Deborah Sciacquatori(19) wollte Mutter und Oma beschützen – VIDEO

Schreckliche Familientragödie: Gewalttätiger Vater von eigener Tochter umgebracht

Dienstag, 21. Mai 2019 | 06:58 Uhr

Monterotondo – Monterotondo, eine Kleinstadt 20 Kilometer nördlich von Rom, war am Wochenende Schauplatz einer schrecklichen Familientragödie. Nach Stunden von Angst und erlittener Gewalt konnte die 19-jährige Deborah Sciacquatori nicht mehr länger dabei zusehen, wie ihr alkoholisierter Vater ihre Mutter verprügelte. Sie nahm ein Küchenmesser zur Hand und verletzte ihn am Ohr. Der 41-jährige Lorenzo Sciacquatori verstarb wenig später in der Ersten Hilfe des Krankenhauses von Monterotondo.

Am frühen Sonntagmorgen kam Lorenzo Sciacquatori wieder einmal vollkommen betrunken nach Hause. Der 41-Jährige, der in früheren Jahre eine anfangs erfolgreiche Karriere als Boxer eingeschlagen hatte, war später in den Sog von Alkohol und Drogen geraten, wobei er vollkommen den Kopf verloren hatte. Wie Verwandte und Nachbarn berichteten, hatte er bereits vor Jahren begonnen, seine 42-jährige Frau Antonietta zu schlagen. Die 42-Jährige hatte ihn in der Folge im Jahr 2014 wegen häuslicher Gewalt bei den Carabinieri angezeigt. Vier Monate später war der besonders unter Alkohol- und Drogeneinfluss gewalttätige Mann von den Carabinieri – diesmal wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt – erneut festgenommen worden. Allerdings hatte ihn seine Frau später wieder in die gemeinsame, eheliche Wohnung aufgenommen, was sich als schwerer Fehler entpuppen sollte.

Der gescheiterte Boxer Lorenzo Sciacquatori fuhr fort, seine Frau, seine heute 19-jährige Tochter Deborah und die kranke Großmutter, die ebenfalls in der Wohnung wohnt, zu drangsalieren. Gegen 5.00 Uhr am frühen Sonntagmorgen trat der Betrunkene gegen die Wohnungstür und verlangte, eingelassen zu werden. Einmal in der Wohnung schrie er die Frauen an und begann, sie zu schubsen und zu stoßen. Noch in der Nacht kam auch seine Schwester in die Wohnung. Vergeblich versuchte sie, ihren Bruder zu beruhigen. Nach drei Stunden verbaler und physischer Gewalt flohen alle vier Frauen die Treppe hinunter. Zugleich zog Lorenzo Sciacquatori die alte Großmutter ein letztes Mal gewaltsam in die Wohnung zurück. In diesem Moment verstand die 19-jährige Deborah, dass sie reagieren musste, wenn sie das Leben ihrer Mutter, ihrer Tante und ihrer Oma retten wollte.

Sie nahm ein Küchenmesser, das sie vorher zu ihrem Schutz an sich genommen hatte, und verletzte ihren Vater am Ohr. Anschließend verständigten sie die Rettungskräfte. Deren Bemühungen waren aber vergeblich. Der 41-Jährige erlag in der Ersten Hilfe des Krankenhauses von Monterotondo seinen Verletzungen. Laut einer ersten Untersuchung durch den Gerichtsmediziner führte die Schnittverletzung aber nicht zu seinem Tod. Möglicherweise verabreichte die 19-Jährige, die selbst als Boxtalent gilt, ihm vor dem Angriff mit dem Küchenmesser einen Faustschlag ins Gesicht.

Ob der Schnitt, ein Schlag oder der Sturz auf dem Boden den Tod von Lorenzo Sciacquatori verursachte, ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Die 19-jährige Deborah Sciacquatori wurde wegen vorsätzlicher Tötung festgenommen. Der Staatsanwalt von Tivoli, Francesco Menditto, entließ sie in Erwartung der Ergebnisse der Autopsie zunächst in den Hausarrest. Der Staatsanwalt unterstrich, dass „angesichts des aggressiven Verhaltens des Mannes und des Versuchs der jungen Frau, sich, ihre Mutter und ihre Großmutter zu schützen, das eventuelle Vorliegen von Notwehr abgewogen werden wird“.

Dabei wird das Gericht sich vermutlich auch das Leben der 19-jährigen Oberschulstudentin ansehen. Deborah Sciacquatori ist das absolute Gegenteil ihres Vaters. Die 19-Jährige gilt in ihrer Oberschule, dem Kunstlyzeum von Monterotondo, als fleißige Modellstudentin. Deborah gelang es dank ihres schulischen Erfolges, einen Platz in einem nationalen Leistungswettbewerb zu ergattern. In diesen Wochen war Deborah damit beschäftigt, sich auf die Maturaprüfung vorzubereiten. Ein Lerneinsatz, der durch den Tod ihres „Vaters“ jäh unterbrochen wurde.

