Lenker leistet keine Hilfe, acht Kinder verletzt - VIDEO

Unfassbar: Alkoholisierter Schulbusfahrer ergreift nach Unfall die Flucht

Samstag, 18. Mai 2019 | 08:09 Uhr

Arquà Petrarca – Auf einer Landesstraße bei von Arquà Petrarca, einer Gemeinde in der Nähe von Padua in Venetien, geschah am Freitag ein überaus aufsehenerregender Unfall, der trotz eines flüchtenden, alkoholisierten Lenkers zum Glück keinen tragischen Ausgang nahm.

ANSA/CARABINIERI PADOVA

Es war am Freitag gegen 13.30 Uhr, als auf einer Landesstraße bei Arquà Petrarca ein Schulbus, der die Kinder nach Hause bringen sollte, unterwegs war. Aus bisher noch nicht ganz geklärten Gründen verlor der Lenker kurz vor einer Kehre die Herrschaft über das Fahrzeug. Der Bus kam von der Fahrbahn ab und stürzte auf die Seite.

Dann geschah das Unfassbare. Ohne nach den Kindern zu sehen, suchte der Lenker Augenzeugen zufolge kurz nach dem Unfall zu Fuß das Weite. Die Augenzeugen und die Lenker nachfolgender Fahrzeuge hingegen leisteten Erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Zum Glück für die Schulkinder endete der Unfall relativ glimpflich. Insgesamt zogen sich acht zwischen sieben und 14 Jahre alte Kinder und Jugendliche leichte Verletzungen zu. Sie wurden von den Rettungskräften erstversorgt und in das Krankenhaus von Schiavonia gebracht. Sie konnten bald wieder aus dem Spital entlassen werden.

Der Schulbusfahrer – der 51-jährige rumänische Staatsbürger Deniss Panduru – wurde zwei Stunden nach dem Unfall von einer Streife der Carabinieri von Este am Rand einer Straße aufgespürt. Als er die Carabinieribeamten sah, versuchte der 51-Jährige erneut die Flucht zu ergreifen. Er wurde aber gestellt und festgenommen.

ANSA/CARABINIERI PADOVA

Eine Alkoholkontrolle ergab, dass der Unfallverursacher betrunken war. Den Carabinieri von Este, die die Ermittlungen leiten, konnte Deniss Panduru keine Angaben zum Unfallhergang und zu seinem Verhalten machen. Der Mann, der Angestellter einer Genossenschaft ist, weist mehrere Vorstrafen auf.

Der Unfall sorgte in ganz Italien für großes Aufsehen und schaffte es besonders wegen der unterlassenden Hilfeleistung bis in die nationalen Medien. Im Netz fragen sich nicht wenige Leser und Kommentatoren, warum es einem vorbestraften, alkoholisierten Mann erlaubt wurde, mit einem Bus Kinder in die Schule zu bringen und sie von dort wieder abzuholen. Sie fordern für jene, die auf dem Fahrersitz eines Schulbusses Platz nehmen wollen, strengere Kontrollen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Unfassbar: Alkoholisierter Schulbusfahrer ergreift nach Unfall die Flucht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
widder52
widder52
Grünschnabel
9 Tage 4 h

ohne worte!
auch der arbeitgeber ist verantwortlich!

einer wie ihr
einer wie ihr
Grünschnabel
9 Tage 3 h

Für was soll der Arbeitgeber noch alles verantwortlich gemacht werden. Wenn einem Arbeiter die Schuhbänder aufgehen und deshalb vom Gerüst fällt auch noch oder wie. Die Verantwortung liegt ganz allein beim Arbeitnehmer. Wir sind doch nicht im Kindergarten…!!!!!!!!! Tragischer Vorfall.

Andreas
Andreas
Superredner
9 Tage 2 h

wisou der arbeitgeber?

wenn der arbeitgeber nor 5 euro mear verdieant nor hoasts glei wieder de ausbeuter ober verontwortung schun…..

AnWin
AnWin
Tratscher
9 Tage 1 h

….fuer was ist der Arbeitgeber noch verantwortlich?????Sind sie betrunken????

