Carabinieri legen „Zauberkünstler der Smartphones“ das Handwerk - VIDEO

Endlich: „Magier des Diebstahls“ gefasst

Samstag, 22. September 2018 | 08:17 Uhr

Rom – Nach vielen gelungenen Diebstählen teurer Smartphones gelang es den Carabinieri, jenen Dieb festzunehmen, der zum wahren Albtraum der Angestellten der Handygeschäfte geworden war. Der Smartphonedieb war ein wahrer Meister seines Fachs, dessen Vorgangsweise eher der eines Zauberspielers glich. Erst ein Video offenbarte den Trick, den der Mann bei seinen erfolgreichen Diebestouren anwandte.

Carabinieri Roma

Um sehr wertvolle Smartphones zu stehlen, dachte sich ein Dieb einen Trick eines wahren Zauberspielers aus. Der Dieb – bei ihm handelt es sich um einen 40-jährigen, gut gekleideten Mann aus Jamaika – trat unauffällig in das Geschäft ein. Nachdem er sich etwas umgesehen und den Eindruck erweckt hatte, ein ganz normaler Kunde zu sein, ging er auf eine Angestellte zu und ließ sich von ihr ein teures Produkt zeigen und erklären. Ohne Hast ließ er sich ein verpacktes Smartphone aushändigen. Nun täuschte er vor, von der Schachtel Produktdaten abzulesen. Während er die Originalpackung mit dem echten Smartphone in der Hand hielt, stellte er der Angestellten weitere Fragen oder zeigte auf Produkte der Konkurrenz. Die kurze Ablenkung der Angestellten des Geschäfts ausnutzend, tauschte der 40-Jährige die Originalpackung blitzschnell mit einer identischen Packung, die aber nur eine Taschenlampe enthielt, um das Gewicht des Smartphones vorzutäuschen, aus. Bei diesem im Prinzip alten Trick war der Jamaikaner so geschickt und schnell, dass es ihm in einigen Fällen sogar gelang, selbst unter den Augen der Angestellten des Smartphonegeschäfts das Original durch die Fälschung zu ersetzen.

Über mehrere Wochen hinweg konnte der Jamaikaner seinen „Zaubertrick“ in verschiedenen Smartphonegeschäften der Ewigen Stadt immer wieder wiederholen. Bald wurde der Dieb, der längst zum Albtraum der Angestellten in den entsprechenden Geschäften geworden war, von den Medien „Magier des Diebstahls“ und „Zauberkünstler der Smartphones“ genannt. Ihm auf die Schliche zu kommen, war auch nicht besonders leicht, wurde der Diebstahl ja erst Stunden oder Tage nach der Tat entdeckt.

Aufgrund der vielen Anzeigen wurden vonseiten der Carabinieri von Rom intensive Ermittlungen in die Wege geleitet. Diese trugen am Ende die erhofften Früchte. In einem Geschäft im Zentrum Roms – in der Via del Corso – konnte der 40-Jährige beim versuchten Diebstahl eines 1.360 Euro teuren Smartphones in flagranti ertappt werden. Spätere Videos, in deren Aufnahmen der Trick kurz zu sehen war, vervollständigten das Bild des geschickten „Zauberers“.

Später wurde das Hotelzimmer, in dem der „Magier der Smartphones“ zu leben pflegte, von den Carabinieribeamten durchsucht. Dabei kamen insgesamt 16 Smartphones der absoluten Luxusklasse im Wert von insgesamt 13.000 Euro zum Vorschein. Der Jamaikaner wurde wegen Diebstahls unter erschwerten Umständen und Hehlerei von den Carabinieri festgenommen und in eine Haftanstalt überstellt.

Seine „Magie“ wird er nun brauchen, um von dort wieder herauszukommen.

 

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Endlich: „Magier des Diebstahls“ gefasst"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
23 Tage 1 h

“mago del furto” kann man doch nicht als “Magier” übersetzen.

ITler
ITler
Tratscher
22 Tage 23 h

Muss man gleich 2 mal den Schmarrn schreiben dass es ein Alptraum für die Angestellten ist? Denen kann das komplett egal sein weil die verdienen trotzdem gleich viel. Wenn, dann ist es ein Alptraum für den Geschäftsinhaber oder für dessen Versicherung.

Übrigens: die Smartphones von Apple welche gestohlen werden sind quasi wertlos denn die Seriennummern sind registriert und werden gesperrt bzw bei Aktivierung geortet und beschlagnahmt. Man kann diese maximal als Teilelieferant für Displaytausch etc verwenden…

m69
m69
Universalgelehrter
22 Tage 15 h

Itler @

Bist Du dir da ganz sicher? 😁

wpDiscuz