V. P. verlangt Gerechtigkeit – G.P. muss sich vor Gericht verantworten

Lebenslüge: Untreue Ehefrau wollte ihrem Mann Kuckuckskind unterjubeln

Montag, 16. September 2019 | 08:00 Uhr

Caserta – Eine aufgeflogene Lebenslüge wird einer untreuen Ehefrau aus Caserta nun zum Verhängnis. Die Frau hatte vor, den Sohn ihres Liebhabers ihrem Ehemann unterzujubeln. Als ihr Lover, nachdem er in einem ersten Moment seine schwangere Liebhaberin stehengelassen hatte, von Gewissensbissen geplagt sein Kind sehen wollte, flog die Lüge auf. Nun muss sich die inzwischen geschiedene Frau wegen Verfälschung des Personenstandes eines Neugeborenen und Verletzung der Beistandspflichten gegenüber der Familie vor Gericht verantworten. Dabei riskiert sie eine mehrjährige Haftstrafe.

Lügen haben kurze Beine, so ein altes Sprichwort. Dass eine Lebenslüge dabei ganz besonders kurze Beine hat, muss zu ihrem Leidwesen nun G.P. – eine untreue Ehefrau aus Caserta – erfahren. Der Voruntersuchungsrichter Coppola des Gerichts Napoli Nord, beschloss unlängst, G.P. wegen Verfälschung des Personenstandes eines Neugeborenen und Verletzung der Beistandspflichten gegenüber der Familie anzuklagen, um gegen sie später das Hauptverfahren eröffnen zu können.

Twitter/infedeltà

Die Geschichte begann im fernen Juli des Jahres 2017, als ein Bub das Licht der Welt erblickte. Der Ehemann von G.P., V.P., freute sich irrsinnig auf seine vermeintliche Vaterschaft und erkannte das Kind sofort als seines an. Was er nicht wusste, war, dass der Bub eigentlich der Sohn des Liebhabers seiner Frau war, mit dem sie seit geraumer Zeit eine „Parallelbeziehung“ führte. Der Lover von G.P., der selbst verheiratet ist, wollte vom Kind zunächst nichts wissen und hatte, nachdem er erfahren hatte, dass sie von ihm schwanger war, die außereheliche Beziehung zu G.P. beendet. Da sie sich sicher war, dass ihr treuer Ehemann ihr während und nach der Schwangerschaft beistehen würde, beschloss die untreue Ehefrau nicht zuletzt auch aus ökonomischen Gründen, ihrem Mann den Buben – sozusagen als Kuckuckskind – unterzujubeln. Als der überglückliche „Vater“ die Vaterschaft „seines“ Kindes anerkannte, schien der Plan von G.P. aufzugehen und dem Glück der kleinen, allerdings mit einer Lebenslüge behafteten Familie nichts mehr im Wege zu stehen.

Twitter/infedeltà

Es kam aber ganz anders. Die untreue Ehefrau rechnete nicht mehr mit ihrem längst vergessenen Liebhaber. Als dieser von Gewissensbissen geplagt sein Kind sehen wollte, flog sechs Monate später – im Dezember 2017 – die Lebenslüge der untreuen Ehefrau auf. Ein DNA-Test bestätigte später die natürliche Vaterschaft des Liebhabers. In der Folge zerbrach das vermeintliche Familienglück. Der auf hinterhältigste Weise betrogene Ehemann reichte die Scheidung ein. Mit einem ersten Richterspruch erreichte V.P. auch die Aberkennung der Vaterschaft des Buben.

Zulasten von G.P. wurde hingegen im Dezember 2018 ein strafrechtliches Verfahren eröffnet. Nach eingehenden Ermittlungen verfügte der Voruntersuchungsrichter des Gerichts Napoli Nord, Coppola, G.P. wegen Verfälschung des Personenstandes eines Neugeborenen und Verletzung der Beistandspflichten gegenüber der Familie – es handelt sich um die Artikel 567 und 570 des italienischen Strafgesetzbuches – anzuklagen. Damit gilt die Eröffnung des Hauptverfahrens als sicher. Im Strafprozess riskiert G.P., zu einer mehrjährigen Gefängnisstrafe verurteilt zu werden. V.P. verlangt Gerechtigkeit und wird sie wohl auch bekommen.

