Glückwünsche für Neugeborene ausländischer Eltern lösen heftigen Streit aus

Heiße Frage: Wer ist Ligurer?

Montag, 04. Januar 2021 | 08:15 Uhr

Genua – Ein Facebook-Eintrag des Präsidenten der Region Ligurien, Giovanni Toti, in dem er die ersten Neugeborenen Liguriens, die bis auf das erste alle von ausländischen Eltern stammen, als erste Ligurier des neuen Jahres willkommen hieß, löste nicht nur einen Shitstorm rassistischer Kommentare, sondern auch heftige politische Polemiken aus.

In der Person des Fraktionschefs der Lega im ligurischen Regionalrat, Stefano Mai, wies sein eigener Koalitionspartner Giovanni Toti darauf hin, dass in Italien nicht das Ius soli gelte und daher ein Neugeborenes ausländischer Eltern nicht automatisch Italiener – und daher auch kein Ligurer – sein könne.

Facebook/Francesco Toti

Das erste Neujahrsbaby Liguriens heißt Morena und ist das Kind eines Paares aus La Spezia. Auf das Mädchen, das 13 Minuten nach Mitternacht das Licht der Welt erblickte, folgten um 3.10 Uhr Louis, der Sohn albanischer Eltern ist, und um 3.50 Uhr Greta sowie um 7.58 Uhr der kleine Wilson Fabian, deren Eltern jeweils ursprünglich aus Nigeria und Ecuador stammen.

„Begrüßen wir die ersten, im Jahr 2021 geborenen Ligurer! In La Spezia wurde kurz nach Mitternacht Morena geboren, in Imperia kam der kleine Louis zur Welt und vom Krankenhaus „San Martino von Genua“ erhielt ich ein Foto der Erstgeborenen Genuas, Greta. Ihr seid unsere Hoffnung und unsere Zukunft. Ihr gebt uns die Kraft, in diesem neuen, gerade erst begonnenen Jahr nicht aufzugeben. Willkommen auf der Welt, ihr Kleinen, und die besten Wünsche an eure Familien in meinem Namen und im Namen von ganz Ligurien“, hieß der Präsident der Region Ligurien, Giovanni Toti, seine neuen Bürger willkommen.

Facebook/Giovanni Toti

Es dauerte aber nur kurze Zeit, bis sich über dem Eintrag ein wahrer Shitstorm ergoss. Giovanni Toti zeigte sich über die Reaktionen auf seine Glückwünsche zutiefst enttäuscht. Er sah sich gezwungen, darauf hinzuweisen, dass alle Kommentare und Antworten mit rassistischen Beschimpfungen von den Moderatoren seiner Seite entfernt werden, und daran zu erinnern, dass alle, die in Ligurien geboren werden, für ihn Ligurer mit allen Rechten und Pflichten seien. „Ein kleines Mädchen, das auf die Welt kommt, ist ein Segen und sollte als solcher betrachtet werden. Dies sollte ohne unnötige Polemik, die jeder demokratischen Debatte nur schaden, geschehen. Lasst uns versuchen, das Jahr 2021 mit einem neuen Schritt zu beginnen“, so der Präsident Liguriens.

Der Streit, wer denn nun „echter Ligurer“ sei, sprang aber bald von den sozialen Netzwerken auf die Politik über. Dabei geriet der zu Forza Italia gehörende Giovanni Toti, der dank einer Mitte-rechts-Koalition Ligurien regiert, mit seinem eigenen Koalitionspartner in Konflikt. Der Fraktionschef der Lega im ligurischen Regionalrat, Stefano Mai, wies Giovanni Toti darauf hin, dass in Italien nicht das Ius soli gelte und daher ein Neugeborenes ausländischer Eltern nicht automatisch Italiener – und daher auch kein Ligurer – sein könne.

„Der, der in unserer Region als Kind ausländischen Eltern geboren wird, kann weder als Italiener noch als Ligurer bezeichnet werden. Wir wünschen allen Neugeborenen, die im Jahr 2021 in Ligurien geboren werden, alles Gute und heißen sie herzlich willkommen. Wir weisen jedoch nochmals darauf hin, dass man, um Italiener und Ligurer zu werden, gemäß den geltenden Gesetzen zuerst einen genau definierten Weg beschreiten muss und erst dann die Staatsbürgerschaft beantragen kann. Wir sagen Nein zum Ius soli“, unterstrich Stefano Mai auf seiner Facebook-Seite.

