Sie ist mit ihrem Liebhaber ans Meer geflohen – VIDEO

Unglaublich: Söhne entführen ihre eigene Mutter

Mittwoch, 15. November 2017 | 07:30 Uhr

Riccione – Das bekannte Seebad Riccione war Schauplatz einer schier unglaublichen Episode. Eine Unternehmerin aus Varese floh mit ihrem Liebhaber nach Riccione, um dort ein paar nette Tage zu verbringen. Ihre Söhne waren damit aber nicht einverstanden. Zusammen mit einem dritten Mann versuchten sie, ihre Mutter zu entführen und sie zurück nach Hause zu bringen. Eine Carabinieristreife verhinderte aber das Unterfangen und nahm alle Männer fest.

Die an eine Telenovela erinnernde Geschichte begann mit der „Flucht“ der Frau, einer 45-jährigen Bauunternehmerin sizilianischer Herkunft aus Varese, und ihres Liebhabers, einem 34-jährigen gut gebauten, sportlichen Kenianer, nach Riccione, wo das Paar ein paar Tage die traute Zweisamkeit genießen wollte. Die 45-Jährige lebte bereits von ihrem Mann, der gleich wie sie einige Vorstrafen aufweist, getrennt. Sie hatte aber die Verfügungsgewalt über das Vermögen und die Konten der Baufirma inne.

Twitter/Riccione

Ihre 23 und 16 Jahre alten Söhne waren mit der neuen Liebe ihrer Mutter überhaupt nicht einverstanden. Aber vor allem machten sie sich Sorgen um das Geldvermögen der Familie. Da das Paar am letzten Freitag unvorsichtigerweise ohne die Rechnung zu bezahlen die Pension gewechselt und der geprellte Hotelier daraufhin die Familie verständigt hatte, erfuhren die Söhne vom Aufenthaltsort ihrer Mutter. Am frühen Samstagmorgen fuhren sie zusammen mit einem 49-jährigen Angestellten der Baufirma nach Riccione, um ihre Mutter zur Heimkehr zu zwingen.

In der Eingangshalle des Hotels angekommen, nahmen die drei Männer die 45-Jährige fest, packten sie mit Gewalt in ihr Auto und wollten zusammen mit ihr fortfahren. Der Zufall wollte es, dass am Tatort – dem Viale Gabriele D’Annunzio in Riccione – just in diesem Moment eine Carabinieristreife eintraf.

Die Carabinieribeamten trauten ihren Augen kaum. Während der 34-jährige Kenianer noch schreiend die Autotür festhielt, versuchten die beiden Söhne, die ihre Mutter zwischen ihnen in der Mitte auf dem Hintersitz „festgesetzt“ hatten, mithilfe des 49-jährigen Fahrers zu entkommen. Die Carabinieri befreiten die Frau und verhafteten die beiden Söhne – den 23-jährigen D.B.C.N. und den 16-jährigen D.B.O. – sowie den 49-jährigen B.S. wegen erschwerter Freiheitsberaubung.

 

Die Carabinieri von Riccione ermitteln nun auch gegen andere Familienmitglieder. Sie gehen aber davon aus, dass die Entführung mit Eifersucht nichts zu tun hat. Vielmehr vermuten die Beamten, dass die Söhne ihre Mutter dazu zwingen wollten, ihnen ihren Besitz und die Baufirma zu überschreiben. Den Carabinieri gab die 45-Jährige an, dass sie bereits in der Vergangenheit Opfer häuslicher Gewalt geworden war.

Damit nimmt die Geschichte, die am Anfang fast für so etwas wie Schmunzeln gesorgt hat, eine dunkle und brutale Wendung.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Unglaublich: Söhne entführen ihre eigene Mutter"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Staenkerer
6 Tage 22 h

mir scheint do isch de gonze familie nit gonz sauber … a unternehmerin und pension wechseln ohne zohln? na jo, do sein de äpfel woll nit weit vom familienstomm gfolln ….
also groaß isch mein mitleid nit …

Mutti
Mutti
Tratscher
7 Tage 2 h

Es geat wido amol ums geld…anstott dasse schaugatn dass sies gschofatn und froah sein dass olle gsund sein

Sirio
Sirio
Grünschnabel
7 Tage 2 h

Problemlösung á la Al Capone…

Benni
Benni
Grünschnabel
7 Tage 1 h

Eine wahre “Divina Commedia”

dompfploedra
dompfploedra
Grünschnabel
6 Tage 12 h

es get hot olbm ums Geld

der Vinschger
der Vinschger
Tratscher
6 Tage 2 h

Jo wos muanen de 2 Frotzn

wpDiscuz