Solche Strandbilder verbindet man in der Regel mit Jesolo

Blasphemie: Junggesellenabschied in Jesolo kostet Bräutigam 200 Euro

Mittwoch, 05. Juni 2024 | 07:01 Uhr

Von: apa

Ein Junggesellenabschied in Jesolo nahe Venedig in Italien hat einem Heiratswilligen eine Geldstrafe in Höhe von 200 Euro wegen Blasphemie eingebracht. Stein des Anstoßes war die Verkleidung des Mannes als Jesus mit einem großen Holzkreuz auf den Schultern. Er und seine Begleiter inszenierten eine Art Kreuzweg im Stadtzentrum, so die Tageszeitung “Il Gazzettino”. Der in eine lange weiße Tunika gekleidete Bräutigam schleppte das von Freunden angefertigte Kreuz mit sich.

Hunderte staunende Touristen beobachteten die Aktion. Die Stadtpolizei betrachtete die Szene als “blasphemisch” und verhängte gegen den Bräutigam die dafür vorgesehene Geldstrafe in Höhe von 200 Euro. Das Kreuz wurde beschlagnahmt.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Blasphemie: Junggesellenabschied in Jesolo kostet Bräutigam 200 Euro"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Eisenhauer
Eisenhauer
Tratscher
18 Tage 9 h

Vollkommen richtig. Es gibt doch nichts blöderes als diese übertriebenen Junggesellenabschiedsfeiern. Zuerst wird dort übertrieben, danach bei der Hochzeit und nach ein paar Jahren die Scheidung.

Mello
Mello
Tratscher
18 Tage 9 h

So a beschissener Kommentar…. soll mor olle brav in dor Kirche sitzten und koan bissl spass hobn im Leben?!?

Eisenhauer
Eisenhauer
Tratscher
18 Tage 6 h

Das ist kein beschissener Kommentar, sondern in vielen Fällen die Realität. Es soll auch jeder Spass haben, wobei ich nicht verstehe was eine solche Aktion mit Spass zu tun hat, aber egal. Für viele ist nur wichtig auffallen um jeden Preis und den “Star” heraus hängen lassen und maßlos übertreiben. Ist mir auch noch egal, solange danach nicht gejammert wird man habe kein Geld und wie alles teuer ist….

brunecka
brunecka
Universalgelehrter
18 Tage 9 h

🤣🤣🤣🤣🤣🤣

N. G.
N. G.
Kinig
18 Tage 8 h

Die Leute haben ne Art Kreuzweg inszeniert, tief schwarzer Humor, ist lustig und die Strafe ist SCHMARREN!

6079_Smith_W
18 Tage 8 h

Hätte man sich sparen können 🙄

Allerdings ist er mit 200€ eh noch gut davon gekommen. In anderen Ländern wird man für Blasphemie zum Tode verurteilt.

Hustinettenbaer
18 Tage 6 h

@6079_Smith_W
Ob die Kreuznummer geschmackvoll ist, darüber kann man unterschiedlicher Meinung sein. Letztlich entscheidet die Braut, ob sie mit dem Humor des Scherzkekses leben will.
Was soll der Hinweis auf “andere Länder” ? In “anderen Ländern” ist die Braut vielleicht 13. Die Teilnehmer eines Karnevalsumzugs würden gesteinigt.
Bei den Assoziationen geht doch die gesamte Festfreude flöten. Ohne dass man an den Zuständen was ändern kann.

Verlangen jetzt nach Katholiken auch radikale Feministinnen, Waldschützer, etc. Bestrafung ?
Kann man nicht einfach mal einen Scherz einen Scherz sein lassen ?

Mello
Mello
Tratscher
18 Tage 9 h

De Stadtpolizistn sein extrem lächerlich!!!! Tiats wos nützliches, stott😡 a Kreiz zu beschlognohmen und a lächerliche Strofe ausstelln… mamma mia 

giftzwerg
giftzwerg
Tratscher
18 Tage 7 h

200 € isch net viel für so was.
Die Jugend hot wenig Fantasie Hein zi toge

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
18 Tage 6 h

also ich musste schmunzeln, als ich das las. Der arme, arme Ehemann in spe muss die Last der ganzen Welt tragen…
Eine originelle Idee zum Junggesellenabschied allemal, aber heutzutage darf man ja gar nichts mehr, ohne dass sich gleich jemand beleidigt fühlt.

Krotile
Krotile
Universalgelehrter
18 Tage 7 h

blöder geht es wohl kaum noch!   

user6
user6
Superredner
18 Tage 7 h

religion ist glaube nicht wissen. dumme strafe

wpDiscuz