64-Jährige festgenommen – VIDEO

Fies: Postbedienstete bestiehlt Pensionistin mit dem „Bankomattrick“

Mittwoch, 07. Juni 2017 | 07:09 Uhr

Bari – Den Carabinieri von Bari gelang es am Montag, einer diebischen Postangestellten das Handwerk zu legen. Die 64-jährige Angestellte einer Postfiliale in der süditalienischen Stadt Bari wendete den sogenannten „Bankomattrick“ an. Bei dieser bei Trickdieben beliebten und besonders gerne bei älteren Opfern angewandten Methode wird innerhalb von Sekunden per Bankomatkarte vom gleichen Konto zweimal abgehoben, wobei der Betrüger einen Teil des Geldes in die eigene Tasche verschwinden lässt.

Twitter/Bari

Opfer des fiesen Betrugs wurde eine 73-jährige Rentnerin, die die Postfiliale aufgesucht hatte, um einige Haushaltsrechnungen zu begleichen, und um sich etwas Bargeld auszahlen zu lassen. Ohne Wissen der Rentnerin nutzte die 64-jährige Betrügerin ein erstes Mal die ausgehändigte Karte. Sie hob 485 Euro in Bar vom Konto der 73-Jährigen ab und steckte die Geldscheine in ihre eigene Handtasche, welche sich in einer Schublade unter dem Schreibtisch befand. Die Quittung hingegen warf sie in den Papierkorb. Kurz darauf schob sie den Bankomat ein zweites Mal in den Schlitz, buchte wie von der Rentnerin gewünscht 1.000 Euro vom Konto ab und zog davon 485 Euro für die Bezahlung der Rechnungen ab.

Twitter/Bari

Allerdings rechnete die betrügerische Postangestellte nicht mit den Carabinieri, die aufgrund einiger Verdachtsmomente in der Postfiliale mehrere Überwachungskameras installiert hatten. Dank des unzweideutigen Videomaterials konnte die 64-Jährige überführt werden. Nach dem Dienstschluss wurde die Betrügerin kontrolliert. Dabei stellten die Carabinieribeamten die gestohlenen 485 Euro sowie mehrere Quittungen und Bankauszüge gleich mehrerer Kunden der Postfiliale sicher. Die Ermittler gehen davon aus, dass mehrere, meist ältere Kunden Opfer der Betrugsmasche der 64-Jährigen geworden sind.

Die Angestellte wurde von den Carabinieri festgenommen und in den Hausarrest überstellt. Die Ermittler raten, bei Geschäften mit der Bankomatkarte immer konzentriert zu bleiben, die eigene Karte nie aus den Augen zu verlieren und bei Nutzung des bargeldlosen Geldverkehrs öfters den Kontostand und die Bewegungen zu kontrollieren.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Fies: Postbedienstete bestiehlt Pensionistin mit dem „Bankomattrick“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
erika.o
erika.o
Tratscher
18 Tage 21 h

fies ja … besonders ältere Personen werden immer wieder zum Opfer.

…. auch eine Art betrügerischer Rentenvorauszahlung.

Tabernakel
18 Tage 15 h

Eine Einheimische bestiehlt die eigenen Leute.

wpDiscuz