Die Geschichte aus Caserta, die, wenn sie nicht so ernst wäre, gewisse Züge einer Komödie nicht entbehren würde, sorgt weit über die kampanische Kleinstadt hinaus für Aufsehen. Viele Leser und Kommentatoren freuen sich einerseits darüber, dass G.P.s Lebenslüge aufgeflogen ist. Andererseits stimmt sie nachdenklich, dass die Wahrheit nur wegen der Gewissensbisse des wahren Vaters ans Licht kam.

Diese Stimmen können mit einer Frage zusammengefasst werden: Wie viele Kuckuckskinder bleiben für immer unentdeckt, weil beide Hauptverantwortlichen eisern bis ins Grab schweigen?

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

63 Kommentare auf "Lebenslüge: Untreue Ehefrau wollte ihrem Mann Kuckuckskind unterjubeln"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
amme
amme
Superredner
1 Monat 7 Tage

heimlich testen lassen als Vater.Rate ich jedem

sonoio
sonoio
Superredner
1 Monat 7 Tage

Vertrauen ist eine Grundvoraussetzung für jede Beziehung! Ausserdem so ein Vaterschaftstest ist nicht billig.

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 7 Tage

@amme. Wer das notwendig hat, sollte sich sowieso Gedanken machen, ob die Ehe es wert ist zu bleiben. Hinterfotzigkeit ist keine gute Basis für eine Ehe

amme
amme
Superredner
1 Monat 7 Tage

@sonoio 150€….oder zohlsch du liaber a leben long?

falschauer
1 Monat 7 Tage

und das sagt eine frau…🤔…bei allen kindern den vaterschaftstest durchführen lassen, ich glaub mich laust der affe… 😳… nun wenn man bereits so weit ist, dass null vertrauen vorhanden ist, wäre ohnehin besser sich scheiden zu lassen

schreibt...
schreibt...
Superredner
1 Monat 7 Tage

@denkbar Mit Hinterfotzigkeit kommst du im Leben weiter, nicht mit Ehrlichkeit!

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 7 Tage

Schreibt .. tut mir leid für Sie, wenn das Ihre Lebenserfahrung ist. Meine Lebenserfahrung: Hinterfotzigkeit kann kurzfristig funktionieren, am Ende habe ich die aber ohne Ausnahme vor einem Scheiterhaufen erlebt. Es ist was dran am Sprichwort: Ehrlichkeit wehrt am Längsten.

falschauer
1 Monat 7 Tage

@schreibt… wenn das deine lebensphilosophie ist, na dann mahlzeit, scheint unter anderem eine ansteckende zivilisationskrankeit zu sein, hinterfotzigkeit, neid, hass, feindseeligkeit usw

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

stimpt, und jeden Cent an Leistungen zurückfordern.

Wenn holt sell war
Wenn holt sell war
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Auf jeden Fall! Und das rate ich jedem auch als Frau!
Aber es ist schlimm für jedes Kind.
Wenn es seinen “Vater seit Jahren” verliert..ich finde das unverantwortlich..keine Strafe kann solche Situationen wieder gutmachen, den seelischen Schmerz😢😢😢

honakoanonung
honakoanonung
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@denkbar der ist gut. 😂😂😂😂

schnegge
schnegge
Neuling
1 Monat 5 Tage

@schreibt… tja… wie lange!!!
jede, auch noch so kleine lüge kommt irgentwann zu tage und dann bezahlt man dafür! ich würde mich in dem fall schämen meinem lebenspartner so eine lüge aufzutischen… und meinem kind auch!!!

Lana77
Lana77
Superredner
1 Monat 7 Tage

Schun aluan die Vorstellung dass es Kind, wos men johrelong aufgezouchn hot, af uan mol nimmer es eigene Kind isch, isch schrecklich. Je noch Alter fürn Kind unverständlich und traumatisch, wenn der Tata af uan mol nimmer der Tata isch. Durch sette hinterfotzige Lügn zohln olle Beteiligtn lai drauf 😡

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 7 Tage

Wenn ich ein Kind von Geburt an groß gezogen habe, ist es wie mein eigenes. Denn das Kind kann nichts dafür und ich würde es trotzdem lieben, auch wenn ich nicht der biologische Vater wäre

Lana77
Lana77
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Mistermah
Sig i genauso. Es Kind konn nix dorfür. Es Problem isch ober lai dass der Monn, dear nit der biologische Voter fen Kind isch, kuane Rechte mear hot es Kind weiter zu sechn. Er isch rechtlich gsechn fürn Kind a fremde Person.

falschauer
1 Monat 7 Tage

@Mistermah genau, endlich eine vernünftige aussage 👍

flakka
flakka
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

@Lana77
sem werter obr sich eintrogen lossen hoben als vater u glab sem erwirbt er die rechte????

