34 Mitglieder des Brancaccio-Clans verhaftet

Jahrestag der Ermordung von Borsellino – Schlag gegen die Mafia

Mittwoch, 19. Juli 2017 | 17:45 Uhr

Palermo – Am heutigen 19. Juli vor 25 Jahren ist der Anti-Mafia-Staatsanwalt Paolo Borsellino bei einem Attentat mit einer Autobombe getötet worden. Während in ganz Italien dieser Jahrestag in Erinnerung gerufen wird, ist der Polizei ein Schlag gegen die Mafia in Palermo gelungen.

Medienberichten zufolge wurden 34 Mitglieder des Brancaccio-Clans verhaftet. Der Mafia-Clan, der in mehreren Regionen Italiens aktiv war, hatte unter anderem Verbindungen zu Unternehmen in der Toskana.

Bei dem Attentat vor 25 Jahren wurden auch fünf Leibwächter getötet – nur zwei Monate nach einem ähnlichen Anschlag auf seinen Freund und Mitarbeiter Giovanni Falcone. In Palermo fanden heute Gedenkfeiern statt.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Jahrestag der Ermordung von Borsellino – Schlag gegen die Mafia"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
krakatau
krakatau
Superredner
24 Tage 18 h

Schon damals versprachen Politiker die Mafia auszurotten. Sie lebt aber noch immer – wahrscheinlich besser und zahlreicher wie vor 25 Jahren

wpDiscuz