Facebook/Stefano Mai

Er erinnerte Toti daran, dass es mit der Lega nie dazu kommen werde, dass der Erwerb der italienischen Staatsbürgerschaft zur einfachen Folge einer Geburt auf italienischem Staatsgebiet wird. „Wir müssen unsere Traditionen und unsere Identität bewahren. Zu diesem Zweck ist die Übertragung der Staatsbürgerschaft der Eltern auf ihre Nachkommen, die auf der Abstammung und nicht auf dem Geburtsort beruht, von grundlegender Bedeutung“, so der Fraktionschef der Lega im ligurischen Regionalrat.

Der heftige Schlagabtausch innerhalb der ligurischen Regierungskoalition ließ die heftige Debatte, die bereits vor einigen Jahren um das Ius soli oder Ius sanguinis – also um das Geburtsortsprinzip oder das Abstammungsprinzip – ausgefochten worden war, erneut aufleben. Wie damals dreht sich alles um die Frage, wer Italiener – oder in diesem Fall Ligurer – sein darf.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

70 Kommentare auf "Heiße Frage: Wer ist Ligurer?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Iatz woll
Iatz woll
Tratscher
17 Tage 11 h

Es ist sehr traurig, dass auf das “Leben eines Neugeborenen” politisch gestritten werden muß!!!
Ein Kind kann selber nicht entscheiden welcher Hautfarbe, Religion, Arm oder Reich es zugeordnet wird!

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
17 Tage 10 h

….im Jahre 2021… Wahnsinn. Statt uns als Europäer oder Weltenbürger zu sehen, wird darüber gestritten ob Ligurien oder nicht 🙄

Kingu
Kingu
Grünschnabel
17 Tage 9 h

In der Thematik geht es wohl eher um das Prinzip, was so manche als Utopie ansehen sollten, nämlich die Verleihung der Staatsbürgerschaft durch die Geburt auf dem Staatsgebiet. Wäre so etwas nämlich der Fall, wäre eine entsprechende Zugehörigkeit nichts mehr wert und hätte auch staatliche Konsequenzen. Nichts desto trotz wäre für mich jeder, der hier geboren wurde, vielleicht nicht die Staatsbürgerschaft hat, aber bereits seine Kindheit hier verbracht hat, uns sich angehörig fühlt, entsprechend ein Südtiroler. So wird das Kind durch seine Kindheit und wahrscheinlich italienischen Prägung durch das Umfeld, eine ligurische Bürgerin.

elvira
elvira
Universalgelehrter
17 Tage 9 h

kuan mensch konn sich sel entscheidn

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
17 Tage 7 h

@alpenfranz
Das sind auch genau meine Worte, dies alles im Jahre 2021, unglaublich.
Italien muss froh sein um jeden jungen Bürger der nachkommt.

Jiminy
Jiminy
Kinig
17 Tage 6 h

es wäre lustig wenn ein Monat lang alle Ausländer aus Italien verschwinden würden. Dann könnte Herr Stefano die ganze Arbeiten machen die niemand mehr machen will: das ganze System würde zusammenbrechen!! Und noch was, caro Stefano: prima gli italiani? Ma quali italiani se non si fanno figli ma solo cani??

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Grünschnabel
16 Tage 23 h

latz woll@
ich sehe da kein Problem, dass diese neu *Bürger* nicht *Italiener* sind.
Diese Kinder haben 18 Jahre Zeit sich zu beweisen, das ist Zeit genug um sich richtig einzubürgern, wo liegt das Problem dabei?

DontbealooserbeaSchmuser
16 Tage 22 h

@Jimini dann wäre doch die horrende Arbeitslosigkeit beseitigt und für unangenehme Arbeiten würde fair bezahlt werden, oder nicht?
Viele billige Arbeitskräfte sind im Sinne der Ausbeuter, nicht der Bevölkerung!

Tanne
Tanne
Superredner
17 Tage 11 h

Nicht nur Faschistisch, auch Rassistisch dieses Italien.

Grünschnabel
17 Tage 9 h

Liebe Flüchtlinge, geht nach Südtirol. Dort gibt es kein Rassismus..