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
9 Tage 1 h

einen schulbus in betrunkenem zustand zu fahren ist untragbar, kriminell und ohne wenn und aber zu verurteilen und zu bestrafen, dass der arbeitgeber jedoch verantwortlich sein soll wenn sein angestellter zu tief ins glas geschaut hat kann ich nicht nachvollziehen, er kann ihn doch nicht permanent auf die finger schauen

oli.
oli.
Kinig
9 Tage 29 Min

In den 80iger war unser Busfahrer immer am Steuer betrunken , hat auch während der Fahrt getrunken. Er fuhr bis er 72ig war und an seiner Leber starb , es kümmerte keinen damals was der Chef machte , jetzt leidet seine Tochter die Firma.
Wenn man zurück denkt was da hätte alles passieren können .
Es war eine Zeit ohne viel Verantwortung.

widder52
widder52
Grünschnabel
8 Tage 23 h

@AnWin i gla sie hobm fa den gschäft koan tau

m69
m69
Kinig
8 Tage 23 h

Einer wie ihr@

Vielleicht ist es ihnen entgangen, als Fahrer der Menschen und Kinder sind Menschen befördert darf dieser keine Vorstrafen besitzen, das sagt das Gesetz.
Deshalb ist die Genossenschaft bzw. deren gesetzlicher Vertreter schuldig, Punkt!
PS. Mich wundert es immer wieder dass einige so leichtsinnig sich für ein Amt hergeben.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
8 Tage 23 h

@oli. ohne verantwortung, ohne kontrolle und ohne social media

moler
moler
Tratscher
8 Tage 19 h

@m69 sel isch nit so leicht
Bei a Firma wo i mol wor, isch uaner ungstellt gwordn der wegn Kindesmissbrauch gsessn isch
Und des in a onderer Provinz
Resozialisierungs Programm und donn scheint des nit auf
Er isch donn wieder wegn gleichen Delikt verhoftet worden, weil er “schien brav Kinder gfiert hot”

Staenkerer
8 Tage 10 h

warum der orbeitgeber? jeder busfohrer woas das ba de 0,0 giltet! also, isch do eigenverantwortung gfrog, demnoch trifft in fohrer alloan de schuld!

schreibt...
schreibt...
Tratscher
8 Tage 2 h

@Staenkerer Jeder, der einer gemeldeten Arbeit nachgeht, hat auf seinem Arbeitsplatz 0,0 Promille zu haben!

Staenkerer
7 Tage 20 h

@schreibt… stimmt! i honn mi “leider” wieder “lei” auf DEN aufn artikel konzentriert!

Mauler
Mauler
Superredner
9 Tage 4 h

Wahnsinn!

Lion18
Lion18
Grünschnabel
8 Tage 21 h

Brutal heit zu Tog isch man gezwungen sich die Kinder selber hin und o zu holn. Und solche ……….. kriagn a no a orbeit! Unglaublich! Zue geats niamer hoagl bol!

moler
moler
Tratscher
8 Tage 18 h

Suach du mol busfohrer
Findsch jo kaum mehr an letzn

Puntica
Puntica
Grünschnabel
8 Tage 11 h

@moler Zahl anständig Lohn, dann findest du anständiges Personal!!

schreibt...
schreibt...
Tratscher
8 Tage 2 h

@Puntica Auch wenn du anständig bezahlst, findest du keine (einheimischen) Busfahrer! Niemand macht mehr bei den Preisen den Führerschein!

Andreas
Andreas
Superredner
8 Tage 20 Min

@Puntica wiaviel sollet er verdianen?

Sued-tiroler
Sued-tiroler
Tratscher
8 Tage 17 h

Einen mehrfach Vorbestraften Ausländer fährt mit dem Schulbus, also ich glaub das gib es nicht mal in Afrika

Stadtler
Stadtler
Tratscher
8 Tage 16 h

Vor Gericht wird er aussagen im Schock weggerannt zu sein und sich anschliessend betrunken zu haben und letztlich wird er keine schwerere Strafe bekommen. Traurig aber wahr!

DMH
DMH
Tratscher
8 Tage 5 h

Und des isch net der erste!

Berg
Berg
Grünschnabel
7 Tage 23 h

An der Strecke Lana – Meran – Forst war in den 50-60 Jahren fast bei jeder Haltestelle eine Bar oder Gasthaus und bei jeder Ankunft des Autobus war das Glas Wein schon bereitgestellt. Doch sie waren immer zu zweit um sich bei Bedarf abzutauschen und ein wenig hinten am Kartenzwickersitz auszuruhen.
Interessanterweise kann ich mich an keinen nennenswerten Unfall erinnern.

Staenkerer
7 Tage 20 h

ha, ha, sell stimmt nit gonz, ba jeder holtestelle nit grod, ober spätestens in forst hobn se boade a glasl gebraucht!

wpDiscuz