Mehrwertsteuerbetrug in Höhe von 37 Millionen Euro

Dieselschmuggler aufgeflogen: Basis auch in Trentino-Südtirol

Samstag, 04. März 2017 | 11:51 Uhr

Rom/Bozen – Die Finanzpolizei von Udine hat dem Schmuggel mit Diesel einen schweren Schlag versetzt. Sieben Personen wurden verhaftet, 133 angezeigt und Güter im Wert von 5,1 Millionen Euro beschlagnahmt.

Italienischen Medienberichten zufolge wurde der Diesel nachts mit Lkw von Nordeuropa nach Italien gebracht. In den Begleitdokumenten wurde angegeben, dass es sich um Schmiermittel handelt.

Die Schmugglerbande war von der Schweiz aus in ganz Italien aktiv und hatte logistische Basen im Veneto, der Lombardei, dem Latium, Kampanien, Calabrien, Apulien, Sizilien und auch in der Region Trentino-Südtirol.

Durch die Ermittlungen konnte den Beschuldigten ein Mehrwertsteuerbetrug in Höhe von 37 Millionen Euro nachgewiesen werden.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Dieselschmuggler aufgeflogen: Basis auch in Trentino-Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
zockl
Tratscher
24 Tage 1 h

die obszön hohen Diesel/Benzin-Preise in Italien provozieren so etwas geradezu

krakatau
Superredner
23 Tage 22 h

zocki – Das ist reine Notwehr

meinungs.freiheit
Grünschnabel
24 Tage 1 h

Die großen Preisunterschiede von Treibstoff und Heizöl verlocken gerade dazu, dürfte es ja gar nicht geben innerhalb der europäischen Gemeinschaft !!!

krakatau
Superredner
23 Tage 22 h

Wenn wir schon in der EU leben dann soll man die Treibstoffpreise angleichen und der Schmuggel entfällt. Nicht aber wie üblich sich dann am teuersten zu orientieren. Die Steuern auf Treibstoffe erfüllen ohnehin den Tatbestand des Wuchers.

Septimus
Tratscher
23 Tage 21 h

Die EU ist lediglich eine Währungsunion…es geht nur um den Euro…

tresel
Superredner
23 Tage 23 h

Schon dass innerhalb der Provinz Preisunterschiede von bis zu 20 cent/Liter zu beobachten sind sollte doch alarmierend sein!

traktor
Tratscher
24 Tage 37 Min

wir wollen unser steuergeld!
alles enteignen diesen schrägen figuren!!!

Kurt
Universalgelehrter
23 Tage 5 h

in italien zockt leider der staat am meisten ab unf treibt die preise in die höhe😤

Staatsfeind
Grünschnabel
23 Tage 6 h

Komisch man kritisiert Trump wegen Einfuhr von Zöllen aber selbst ist man Meilenweit vom Freihandel entfernt. Der parasitäre Staat will eben seinen Wirt vollständig kontrollieren

raunzer
Grünschnabel
23 Tage 14 h

Schmuggel…, ,wie, bei freiem Waren, Personen und Dienstleistungsverkehr.
Ich lach mich krumm!!!

enkedu
Universalgelehrter
23 Tage 8 h

Zuerst mochen sie ins vor wia wichtig a gemeinsamer Binnenmorkt isch, donn passts a net….

wpDiscuz