DAICH
DAICH
Tratscher
17 Tage 7 h

….sagt die Tanne, die sich noch NIEEEEE gegenüber ( der Staat ist ja die eine Sache! Aber..) den Italienern als Volk wüst und rassistisch geäussert hat ( Itaka …) und damit auch noch nie annähernd sein faschistoides Gesicht gezeigt hat.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
17 Tage 7 h

Obwohl kein Fan politisch korrekter Wortklauberei, aber der Begriff “Rassismus” sollte nun endlich aus den Köpfen raus. “Menschenrassen” gab es in der Evolution und gibt es nicht. Unsere afrikanischen Vorfahren pflanzten sich mit unseren Neandertaler-Ahnen fort.
“Das Konzept der Rasse ist das Ergebnis von Rassismus und nicht dessen Voraussetzung.”
https://www.sueddeutsche.de/wissen/mensch-rasse-begriff-wissenschaft-1.4946841

raetia
raetia
Grünschnabel
17 Tage 6 h

@Tanne…ausgerechnet du äusserst dich zu diesem Thema??? Das glaube ich nicht…ganz nach dem ital. Sprichwort: il bue da del cornuto al toro…
Lass es dir mal übersetzen…

Lisa007
Lisa007
Neuling
17 Tage 5 h

@Sardo zumindest in Vintl !!!— man würde sich sogar freuen !!

tobi1988
tobi1988
Tratscher
17 Tage 2 h

wenn italien wirklich rassistisch wäre, dann würde man wohl nicht so viele migranten rein lassen oder ?

Alter Hase
Alter Hase
Grünschnabel
16 Tage 22 h

Ach @Tanne…
Glaubst Du wirklich, es wäre hier sehr viel anders? Da könnte ich Dir ein Lied singen…
(Wach’ auf, Dornröschen!).

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
17 Tage 11 h

„echter Ligurer” Wahnsinn oder?
Diese Frage 2020, NICHTS dazugelernt in “bella Italia”, im Ursprungsland des Nationalsozialismus, traurig für ALLE hier….

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 10 h

So groß ist der Unterschied zum “echten Südtiroler” ja auch nicht.
Das heißt natürlich, dass unsere Leute genauso lernresistent sind.

Pazzoide
Pazzoide
Tratscher
17 Tage 9 h

italien als ursprungsland des nationalismus? das ist mir neu… erzähl…

Ars Vivendi
17 Tage 9 h

@Tirolissimo…..2021 ???? 🙈🙈

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
17 Tage 8 h

Hr Pezzoide, lesen Sie die SÜDTIROL-NEWS nicht??
Sollten Sie mal machen zb:
https://www.suedtirolnews.it/politik/shb-25-april-auch-dieses-jahr-kein-tag-der-befreiung
Das was Hr Levi hier sagt ist schon lange state of the art in der Zeitgeschichte.

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
17 Tage 8 h

Hr Ars????? Kindergartengruppe heute wegen Corona geschlossen??
(:

Namulith
Namulith
Tratscher
17 Tage 8 h

@Pazzoide
Hitler war in seinen frühen Jahren ein großer Bewunderer von Mussolini, der hat ihm auch viele Dinge vorgemacht. 1922 gelang Mussolini die Machtergreifung, Hitler war 1923 (noch) erfolglos. Und Nationalsozialismus war Deutscher Faschismus.
Ob jetzt Italien aber Italien regelrecht das ‘Ursprungsland’ des NS ist? Eher nicht.
Allerdings kann man den Italienern einen tiefdringenden Nationalismus meiner Meinung nach nicht absprechen, das ‘perche parlate Tedesco’ oder ‘ma siamo in Italia’ hab ich z.B. oft genug erlebt.

raetia
raetia
Grünschnabel
17 Tage 6 h

@Tirolisimo….ja genau…ginge es nach einigen Südtiroler hier, wäre der Nationalsozialismus heute noch quick-lebendig…zuerst vor der eigenen Türe kehren bitte…

falschauer
17 Tage 5 h

du hast wohl im geschichtsunterricht geschlafen, italien als ursprungsland des nationalsozialusmus zu bezeichnen schlägt jegliche geschichtliche unkenntnis

Ars Vivendi
17 Tage 4 h

@Tirolisimo..weiß nicht, sagen Sie es mir….🤣🤣

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
17 Tage 4 h

Wo wäre meine Türe Hr/Fr Raetia?
Bitte verunglimpfen Sie hier nicht die netten Südtirol, hiwr gibt es keine Blocherpartei..