Nach dem Fall von Monterotondo, stellten sich viele Italiener – darunter besonders viele Frauen – hinter die lebensfrohe und fleißige 19-Jährige, die – so scheint die Sachlage – in einer ausweglosen, familiären Situation gezwungen war, sich selbst und ihre Lieben zu verteidigen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

70 Kommentare auf "Schreckliche Familientragödie: Gewalttätiger Vater von eigener Tochter umgebracht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Notwehr! Alles erdenklich Gute der jungen Frau.

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

Du warst dabei?

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Tabernakel
Ich kann lesen.

DAC
DAC
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@Tabernakel ein Lob an die mutigen jungen Tochter…. Tabernakel … du hättest natürlich zugeschaut oder gar wärst gar fortgelaufen.

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

Versuch mal das Gehirn einzuschalten und mehrere Quellen zu lesen…

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Tabernakel
Gebe ich gerne zurück.

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

@Tabernakel man konn sich nit ollm beschützent vor de gewalttäter stelln, denn wenn des mehrere tien, gewinnen de die überzeugung das sie es recht hobn sich ihre mocht mit gewolt zu erzwingen!
du und no einige do mochn des in schöner regelmäsigkeit!

orme gitsch, orme frauen! für mi notwehr zum schutz für sich und andere!
i hoff es beste für sie olle! möge sich ihr leben zum besten wenden!

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

Ist es denn ein Gewalttäter. Woher weist Du das? Ich vertraue auf ein Gericht um das festzustellen.

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Tabernakel

Warst du etwa dabei?
Das Leben dieses Mannes hat für mich keinen Wert!

One
One
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Gerichte sind erpressbar und käuflich. Deshalb gilt, vertraue niemals der Justiz.

xXx
xXx
Superredner
1 Monat 5 Tage

@Tabernakel mit welchan Fueß bisch an du heint augstonden? 🤦🏻‍♂️

m69
m69
Kinig
1 Monat 6 Tage

Sie sollte frei kommen, bei solchen familiären Verhältnissen.

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

Du kennst die Verhältnisse persönlich?

Leonor
Leonor
Superredner
1 Monat 6 Tage

Tabi bist du a Rechtsanwalt?

m69
m69
Kinig
1 Monat 6 Tage

Tabsi@

Wie hat dir schon Waltraud geantwortet?
Ich kann lesen, außer S. N. verbreitet Fake News.
PS. Mir kommt langsam vor, dass Sie “möglicherweise” ein Agitator sind, der das Forum hier beleben “muss”.
Von Montag bis Freitag.
Schon mal darüber nachgedacht?

Lorin
Lorin
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@Tabi Bereits 2014 wurde er wegen häuslicher Gewalt von der Ehefrau angezeigt, das hat meist eine jahre-und jahrzehntelange Vorgeschichte. Die Reaktion der Tochter ist für mich nachvollziehbar und deine provokanten Äußerungen finde ich in diesem Fall unpassend.
Und natürlich entscheidet ein Gericht, ich hoffe zu ihren Gunsten.

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

So ähnlich.

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

Deine zweite Zeile könnte den Nagel auf den Kopf treffen.

Undwas Dich betrifft: hier bist Du beschrieben.

https://www.zeit.de/2019/21/russland-trolle-twitter-europawahl-daten-manipulation

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

€Lorin

Du hast es nicht verstanden.

m69
m69
Kinig
1 Monat 6 Tage

Tabsi@

Zum Glück habe ich keinen Facebook u. Twitter Account.
Aber bzgl. Agitatoren, du glaubst wohl dass die USA auch nur zuschauen, wenn es irgendwo in der Welt Wahlen gibt?
Speziell wenn sich die USA einen Vorteil verhoffen?

Lorin
Lorin
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Tabi

Es ist ja nicht immer leicht dich zu verstehen, in diesem Fall aber eigentlich schon. Trotzdem……

klara
klara
Superredner
1 Monat 5 Tage

@Tabernakels Ton führt bei bestimmten Menschen zu Irritationen, das kann sogar ich nachvollziehen. Aber ich lese aus seinen Stellungnahmen sehr oft vor allem die Warnung vor emotionalen und schlussendlich kaum begründbaren Bewertungen heraus. Und dazu gehört auch die Warnung vor voreiligen oder auf ungenügender Kenntnis der Sachlage beruhenden Freisprüchen oder Verurteilungen. Ich persönlich würde mich – falls es je dazu kommen sollte – lieber dem Urteil einer dazu berechtigen Institution stellen als den emotionalen Ergüssen einer Meute, die höchst munter – weil stets anonym – über Kreuzigungen oder Kaiserkrönungen befindet.

