Dank Caroline Debrégeas kann Fabio den Hochzeitstag mit dem Ring feiern

Touristin findet am Strand Ehering und spürt Besitzer über Facebook auf

Mittwoch, 06. September 2017 | 08:05 Uhr

Taormina – Einer französischen Touristin, die am Strand von Taormina einen Ehering gefunden hatte, gelang es über Facebook den wahren Besitzer des Zeichens lebenslanger Verbundenheit aufzuspüren.

Facebook/Caroline Debrégeas

Caroline Debrégeas befand sich gerade in Taormina auf Urlaub, als sie auf dem Strand etwas in der Sonne gelb glitzern sah. Das Fundstück entpuppte sich als nichts weniger als ein Ehering, den ein Strandbesucher verloren hatte. Sie hatte nur zwei Indizien, den Namen der beiden Brautleute – Daniela und Fabio – und das Hochzeitsdatum – der 9. September 2011 –, die den Weg zum wahren Besitzer des Rings wiesen. Obwohl die Chancen gering waren, Fabio oder Daniela zu finden, entschloss sich die Frau trotzdem nach den Eheleuten zu suchen und postete auf Facebook einen romantischen Appell:

„Ich habe diesen Ehering auf dem Strand von Taormina gefunden. Auf der Innenseite des Rings ist „Daniela und Fabio, 9/9/2011“ eingraviert. Sie werden bald ihren Hochzeitstag feiern. Teilt bitte diesen Post so oft wie möglich. Es würde mir eine große Freude bereiten, wenn ich ihn zurückgeben könnte“, so Caroline Debrégeas in ihren Facebook-Eintrag.

Facebook/Caroline Debrégeas

Der Eintrag wurde auf Facebook zu einem großen Hit und wurde nicht weniger als 245.000 Mal geteilt. Dank der Mithilfe der Facebook-Nutzer gelang das Unmögliche. Am Dienstag kündigte Caroline Debrégeas auf ihrer Facebook-Seite an, dass sie es nach zwei Wochen geschafft hatte, Fabio und Daniela ausfindig zu machen.

„Da Fabio Sizilianer ist, wird er nach sizilianischer Tradition seinen Hochzeitstag feiern können. Ich bin sehr glücklich, dass ich den Ring zurückgeben konnte. Ein herzliches Danke an alle“, schrieb Caroline Debrégeas auf ihrer Seite.

J'ai trouvé cette alliance en plongeant sur la plage de Taormine. Il y est inscrit Daniela e Fabio 9/9/2011. Ils vont…

Pubblicato da Caroline Debrégeas su Lunedì 21 agosto 2017

Von: ka