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
17 Tage 4 h

Ihr Geschichtsunterricht ist ungefähr 100 Jahre her, Hr Falschauer, Geschichte wird immer geschrieben, auch wenn Sie nicht mehr zwischen den Bänken schlafen… (:

falschauer
17 Tage 3 h

@Tirolisimo 🙈🙈🙈

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
16 Tage 23 h

Hr Falschauer, sind die Drei Affen das Clubsymbol der Ahnungslosen oder ham Sie wieder mal kein Argument zur Hand?
Vielleicht sollten Sie mal was von
Carlo Gentile lesen (Immagini di un esercito di occupazione) über dieses Thema, der schreibt auch zufällig in Ihrer Muttersprache.
Oder von Jens Peterson (Achse Berlin – Rom) der schreibt in Ihrer ersten Fremdsprache.
Oder von Percy Ernst, Roger Griffin usw, in Ihrer zweiten Fremdsprache

Oma
Oma
Superredner
17 Tage 11 h

Diese hassvieren sind weitaus gefährlicher als corona🙈

AnWin
AnWin
Superredner
17 Tage 4 h

….die Oma war in der Katakombenschule!!!…welche Vieren?HIhihi

serafina
serafina
Tratscher
17 Tage 11 h

Ich wünsche diesem neugeborenen Menschen einfach nur,Gesundheit und ein zufriedenes Leben!

Ars Vivendi
17 Tage 9 h

Hand aufs Herz ❤. Wer hat von der Lega allen Ernstes eine andere Reaktion erwartet ? Viel bedenklicher ist die Tatsache, dass so eine Partei so viel Zustimmung erhält bzw. erhalten hat, dass sie in der Regionalregierung mit am Ruder sitzt. Offensichtlich vertritt sie einen nicht unerheblichen Teil der Bevölkerung. Und das ist leider in vielen anderen Ländern Europas 🇩🇪🇨🇵 🇦🇹 🇮🇩 🇨🇭 usw. auch nicht anderst.

Ars Vivendi
17 Tage 3 h

Die Wahrheit schmerzt oftmals und “Getroffene Hunde” bellen !!!!

PuggaNagga
17 Tage 9 h

Ist es so bedeutend welcher Nationalität man angehört?
Warum wird hier gestritten?
Aber: dass ein Kind ausländischer Wurzeln automatisch die Staatsbürgerschaft erlangt wo es zufällig geboren wird, erschliest sich mir nicht.
Oder geht es wie immer nur um das EINE, das Geld?
Ich mein wenn ich zufällig in China geboren würde, bin ich noch lange kein Chinese… da gehört doch noch einiges mehr dazu!

DoRiada
DoRiada
Tratscher
17 Tage 8 h

Ase a teppata dischgusion. Di walischn sottn mera kindo mochn nochan tuts des prohblem niagebn. I hondra 8, olle 2 jor kimmp ans dozui.

PuggaNagga
17 Tage 7 h

Du wol du. 8 kinde. Net schlecht
I hoff du derholtisch di deinign kinder selber.
Weil sischt tatns a 3.
Nutzt nicht haufn kinder mochn und net wissn wo her is geld fir in Lebensunterholt.

elvira
elvira
Universalgelehrter
17 Tage 5 h

i hoff lai dass du dar sie a selber darzohlsch und nit mir sel tian miasn

Ars Vivendi
17 Tage 3 h

@PuggaNagga..👍 je mehr Kinder, desto höher das Kindergeld. Das “klappt” auch bei uns in D ganz ausgezeichnet 😡. Ich würde es auf maximal 4 Kinder begrenzen.

DoRiada
DoRiada
Tratscher
17 Tage 47 Min

leoto, olla selbo gimocht und olla mitn kasn doholtn. I bin a buggla foschtesch

DoRiada
DoRiada
Tratscher
17 Tage 46 Min

daine stoire kersch in di pollitika undsell isch a guit asö

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
16 Tage 23 h

Was für eine bösartige Unterstellung Hr Ars!

Ex-Urlauber
Ex-Urlauber
Grünschnabel
16 Tage 22 h

.
Wer 8 Kinder großzieht, der verdient unseren höchsten Respekt!
Und mit dem Kindergeld kann man kein Kind großziehen und mit 8 Kindern eben keine 8. Da gehört eine gehörige Portion Mut und Schaffenskraft dazu.
Do Riada hat sich auf alle Fälle seine Rente verdient.
Allerdings würd sollte er sich umbenennen in Der Reiter!