PapaTomba
PapaTomba
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

@klara , Kompliment, so treffend hätte ich das nicht formulieren können, sehe ich genauso.

m69
m69
Kinig
1 Monat 5 Tage

klara@
Tabsi@

Klara, niemand ist anonym, niemand!

klara
klara
Superredner
1 Monat 5 Tage

@Ok, m69. Wenn das so ist, dann berechtige ich Sie, hier meinen vollen Namen hereinzuschreiben.

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 5 Tage

@Klara. Chapeau! Wie immer! Besser kann man es nicht erklären was hier vor sich geht.

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 5 Tage

Liebe Redaktion, wie wäre es mit einem Tagesquiz zum Thema Staatsbürgerkunde und Rechtsstaat, begleitet von Berichten staatsbürgerkundlichen Grundwissens. Es ist ja erschreckend wie wenig Wissen vorhanden ist, das jeder Staatsbürger haben sollte.
Da sind dann neben den Bildungseinrichtungen doch auch die Medien gefragt.

Natürlich tut die Familie jedem leid, das ist eine Tragödie, es ist dennoch Aufgabe des Rechtsstaates der Sache nachzugehen, darauf hat auch diese Familie ein Anrecht.

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 6 Tage

Eine riesen Tragödie verursacht durch Alkohol. Wie traurig.
Vermutlich leiden viele Familien unter einem Alkoholiker und trotzdem wird der Alkohol weiter verharmlost.

Puntica
Puntica
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Wenn man Alkohol mit Verantwortung geniesst, ist er harmlos. In den allermeisten Fällen sind es ausschließlich Leute mit geringem Bildungsniveau, die der Sucht nicht widerstehen können.

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

@Puntica oder es sein inteligenzpolzn de vom hohen ross aufn bodn der tatsachen geplumst sein! für de isch es nor des trostplaster aufs verwundete ego!

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

@denkbar

So ist das.

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

Dummheit frisst, Intelligenz säuft.

geflügeltes Wort…

m69
m69
Kinig
1 Monat 6 Tage

Denkbar @

In südtirol Gang und gebe, bzgl. Trunkenheit in der Familie, die dann zu Gewalt in der Familie führt.
Einfach nur traurig, dass sich manche Männer (ich weiß nur von Männern) so verhalten! 😫😱😳

m69
m69
Kinig
1 Monat 6 Tage

Puntica @

Habe schon manchen Ingenieur gekannt, der nicht nur voll sondern auch die eigene Familie drangsaliert hat.
Deshalb kommt es vielleicht öfters in Familien mit geringer Schulbildung vor, muss aber nicht so sein.

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Puntica gibt es dafür Statistiken? Sucht kennt kein Bildungsniveau und
kommt in allen sozialen Schichten vor, ausserdem gibt es viele Süchte.

mithirnundherz
mithirnundherz
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@m69 das zieht sich über generationen umd schult sin die alten den die verharmlosen alles da sie nicht hören wollen dass ihr kind auch säuft denn da müssten sie einen oder viele fehler gestehen und das lässt der stolz nicht zu lieber noch ein gläschen..

Staenkerer
1 Monat 5 Tage

@Tabernakel nor muasch du also a holb verhungerter mensch der nie an teopfn alkohol ungschaug hot!

luisa
luisa
Tratscher
1 Monat 6 Tage

do hotse richtig gehandelt.bravo mädl

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

Das wird ein Gericht entscheiden.

jomai
jomai
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@Tabernakel der tabsi. die stimme von objektivität und emotionsloser beurteilung.

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

@jomai

popolismus haben wir schon genug. Wenn wir die Rechten Marktschreier lassen, dann haben wir demnächst wieder Lynchjustiz auf dem Waltherplatz.

m69
m69
Kinig
1 Monat 5 Tage

Tabsi@

Zum Unterschied zu dir, mir gefallen keine Marktschreier weder links noch rechts.

Leonor
Leonor
Superredner
1 Monat 6 Tage

Hier handelt es sich eindeutig um Notwehr!

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 6 Tage

@Leonor. Sind Sie Staatsanwältin oder Richterin?

Leonor
Leonor
Superredner
1 Monat 6 Tage

denkbar

Natürlich bin ich eines von der beiden 😉

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 5 Tage

Leonor .Wer eine solche Funktion hat, sollte integer sein und nicht lügen und hoffentlich auch die deutsche Sprache auf einem akademischen Niveau beherrschen.

