poo gibt es nicht, das Hinterteil des Menschen schreibt man mit “Po” genau so wie die Poebene.

nitram
nitram
Neuling
25 Tage 14 h

De megn lei amol es gas unter der erde lossn nor hert des olls au des genaggle

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
25 Tage 14 h

…hier leben sicher Einheimischen auch…🤔

wpDiscuz