Verzweifelter Ehemann ruft Carabinieri um Hilfe

Unglaublich: Zerstreuter Motorradfahrer vergisst Ehefrau

Dienstag, 20. Juni 2017 | 07:07 Uhr

Asti – Eine schier unglaubliche Geschichte hat sich am Wochenende in der piemontesischen Hügellandschaft in der Umgebung von Asti ereignet.

Ein 59-jähriger Biker unternahm mit seiner Ehefrau auf dem Hintersitz eine Motorradtour in der hügeligen Umgebung der piemontesischen Kleinstadt Asti. Als er auf dem Dorfplatz von Moncalvo d’Asti anhielt, um sich die Beine zu vertreten und das Panorama zu genießen, dachte er nicht daran, sich zu vergewissern, ob auch seine gleichaltrige Ehefrau wieder das Motorrad bestiegen hatte.

Twitter/Chieri

Seine nichts ahnende Frau auf dem Dorfplatz zurücklassend, brauste er wieder mit seiner geliebten Maschine der Marke Suzuki los. Erst 40 Kilometer später, in der Ortschaft Chieri, fiel ihm plötzlich auf, dass seine Maschine seltsamerweise sehr leicht geworden war. Als er sah, dass er alleine auf der Maschine saß, fuhr ihm ein Schrecken durch seine Glieder. Leider konnte der 59-jährige zerstreute Ehemann nicht seine gleichaltrige Frau anrufen, weil diese ihr Smartphone im Gepäck des Motorrades verstaut hatte. In panischer Angst wählte der Biker die Notfallnummer 112 der Carabinieri.

„Ich weiß nicht, wo meine Frau ist, bitte helft mir“, so der verzweifelte pensionierte Motorradliebhaber zu den Uniformierten. Aber gerade als er den Carabinieri von Chieri, die nach dem Notruf sofort zu ihm geeilt waren, seine abgefahrene Wegstrecke beschrieb, läutete das Handy des 59-Jährigen.

Es war seine Frau. „Ich bin es. Schau Du hast mich in Moncalvo zurückgelassen“, sprach seine 59-jährige Angetraute ins Telefon. Die arme Frau war zu Fuß alleine und ohne persönliche Gegenstände auf dem Dorfplatz des Örtchens Moncalvo zurückgeblieben. Dank eines hilfsbereiten Passanten, der sich ihrer erbarmt und der vergessenen Bikerin sein Handy geliehen hatte, gelang es der 59-Jährigen, ihren Mann zu erreichen.

Diese „Vergesslichkeit“ wird der Mann seiner Frau aber erklären müssen. Laut Aussage der Carabinieri habe sich das Missgeschick in einem herzhaften Lacher aufgelöst. Ob aber, wenn das Bikerpaar wieder alleine war, der Frau ebenfalls wieder zum Lachen zu Mute war, steht in den Sternen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Unglaublich: Zerstreuter Motorradfahrer vergisst Ehefrau"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
WM
WM
Universalgelehrter
8 Tage 5 h

Wert er vielleicht sogar amol froh gewesen sein alloan a runde fahren zu derfen

denkbar
denkbar
Superredner
8 Tage 5 h

Was würde Freud dazu sagen. Vielleicht wollte er ganz unbewusst einmal für ein paar Stunden seine Ruhe haben.

witschi
witschi
Universalgelehrter
8 Tage 3 h

immer noch besser als kinder, alte oder tiere im auto in der hitze zu vergessen

Mutti
Mutti
Grünschnabel
8 Tage 2 h

Vieleicht wor sie a froa a poor Stunden alloan zu sein

Staenkerer
8 Tage 2 h

de werd gschaug hobn …😤😬😄😉
wenn sie schlau isch kostet, sie de “wiedergutmachung” a weile aus … ❤🍰🍝🌹💋❤….. so an hondzahmen monn hot man nit olleweil ..😂😄😉

Septimus
Septimus
Superredner
7 Tage 22 h

Wenn´s die Liebhaberin gwesn war…die sell het er net vergessn…😜😍😜😍

Eppendorf
Eppendorf
Tratscher
8 Tage 22 Min

Zu zweit fahren ist recht lästig, meine Solidarität hat er 😁

Gredner
Gredner
Tratscher
7 Tage 18 h

Des muss a Politiker gwesen sein:
– mit 59 schon in Pension
– kann sich eine Suzuki leisten
– ist vergesslich

moler
moler
Tratscher
8 Tage 53 Min

Alzheimer läßt grüßen 😂

Kurti
Kurti
Grünschnabel
8 Tage 1 h

hahahahaja

Evi
Evi
Grünschnabel
7 Tage 22 h

das nenn ich wahre Liebe 🙂

Solbei
Solbei
Tratscher
7 Tage 15 h

Das war ein Wirtschaftsflüchtling. Er flüchtete vor seìner Frau in die Wirtschaft. Aaaahahahaha

wpDiscuz