Halbes Kilo Haschisch beschlagnahmt

Trient: Drogenschmuggler an Fahrt nach Bozen gehindert

Donnerstag, 27. September 2018 | 17:18 Uhr

Trient/Bozen – Die Finanzpolizei hat in Trient einen mutmaßlichen Drogenschmuggler aus dem Verkehr gezogen, der rund ein halbes Kilogramm Haschisch nach Bozen bringen wollte.

Er war mit einem Überlandbus auf der Strecke Mailand – Nürnberg in Richtung Norden unterwegs – mit einem Fahrschein, der bis Bozen ging.

Der 48-jährige Mann aus der Provinz Salerno wurde an der Autobusstation von zwei Drogenhunden überführt. Zunächst entdeckten die Vierbeiner das Rauschmittel im Koffer des Mannes. Dann wurde bei dem 48-jährigen selbst noch eine kleine Menge Haschisch gefunden.

Der überführte Drogenschmuggler wurde festgenommen und ins Gefängnis überstellt. Das Haschisch hätte auf dem Schwarzmarkt einen Wert von rund 5.000 Euro gehabt, erklärt die Finanzpolizei.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Trient: Drogenschmuggler an Fahrt nach Bozen gehindert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mello
Mello
Grünschnabel
20 Tage 12 h

JO LEGALISIERTS ENDLICH, SO HOBN DE TYPN KOAN ORBEIT MEHR NEBENBEI!!!

shin ken
shin ken
Grünschnabel
20 Tage 10 h

Und do italienische stoot kassiern no steuern. bessa kannts et gian.

hoglsturm
hoglsturm
Tratscher
20 Tage 10 h

@shin ken und des werts no dümmer

wpDiscuz