Mehr als eine Stunde lang wiederbelebt - ohne Erfolg

Sardinien: Siebenjähriger ertrinkt in Pool

Sonntag, 02. September 2018 | 16:43 Uhr

Orosei – Zum Ende des Sommers kam es erneut zu einem tragischen Ertrinkungstod eines kleinen Kindes in einem Swimmingpool, diesmal in einem Hotel in Orosei, an der zentralen Ostküste Sardiniens. Medienberichten zufolge spielte der siebenjährige Bub aus Ogliastra angeblich mit ein paar Freunden im Wasser, als sein Körper plötzlich regungslos an der Oberfläche trieb.

Sofort holten die Kinder Hilfe und wurde der Notruf gewählt. Obwohl der Junge von Hotelgästen unverzüglich aus dem Wasser gezogen wurde und die herbei eilenden Ärzte rund eine Stunde lang versuchten, den Kleinen wiederzubeleben, gab er keine Lebenszeichen mehr von sich.

Die ebenfalls alarmierten Carabinieri begannen vor Ort sofort damit, Zeugenaussagen zu sammeln und den Vorfall zu rekonstruieren.

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Sardinien: Siebenjähriger ertrinkt in Pool"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Duc
Duc
Grünschnabel
20 Tage 2 h

So traurig, armer kleiner Junge.. R.i.p.

Bella Bionda
Bella Bionda
Grünschnabel
19 Tage 14 h

So schlimm – aber auch, dass viele in diesem Alter wohl nicht richtig schwimmen können. Das ist fast wichtiger wie radfahren. Was die Eltern durchmachen mag ich mir gar nicht vorstellen. Aber, gab es denn da keinen Bademeister?

wpDiscuz