Lana77
Lana77
Superredner
1 Monat 7 Tage

@flakka
wenn der biologische Voter sein Recht einfordert als Voter fen Kind unerkennt zu werdn, werd epper der ondere in Kürzeren ziachn.🤔

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 7 Tage

@lana77
Stimmt so nicht. Wenn das Kind in der
Ehe gezeugt wurde und du als Vater eingetragen wurdest, hast du sehr wohl rechte

Lana77
Lana77
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Mistermah
in obigen Foll isch die Sochloge a klor. Der vermeintliche Voter hot die Vaterschaft annulliert, es Kind wor erst 6 Monate olt, also fürn Kind nit weiter tragisch. Wenn die Kinder älter sein und a stärkere emotionale Bindung besteat, oder die Sochloge komplizierter isch, sein sette Gschichtn olm menschliche Tragödien bei de es kuane Gwinner gib, ausser die Unwälte de sich johrelong dormit beschäftigen.

george
george
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Mistermah solche Sätze gehören in die “Bravo”

amme
amme
Superredner
1 Monat 7 Tage

würde es auch machen als Frau

sonoio
sonoio
Superredner
1 Monat 7 Tage

was würdest du machen? deinem ehemann ein kind das nicht von ihm ist unterjubeln?

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 7 Tage

@amme . Sie Puten sich als hinterfotzig?

amme
amme
Superredner
1 Monat 7 Tage

@sonoio ja

sonoio
sonoio
Superredner
1 Monat 7 Tage

amme

troll alarm

einer wie ihr
einer wie ihr
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Von vornherein einen DNA test festlegen. Punkt. Möchte nicht wissen wieviel Frauen da auffliegen würden.

Missx
Missx
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@einer wie ihr
Und wieviele Männer auffluegen würden, diesich nicht um das leibliche Kind kümmern wollen und eine Frau aus Angst so etwas tut….

Septimus
Septimus
Superredner
1 Monat 7 Tage

🤔🤔🤔…i glab bei ins do im (Schein) -heiligen Land Tirol, gibt’s a solche Fälle…Lei terf des net aufkemmen…man mocht holt gute Mine,zum bösen Spiel…🤪🤪…oooh und die Ehre….😱😱😱…es wurde und werd viel vertuscht…

flakka
flakka
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

kenni a poor fälle in meinem ort

Septimus
Septimus
Superredner
1 Monat 7 Tage

@flakka
😱😱😱…glei schun a poor…net lez..und sell i oan Ort…leider in meinem Ort kenn i a 2 Fälle…🤪🤪🙊🙊🙊

mayway
mayway
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

bisch du etwa a sella foll?

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 7 Tage

Das gibt es vermutlich seit es Menschen gibt. Nicht schön, allerdings gibt es auch Männer die außerhalb der Ehe “Eier” hinterlassen und es Zuhause verschweigen.

Pacha
Pacha
Superredner
1 Monat 7 Tage

Ich wünsche es Keinem und würde es auch selber nie erfahren wollen, aber ist es nicht interessant zu sehen, daß nicht der Mensch mit seinem Verstand sondern das Leben die Dinge bestimmt?

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

denkbar
Muss ihnen mal wirklich voll und ganz Recht geben.

Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Eine Begebenheit die aufzeigt daß auch eine Frau bösartig, berechnend und hintertückisch sein kann. Aktuell wird ja doch schon eher immer so getan als wären die Männer immer die Bösen und Frauen seien immer Heilige… Leidtragend dürfte in diesem Fall wohl wieder mal das Kind sein 🙁

sonoio
sonoio
Superredner
1 Monat 7 Tage

Wie viele solche Fälle wird es wohl geben? Ich glaube sehr sehr viele.. 

