Nach Zusammenstößen mit Polizei

G7-Gipfel: Drei Demonstranten in Turin festgenommen

Samstag, 30. September 2017 | 16:24 Uhr

Turin – Beim G-7 Gipfel der Arbeitsminister in Turin ist es zu gewaltsamen Protesten von linksextremen Aktivisten gekommen. Da die Demonstranten unerlaubterweise zu jenem Hotel durchzudringen versuchten, in welchem die G7-Teilnehmer untergebracht waren, schritt die Polizei ein. Als einige Aktivisten mit Knallkörper zu warfen begannen, wurden zwei Polizisten leicht verletzt. Mittlerweile kam es zu drei Festnahmen, die Polizei rechnet mit weiteren Ausschreitungen während des restlichen Verlaufs des Gipfels.

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "G7-Gipfel: Drei Demonstranten in Turin festgenommen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
witschi
witschi
Universalgelehrter
19 Tage 25 Min

nur drei????die sind gefährlich

razorback
razorback
Tratscher
18 Tage 20 h

witschi@ das sind Terroristen!

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
18 Tage 20 h

Gefährlich sind jene, die gegen „die Politik“ protestieren. Die, welche gegen Wehrlose losziehen, werden bejubelt. https://www.suedtirolnews.it/italien/rohe-gewalt-neofaschisten-verhindern-zuteilung-einer-sozialwohnung

geronimo
geronimo
Tratscher
18 Tage 7 h

@ivo815 oh wie wahr, und wie traurig!

InFlames
InFlames
Grünschnabel
18 Tage 3 h

@ivo815 egal ob jetzt links, rechts oder sonst was: das sind einfach Idioten die nur auf Krawall aus sind. Würde man sie nach ihrer politischen “message” fragen würde man keine Antwort bekommen. Aber sobald es sich um sog. Linke handelt werden Straftaten verharmlost bzw auch noch für gut befunden.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
18 Tage 9 h

Jeder der Gewalt anwendet, ist im Unrecht, das gilt für Linksextreme und für Rechtsextreme! Das gilt für jede Form von Gewalt!

wpDiscuz