20-Jährige erschießt einen Mann und verletzt den zweiten schwer – VIDEO

Brutal: Nachbarschaftsstreit mit Pistole ausgetragen

Montag, 09. Oktober 2017 | 08:20 Uhr

Arenella/Palermo – Am Samstag ist es im Viertel Arenella der sizilianischen Stadt Palermo zu einem bewaffneten Streit gekommen, in dessen Verlauf durch Pistolenkugeln ein Mann getötet und ein Zweiter schwer verletzt wurden. Noch am Samstagabend nahm die Polizei die mutmaßliche Mörderin, eine 20-jährige Frau, fest.

Twitter/Palermo

Es war Samstagnachmittag in dem vom Fischmarkt beherrschten palermitanischen Viertel Arenella von Palermo, als sich vor unbeteiligten Passanten und Kindern eine unglaubliche Szene abspielte. Eine junge Frau, die 20-jährige Alessandra Ballarò, trat inmitten der Menschenmenge zwei Männern, mit denen sie sich vorher gestritten hatte, entgegen, zog eine großkalibrige Pistole und gab auf ihre Widersacher mehrere Schüsse ab. Einer der Männer, der 37-jährige Leonardo Bua, sackte tödlich getroffen leblos zusammen, während sein Bruder Giuseppe mit schwersten Verletzungen mitten auf dem Platz in einer Blutlache liegen blieb. Er wurde von den herbeigerufenen Rettungskräften in das Krankenhaus gebracht, wo in der Intensivmedizin die Ärzte immer noch um sein Leben kämpfen. Die Pistolenschützin hingegen suchte das Weite.

Twitter/Palermo

In dem Moment, als die Schüsse fielen, stieben die Passanten in panischer Angst wild schreiend auseinander. Mindestens eine Person aber, die Zeuge oder Zeugin der Bluttat wurde, blieb stehen und nahm die Szene mit dem Smartphone auf. Dank des Handyvideos, das von der Polizei beschlagnahmt wurde, konnte Alessandra Ballarò als Pistolenschützin identifiziert und noch am selben Abend von der Polizei festgenommen werden.

Twitter/Palermo

Hintergrund der tödlichen Bluttat war ein jahrelanger Streit, welcher sich um ein Haus rankte, das die Familie Bua von den Ballarò gekauft hatte. Um den Hausverkauf wurde zwischen den Familien auch ein Prozess geführt. Ein lautstarker Streit zwischen den benachbarten Familien, der letzte Woche stattgefunden hatte, brachte das Fass schließlich zum Überlaufen, was schlussendlich am Samstag zum blutigen „Duell“ führte.

Im kleinen Fischerviertel Arenella wird seit Samstag von keinem anderen Thema mehr gesprochen, als vom Mord in der Piazza Caruso. Sobald aber ein Journalist auftaucht, werden die Einwohner kleinlaut. „Hier in Arenella kümmern wir uns um Fisch. Es ist besser, keine Fragen zu stellen“, so ein Fischer.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Brutal: Nachbarschaftsstreit mit Pistole ausgetragen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
schleifer
schleifer
Grünschnabel
11 Tage 20 h

Bella Italia. I hoff das mir weck kemmen vom dem Stoot!

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
11 Tage 25 Min

Alles in der Hand von Cosa Nostra im schönen Sizilien.

witschi
witschi
Universalgelehrter
11 Tage 19 h

da unten normale zustände

Marta
Marta
Universalgelehrter
11 Tage 16 h

deswegen hat der HGV in Palermo um billige Arbeitskräfte geworben !!!

Audi
Audi
Superredner
11 Tage 15 h

Wahnsinn!!!

Oltvatrische
Oltvatrische
Grünschnabel
11 Tage 10 h

ba ins hobn die leit no wenigstens scrupel jemandn umzibring wegn an haus. obo gstrittn und gimobbt wegn immobilien werd do a ginui. und brobiern tian die leit a olls mögliche jemand wegzuekeln.

ikke
ikke
Grünschnabel
11 Tage 8 h

De orme Haut hot sich es Lebm ruiniert wegn so a Pude. Materieller Wert isch nix gegn die Freiheit.

jet
jet
Grünschnabel
11 Tage 11 h

jo do unten homsas nit sou mitn Rechtsstaatprinzip…

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
11 Tage 9 h

im heiligen Ländle läuft die Sache nur viel raffinierter ,sogar so raffiniert das der Normalbürger
meist gar nichts mitgkriegt 😀

wpDiscuz