Zwei Männer verhaftet - VIDEO

Ragusa: Feuer in der Gemeinde gelegt, um keine Steuern zu bezahlen

Montag, 19. September 2016 | 12:05 Uhr

Bozen – Zu Weihnachten im Jahr 2015 sollen zwei Männer in einem Büro der Gemeinde Comiso in der Provinz Ragusa ein Feuer gelegt haben, um eine Steuerzahlkarte in der Höhe von 8.000 Euro zu vernichten. Ein Angehöriger hätte die Steuern bezahlen müssen.

Diese Vorwürfe erhebt die Polizei gegen den 48-jährigen Carmelo Ricca und gegen den 60-jährigen Michele Mario Sidoti, die aufgrund eines Vollstreckungsbefehls verhaftet wurden.

Laut den Ermittlungen der DIGOS, der Antiterroreinheit der Polizei, und des Polizeikommissariats von Comiso, soll Ricca Türen im Büro aufgebrochen und Benzin verteilt haben, während sein Komplize im Auto wartete. Anschließend sei das Feuer gelegt worden.

Der Brand dehnte sich auch auf weitere Räumlichkeiten aus und wurde dann von der Feuerwehr gelöscht.

 

 

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Ragusa: Feuer in der Gemeinde gelegt, um keine Steuern zu bezahlen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Amadeus
Neuling
7 Tage 18 h

Schönes Video, hoffentlich ist der Kaffeeautomat heil geblieben 😃. 

wpDiscuz