Evi
Evi
Superredner
1 Monat 7 Tage

Ziemlich abgebrüht die Frau… Jetzt sind wohl 2 Familien zerbrochen, die des lovers wahrscheinlich auch. Ich denk da immer an die Kinder, die nichts dafür können.

ff_schoko
ff_schoko
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Die Leidtragenden sind bis zum Schluss immer die Kinder. Nur weil manche ihre Triebe nicht unter Kontrolle haben. Traurig.

george
george
Superredner
1 Monat 6 Tage

Triebe heißen so, weil sie einen treiben, nicht weil wir sie im Griff haben.

ff_schoko
ff_schoko
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Schöne Einstellung. Wenn dann laut Ihrer Theorie alle ihren Trieben folgen würden, gute Nacht. Man denke an Pädophilie, Sodomie, ……

amme
amme
Superredner
1 Monat 7 Tage

wenn der liebhaber nicht so dumm gewesen wäre wiederzukommen wären alle Beteiligten glücklich und zufrieden

sonoio
sonoio
Superredner
1 Monat 7 Tage

wieviele kinder hast du deinem mann schon angedreht? deinen aussagen nach mindestens 1.

nikki
nikki
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Also i kannt nit leben, wenn i woas des Kind isch nit von mein Monn.
Wenn man schun an Fehltritt gmocht hot, nor muaß man dazua stian und es Kind hot a es Recht zu wissen, wer sein Vater isch.

ff_schoko
ff_schoko
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Ich weiß nicht… Wenn man (in diesem Fall frau) es mit dem eigenen Gewissen vereinbaren kann, wäre hier ein Stillschweigen sicher nicht die schlechteste Lösung gewesen. Vater und Kind wären zumindest glücklich.

Mutti
Mutti
Superredner
1 Monat 7 Tage

Jo des konn in die Hose gian… 🤔Wenn man fremdgeat, a jeder sollat so ehrlich sein und des zugebn…

peterle
peterle
Superredner
1 Monat 7 Tage

Wenn der Lover gut ist aber der Ehemann finanziell besser liegt es Nahe dass sich die Frau für die Sicherheit entscheidet.

steffi
steffi
Neuling
1 Monat 7 Tage

I bin selber a Kukukskind… Uenfoch isch des olles netta sel kon i enk sogn. Als kind isch man olm di leidtragende egal in welcher situation. I bin selber draufkemmen… U hilfe hot man a kuene. Ober heint kon i sogn es gib sichor an grund wiso di mamis so entschiedn hobm. A wenn man des vielleicjt erst noch johren vurstien kon. Wenn überhaupt.

cooler Typ
cooler Typ
Superredner
1 Monat 7 Tage

Außer Haus eine “Zipfelmütze“ verwenden👍

Savonarola
1 Monat 7 Tage

und wie nennt man diese Art von Gewalt? Häusliche, physische, psychische, ökonomische, häusliche oder was? Hauptsache Männergewalt

DerTom
DerTom
Tratscher
1 Monat 7 Tage

i tat sogn wenn in südtirol alle an test mochn tatn – tatn an haufn bled aus der wäsche glotzn

Alter Hase
Alter Hase
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Das Ganze hat einen Namen, nämlich Ehebruch. Und Ehebruch hat Folgen, immer. Früher oder später. So oder so.
Lohnt sich nicht. Hände weg!

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

wird wohl egal sein, von wem das kind ist. wenn man sich einmal in das kind „verliebt“ hat, dann wird das eh zur nebensache. bin mir sicher, dass viele männer glauben der „richtige“ zu sein

spyki1
spyki1
Neuling
1 Monat 6 Tage

das wäre dir egal??
ganz sicher nicht wenn das so wäre

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

wenn uaner long nimmer gederft hot und aufunmoll lott sie ihm wieder, nocher soll sich der monn schun gedonkn mochn.

mayway
mayway
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

so ischs😂😂👍

Mello
Mello
Tratscher
1 Monat 6 Tage

hAHAHAHAHAHAHAHAHAHAH… der wor guat 😀

Adolf30
Adolf30
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Mecht net wissn wiavl in Südtirol Kuckuckskinder umer sein, und wiavl Männer für ihre nicht Kinder zohln

inni
inni
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Wenn Falco non lebte, könnte er ein Lied davon singen 😎

spyki1
spyki1
Neuling
1 Monat 7 Tage

Richtig so…die soll ihre gerechte Strafe bekommen! So was geht gar nicht…u wie viele Väter es wohl noch geben wird die glauben sie seien die richtigen Väter🤔

honakoanonung
honakoanonung
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Es gibt sehr viele Kuckuckskinder. Auch in meinem Bekanntenkreis. Beibringen mussten wir Bekannte (Männer und Frauen) den “cornuti” es abwechslungsweise

sarnarle
sarnarle
Superredner
1 Monat 6 Tage

Jedes 6te Kind ist ein Kuckkuckskind.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 6 Tage

kondom verwenden und vorsichtig anwenden😉

wpDiscuz