Bierbaron
Bierbaron
Neuling
16 Tage 8 h

@ars vivendi
da ein staat geburten braucht um langfristig bestehen zu können ist es legitim, dass der staat als hilfe kindergeld auszahlt. anscheinend ist es für dich kein problem wenn x millionen euros monatlich an “kinder” ins ausland fließen. aber den eigenen landsleuten gönnt man das kindergeld nicht

marher
marher
Universalgelehrter
17 Tage 10 h

Rassismus pur, aber am meisten Schuld sind die Medien die gleich alles puschen müssen.

DAICH
DAICH
Tratscher
17 Tage 7 h

Also man kann ja verhärmt, verbiestert, verbittert , pissed- off , enttäuscht und weiss Gott noch alles an miesen Gefühlen Anti- Italien sein, um sich sein Leben negativ und hasserfüllt zu gestalten, aber Italien = Erfinder des Nationalsozialismus?

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
17 Tage 6 h

Es gibt unterschiedliche Ansichten, ob Nationalsozialismus = Faschismus. “Gegen die Subsumierung des Nationalsozialismus unter den Faschismusbegriff wenden … ein, dass damit dessen Wesenskern, nämlich die Rassepolitik und der Holocaust, aus dem Blickfeld gerückt würde. Das NS-Regime erscheine in dieser Perspektive als „eine ganz banale Diktatur“, nicht anderes als die in Italien, in Francos Spanien oder im Chile Pinochets.”
https://de.wikipedia.org/wiki/Faschismus

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
17 Tage 5 h

Hallo Hr Daich, googeln Sie selbst, oder besuchen Sie mal in Israel die Gedenkstätte yad vashem, da sind genug Bilder u Dokumente drüber ausgestellt.
Mussolini gilt bei den Historikern als der, der den Sozialismus in den Faschismus gebracht hat, u er gilt als der Lehrmeister von Hr H.

Ars Vivendi
17 Tage 3 h

@Tirolisimo..es ist passiert. Ich musste Ihnen einen 👍 geben.

DAICH
DAICH
Tratscher
17 Tage 3 h

@Tirolisimo
Und dann bürden wir Deutsche uns den Nationalsozialismus seit nunmehr 75 Jahren auf , zahlen wie die Deppen, Kniefall hier und dort , wenn es doch die Anderen waren ?
Da sollte unsere deutsche Politik aber mal bei den Italienern, Spaniern und Chilenen mal ordentlich auf den Tisch hauen!
Okay, wir haben aber den Krieg verloren !!
Und was bringt uns die Zukunft , 2021 Schönes??! 😊 any suggestions??☺️

DAICH
DAICH
Tratscher
17 Tage 3 h

@Tirolisimo
Es war aber keine Gebrauchsanleitung beiliegend, das Ganze dann auch noch perfektionieren zu müssen . ( aus der Sicht eines Deutschen)

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
16 Tage 23 h

Hr Daich, muss ehrlich zugeben so “ganz” versteh ich Ihren Beitrag nicht…….
Sie haben schon verstanden um was es geht?
Es geht um die zwei größten Fehler der letzten 200 Jahren.
Die Entstehung der Nationalstates 1792 mit Frankreich der erste, brachte uns nur Krieg u Verderben.
Und dann der Faschismus als Krönung des EIGENEN (D IT AT…) Nationalstaates, eine Überhebung über andere, da waren fast ALLE Europäer dabei, brachte uns auch nur Krieg u Verderben.
Also eine Urkrankheit in allen Nationen u allen Köpfen
Genau dagegen kämpft seit Jahren, Gott sei Dank , die EU, abschaffen der Nationalstaaten, u auslöschen der falschen “Programmierung” der Bevölkerung.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
16 Tage 9 h

@Tirolisimo
Ihre Ansätze sind nachvollziehbar. Nur das Fazit “Nationalstaaten auslöschen” und Neuprogrammieren der Bevölkerung lässt meine (deutschen ?) Nackenhaare stramm stehen.
Einzelne Nationalismen durch EU-Nationalismus zu ersetzen, wäre nach Ihrer Interpretation den Teufel mit dem Beelzebub austreiben.

