Besorgniserregender Verdacht im Trentino

Sizilianische Mafia infiltriert Genossenschaft mit 1.500 Mitgliedern

Mittwoch, 09. Oktober 2019 | 10:45 Uhr

Trient – Die Finanzpolizei und die Staatspolizei von Trient haben heute eine besorgniserregende Mitteilung gemacht. Offenbar besteht der Verdacht, dass die sizilianische Mafia – die Cosa Nostra – eine der bedeutendsten landwirtschaftlichen Genossenschaften im Bereich des Wein- und Beerenvertriebs in Italien infiltriert hat.

Wie die Finanzpolizei erklärt, wurde eine Ermittlungsakte angelegt. Es bestünden schwerwiegende Indizien, die diese Annahme zulassen würden.

Heute gab es daher im Trentino und auf Sizilien zahlreiche Durchsuchungen in den Genossenschaftssitzungen.

Offenbar wurde das Unternehmen im Trentino bereits 2001 von der Mafia infiltriert. Der kriminelle Einfluss soll bis zum heutigen Tag andauern. Dem Verdacht der Ermittler zufolge soll die Mafia über die Trentiner Genossenschaft Geldwäsche betrieben haben. So wurden Güter, Boden und Ware angekauft und damit illegal erwirtschaftetes Geld reingewaschen.

Die Staatsanwaltschaft und die Finanzpolizei von Trient wollen die Verantwortlichen der illegalen Tätigkeiten ausforschen. Bislang wird gegen Unbekannt ermittelt.

Die Genossenschaft hat 1.500 Mitglieder, die auf 2.500 Hektar Weintrauben und Beeren anbauen. Mit den Ermittlungen sollen auch diese nichtsahnenden Landwirte geschützt werden.

In Südtirol hat das Genossenschaftswesen eine ebenso große wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung. Seine Ursprünge reichen in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück. Damals war das vorrangige Ziel, die aufgrund der Industrialisierung verarmte ländliche Bevölkerung dabei zu unterstützen, ihre Lebensgrundlage zu sichern und Wohlstand zu schaffen. Umso perfider mutet es an, wenn die organisierte Kriminalität dieses System unterwandert und für ihre Zwecke missbraucht. In Südtirol stammen rund 70 Prozent des produzierten Weins aus genossenschaftlich geführten Kellereien.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Sizilianische Mafia infiltriert Genossenschaft mit 1.500 Mitgliedern"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Moses
Moses
Grünschnabel
14 Tage 4 h

Die Mafia gibt’s immer und überall. Sie kommen Südtirol gefährlich nahe wenn sie nicht schon hier sind?

berthu
berthu
Superredner
14 Tage 4 h

Mit welchem Geld werden bei uns Zweitwohnungen, Hotels und andere Beteiligungen gekauft? Von versteuertem Einkommen? Wirklich?
Strohleute gibts auch bei uns genug.

honakoanonung
honakoanonung
Tratscher
14 Tage 1 h

Sie sind schon hier. Hatte vor 20 Jahren als Geschäftsinhaber mit ihnen zu tun.

oli.
oli.
Kinig
13 Tage 22 h

Die Mafia ist seit Jahren schon in Südtirol und das nicht nur im Krimi von Bozen im ARD.
Man muss nur mal längere Zeit einige Restaurants und Bars beobachten wer da in einen Monat rein und raus geht .
Persönlich kenne ich ein Restaurant wo per Knopfdruck eine Wand sich dreht und ups ein kl. Casino.
Südtirol ist nicht immer brav.

Sag mal
Sag mal
Kinig
13 Tage 12 h

@honakoanonung Sind immer und überall.Ist nun wirklich nichts Neues.Die Frage ist:Was wird dagegen getan anstatt mit zu ziehn🤔

Popeye
Popeye
Universalgelehrter
14 Tage 5 h

Nach der Krise 2009 sind viele Pleite gegangen. Die Banken finanzierten nix, also gab es die Ersatzbank. So funktioniert Bela italia nun einmal.
Momentan werden Obstanlagen in Trentino vo. Chinesen aufgekauft. Ja, in wessen Auftrag? Geh in Prato schauen und lege die Stücke zusammen.

Oma
Oma
Tratscher
14 Tage 7 h

Isch af do gonzn welt asou…

Staenkerer
14 Tage 43 Min

de isch sicher long schun ba ins unkemmen!

genau
genau
Universalgelehrter
13 Tage 20 h

Wohl eher hier erfunden worden!

Krabbe
Krabbe
Grünschnabel
13 Tage 11 h

@genau
Du lässt manchmal doofe Meldungen ab, aber diese ist super!😂

MarkusKoell
MarkusKoell
Grünschnabel
14 Tage 2 h

Italien 🥳

joe02
joe02
Tratscher
14 Tage 4 h

Jo jo, so drahnt die Welt

Obadja
Obadja
Neuling
14 Tage 3 h

wenn so viel aufgedeckt werdn kannet, nor londn an haufn in knoscht. inagaling vorliern nor die leit orbeitor und konsumentn. obor für die Gerechtigkeit tuat man olls

wouxune
wouxune
Superredner
13 Tage 20 h

Jo MIR sein holt wido die bestn!!!!😂😂😂😂

wpDiscuz