Tabernakel
1 Monat 6 Tage
Staenkerer
1 Monat 6 Tage

wos hot salvini damit zu tien wenn sich a 19 noch johrelanger, also schun vor salvini, ongst um sich, ihrer muti und oma gewehrt hot!
nebenbei bemerkt hot sie in nit geziehlt tödlich verletzn gewellt, sunscht hat se irgendwo onders hingstochn, bezw. gschlogn!

m69
m69
Kinig
1 Monat 5 Tage

Tabsi@

Du hast anscheinend eine Salvini Phobie!
Kann das sein? 🤣

Tabernakel
1 Monat 3 Tage
Zugspitze947
Zugspitze947
Superredner
1 Monat 6 Tage

Hoffentlich wird das als berechtigte Notwehr eingestuft ! Die Frauen sollten sich gegenseitig Kraft geben und so wieder in ein normales Leben zurückfinden,dazu wünsche ich Ihnen viel Kraft. Prügelnde Männer sind einfach unerträglich ! 🙁

Trude
Trude
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Ietz hobm sie endlich a Ruah von den Monster. Olls guate dem Madl

Stolwerk
Stolwerk
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Der Titel sollte lauten “Ende einer schrecklichen Familientragödie”.

Lu O
Lu O
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Das klingt nach Notwehr, Freispruch…
einmal mehr, Alkohol und Drogen NEIN DANKE

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

eine tragödie bei der einem alle beteiligten leid tun können, außer der mann…

m69
m69
Kinig
1 Monat 6 Tage

Falschauer @

Stimmt, aber man müsste auch die Hintergründe wissen, wieso dieser Mann so gesoffen hat und danach gewaltätig war.

jecker
jecker
Neuling
1 Monat 5 Tage

@m69 Es gibt 1000 Gründe zum saufen, aber nett zum gewalttätig werden gegen die eigene Familie, des versteh i nett…

Lana77
Lana77
Superredner
1 Monat 6 Tage

Also wenn soueppes nit als Notwehr gild nor woas i nit wos passiern muaß. Orms Madl, i hoff sie werd dormit fertig und werd fe der Justiz glei mol in Rua glossn!

Brixen
Brixen
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@tabernakel
sie haben wohl ÜBERHAUPT keine Ahnung von dieser Hölle und wie grausam ein gewaltätiger Alkoholiker seine Familie psychisch und physisch quälen kann…..
mich wundert´s nicht wenn sowas passiert.

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
1 Monat 6 Tage

Tapfere junge Frau!  Wenn man woass, wie schlimm des isch mit an Vater/Tyrann zu leben, noa woass man a, dass de junge Frau bestimmt koan Mörderin isch! 

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
1 Monat 6 Tage

Hoffe diese junge Frau findet die nötige Unterstützung, denn das kann man als reine Notwehr einstufen = würde jetzt nicht gross um diesen gewalttätigen Alki trauern !

Magomerlino
Magomerlino
Neuling
1 Monat 6 Tage

…vielleicht ist es auch das Ende einer Familientragödie. Die Gerichte werden es sicher klären.

Genau1
Genau1
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Iatz hobnse endlich ihre Ruah va den Bekloppten.Leider isch des jo koan Einzelfall,möchat et wissn in wieviel Häuser Frauen gedemütigt und gschlagen werdn und a une Alkohol.Hoff das viele in Mut kriagn sich zu wehrn,wos do Teppate uma sein .Olls zu spot

H.M
H.M
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

tabernakel: denk mal bitte erster vor du was schreibst!!

Tabernakel
1 Monat 4 Tage

@H.M

kauf dich erst eine deutschbuch vor du schreipst.

m69
m69
Kinig
1 Monat 4 Tage

Tabsi@

Beim Wort schreibst hast sicher nur zu stark in die Tasten der Computertastatur gedrückt, und deshalb ein p für ein b gehalten, oder war es umgekehrt? 😇

H.M
H.M
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@da spricht der richtige

H.M
H.M
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

was für blöde komentare….ist er ein Gewalttäter warst du dabei ..?hallo?? Menschen die alkoholisiert sind sind zu allem fähig und schun erscht recht wenn er öfters trinkt sie hat sich nur gewährt!!!und recht hatte sie !!sonst weiss Gott was noch passiert währe!kein mann hat dass recht auf Frauen los zu gehen mit oder ohne Alkohol!!!

nikki
nikki
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Kuaner do woas, wos de mitgmocht hoben.
Mir tuat des Madl so load.
Es muaß schun gewaltig eppes gwesen, daß es zu so einer Tat kommt.

Paul
Paul
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Wo der Rechstaat versagt

wpDiscuz