Leiche zerstückelt, in Säure aufgelöst und eingemauert – VIDEO

Eifersuchtsdrama: Vermeintlicher Rivale brutal ermordet

Dienstag, 01. August 2017 | 08:18 Uhr

Neapel – In Neapel konnten die Carabinieri und die Staatsanwaltschaft ein brutales Eifersuchtsdrama aufklären.

Es war der 7. Juli 2017 als der 35-jährige Ciro Guarente seinen Freund, den 25-jährigen Vincenzo Ruggiero zur Rede stellen wollte. Der 35-Jährige glaubte, dass sein Freund der Liebhaber seiner großen Liebe, einer polnischen Transsexuellen mit dem Namen Heven Grimaldi, geworden war, und wollte, wie sich später herausstellen sollte, seinen Rivalen ein für alle Mal aus dem Weg räumen. Obwohl der Verdacht eigentlich unbegründet war – als geouteter Homosexueller konnte Vincenzo Ruggiero kein Interesse, außer einer Freundschaft, an Heven Grimaldi haben – war der frühere Marinesoldat und heutige Zivilangestellte der Marine Ruggiero rasend vor Eifersucht.

Twitter/Napoli

Wie er später den Carabinieri, die ihn auf einen begründeten Verdacht hin verhaftet hatten, angab, habe er mit Ruggiero gestritten, wobei der 25-Jährige gestürzt sei und sich am Kopf tödlich verletzt habe. Daraufhin sei Ciro Guarente in Panik geraten und habe den Leichnam von Ruggiero in das Meer geworfen. Aber die Ermittler glaubten ihm nicht, weil wenn der 35-Jährige die Leiche seines „Rivalen“ in Strandnähe ins Meer geworfen hätte, so wäre die Leiche kurz darauf ans Ufer gespült worden. Erst die Aufnahmen einer Überwachungskamera, die Guarente dabei gefilmt hatte, wie er am Tag des Verschwindens von Vincenzo Ruggiero einen schweren Koffer aus seinem Haus geschleppt hatte, brachte die Carabinieri und die Staatsanwaltschaft auf die richtige Spur.

Dank weiterer Untersuchungen gelang es den Ermittlern, den vermutlichen Tathergang zu rekonstruieren. In einer Zwischenwand einer verlassenen Garage im neapolitanischen Viertel Ponticelli, das Ciro Guarente sehr gut kannte, weil er dort aufgewachsen war, fanden die Carabinieri schließlich die schrecklich zugerichteten sterblichen Überreste von Ruggiero. Der Mörder hatte von der Leiche zuerst den Kopf und die Gliedmaßen abgetrennt, dann hatte er versucht die Leichenteile in Säure aufzulösen und, als das anscheinend nicht gelungen war, sie später am Fundort eingemauert.

Twitter/Napoli

Ab diesem Zeitpunkt glaubten die Ermittler Ciro Guarente kein Wort mehr. Besonders große Zweifel haben Carabinieri und Staatsanwalt an seiner Aussage, dass es sich beim Tod des 25-Jährigen praktisch um einen „unabsichtlichen Unfall“ gehandelt habe. Bekannte und Freunde des Paares Ciro Guarente und Heven Grimaldi berichteten, dass es schon seit Längerem zwischen den beiden gekriselt hatte und es schon öfter wegen Guarentes Eifersucht zu lautstarken Streitigkeiten gekommen war.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Eifersuchtsdrama: Vermeintlicher Rivale brutal ermordet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Savonarola
Savonarola
Superredner
22 Tage 11 h

Ehe für alle!

oli.
oli.
Universalgelehrter
22 Tage 10 h

Das im katholischen Italien / Rom , dann bitte auch für alle Angestellte vom Vatikan , so braucht sich keiner mehr verstecken oder ähnliches.

oli.
oli.
Universalgelehrter
22 Tage 10 h

Das ist wieder mal typisch Raum Napoli .klein und in Säure.

der Vinschger
der Vinschger
Tratscher
22 Tage 9 h

Wahnsinn zu wos Leit olles fähig sein

Audi
Audi
Tratscher
22 Tage 5 h

Nana do soll mir no jemand sogn dass die Welt normal isch..!!

Staenkerer
22 Tage 3 h

tjo, bestie mensch!

brunecka
brunecka
Tratscher
21 Tage 17 h

Koan erziehung kob bollnse kloan giwessn san,mit insriga leit koan vogleich! Dei napolitaner hobmse net olla,i kenn a ettlina in pustotol ,einige san af zack doch manche san settlina ors…lec.o! Arrogant afs geht nicht mehr und ba do orbat kenn dei typn olls. . . . I kennat dou a gschichtl dozehl aus erfahrung. . . . . . isch nö net longe her!!!!!

witschi
witschi
Universalgelehrter
21 Tage 9 h

seht hin. die homos sind auch nicht besser als die heteros

wpDiscuz