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
16 Tage 5 h

“Teufel mit dem Beelzebub austreiben.”
Ja leider, aber besser Globale Konflikte als innereuropäische Scharmützel, scheint die Devise zu sein…
Sie wissen ja, dass die deutsche u die französische Regierung seit längeren schon planen, gemeinsam Parlamentssitzungen abzuhalten, ich denke 2021 werden wirdies zum erstenmal erleben….

elvira
elvira
Universalgelehrter
17 Tage 9 h

na isch die welt traurig gwortn… corona und rassismus, onders gibs nimmer!

sophie
sophie
Universalgelehrter
17 Tage 9 h

In Bella Italia ist das möglich, denn die hanen noch nichts gelernt, auch in Punkto Heschichte haben sie noch Aufholbedarf. Wenn schon wir Südtiroler in bestimmten Lokalen oder Büros deutsch sprechen heisst es sehr oft NON CAPISCO, deswegen wundert mich dieser Vorfall nicht. Es ist einfach beschämend und diskriminierend, einfach gesagt viele Jahre zurück geblieben

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 7 h

Sobald das Neujahrsbaby in Südtirol mal eine andere Hautfarbe hat, dürfen wir Größe beweisen.

Chrys
Chrys
Grünschnabel
17 Tage 7 h

Ist einfach traurig wenn man so ein Kommentar liest. Was kann ein neugeborenes Kind dafür? Fuer die ist bereits die erste Stunde auf der Erde ein steiniger Weg. Wie soll sich ein Mensch integrieren wenn er bereits so begrüßt wird. 
Eigentlich kann ich mir nicht vorstellen, dass die Lega, zumindest auf Dauer, mit so einem Verhalten und Programm einen Großteil des ausgewogeneren Wahlvolkes auf Ihre Seite bringen kann. Diese Worte mögen fuer ein Gasthaus Gespräch zu fortgeschrittener Stunde geeignet sein aber fuer einen Familienvater sicherlich weit weniger. 

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 10 h

Jedes Jahr das selbe Theater, einfach nur traurig.

Leonor
Leonor
Superredner
17 Tage 9 h

Ja, Leute die da unten wundern sich noch, dass nur mehr ausländische Kinder auf die Welt kommen? Wenn bei einheimischen einen starken Geburtenrückgang zu verzeichnen ist?

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
17 Tage 9 h

heinzutog konn mans neamat mea recht mochn, es gibs lei mea shitstorm über shitstorm, es weart zeit das dia leit wos hetzen und lugen über die sozialen medien verbroatn, endlich zur rechenschoft zouchn wearn 😤

Faktenchecker
17 Tage 6 h

Ich freue mich für die geretten 265!

Trina1
Trina1
Superredner
16 Tage 23 h

Faktenchecker, ich freue mich auch. Eins ist jedoch klar, Menschenhandel so wie er betrieben wird den unterstütze ich nicht.

Savonarola
17 Tage 8 h

ich denke, da geht es zum einen um Definitionen, und zum anderen um den Stellenwert und die Instrumentalisierung dieser Definitionen. Denn wenn es um Medaillen oder Geld geht, dann ist jede Fiona May und jeder Alex Schwazer ein Italiener!

Trina1
Trina1
Superredner
16 Tage 23 h

Habe eine Zeitlang die Kommentare vom Profil Alto Adige gelesen, habe das bald gelassen um nicht das Vertrauen in die Menschheit zu verlieren.Eine Katastrophe wieviel Hass zirkuliert !

AnWin
AnWin
Superredner
17 Tage 4 h

…wie man auf dem Bild sieht,ein Kind mit Migrationshintergrund!

oli.
oli.
Kinig
17 Tage 1 h

Soll er das erste Kind was 2022 das Licht der Erde erblickt , weiss anmalen .
Wir leben im Jahr 2021 , Rassismus ist in der Politik fehl am Platz.

vitus
vitus
Tratscher
17 Tage 4 h

Zum Glück hat Italien im Moment keine anderen Probleme!

DAICH
DAICH
Tratscher
15 Tage 9 h

Schon eine ziemlich hanebüchene These, Italien als Quelle des Nationalsozialismus zu bezichtigen.
Na wenn wir jetzt weiter suchen, finden wir noch einen Tiroler General , Admiral , wie auch immer , der durch das Bündnis Österreich / Ungarn- Osman. Reich in irgendeiner Weise als Befehlshaber mit am Genozid an den Armeniern beteiligt war und am Ende waren es dann die (Süd- ) Tiroler die an der Vernichtung der Armenier schuld sind ?🙈

wpDiscuz