Nackter Tunesier hatte auf Platz "Allahu Akbar" geschrien

Padua: 22-jähriger Exhibizionist ausgewiesen – VIDEO

Samstag, 06. August 2016 | 18:19 Uhr

Padua – Ein 22-jähriger Tunesier war Anfang Juli verhaftet worden, als er auf dem Prato della Valle, dem größten Platz in Padua, kurz vor Mitternacht in angetrunkenem Zustand splitternackt zwischen die Passanten rannte und lautstark “Allahu Akbar” (Gott ist groß) schrie. Auch die herbeigerufenen Beamten waren nicht im Stande, den offenbar verwirrten Mann zu beruhigen. Er schaffte es, sich loszureißen und Richtung der Basilica di Santa Giustina loszustarten. Dort konnte er mithilfe zweier weiterer Polizeistreifen überwältigt werden, nachdem er einen Beamten ohrfeigte und einen anderen in die Hand biss. Er wurde zur Untersuchung in die Psychiatrie eingewiesen.

Zwei Wochen später, es war Mitte Juli, wiederholte sich das Szenario allerdings. Erneut ging beim Polizeinotruf 113 die Meldung ein, diesmal um 10.30 Uhr vormittags, dass ein nackter Migrant schreiend auf dem Prato della Valle durch die Menge laufen würde. Unter den Passanten befand sich zum Zeitpunkt auch die bekannte Schauspielerin Eleonora Cardinale, die sich aufgrund von Dreharbeiten in Padua aufhielt und so unfreiwillige Zeugin des Vorfalls wurde. Auch diesmal wurde der junge Tunesier nach einer weiteren “Verfolgungsjagd” verhaftet.

Der 22-Jährige war 2011 als Flüchtling in Lampedusa gestrandet, über die Jahre hinweg mehrmals wegen Drogenvergehen in Haft gesessen und mehrfach wegen Gewaltdelikte angezeigt, auch während seiner Zeit im Gefängnis. Bereits 2013 wurde seine Aufenthaltsgenehmigung nicht verlängert, da er laut Asylamt eine “Gefahr für die Gesellschaft” darstellte. Nun wurde die Ausweisung des Tunesiers angeordnet.

 

Von: mh

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz