Wahlplakat löst im Netz Flut von ironischen Fotoshops aus

„Verteidige die traditionelle Familie“

Mittwoch, 24. Januar 2018 | 07:00 Uhr

Rom – Ein Wahlplakat in der die bekannte Politikerin Giorgia Meloni von der Partei Fratelli d’Italia verspricht, sich für die traditionelle Familie einzusetzen, löste auf dem sozialen Netzwerk Twitter eine wahre Flut von ironischen, bissigen und satirischen Fotoshops aus. Neben den Bildern ließen sich die Nutzer genüsslich über das ach so „traditionelle Familienleben“ der Spitzenpolitiker des italienischen Mitte-rechts-Parteienspektrums aus.

„Difendi la famiglia tradizionale“(„Verteidige die traditionelle Familie“, Anmerkung der Redaktion) steht in großen Lettern auf den Wahlplakaten der Fratelli d’Italia-Politikerin Giorgia Meloni, die seit geraumer Zeit in den italienischen Städten aufgestellt sind. Giorgia Meloni hofft mit dem Plakat, konservative und in traditionellen Familienverhältnissen lebende Wähler anzusprechen, aber zumindest im Netz scheint der Schuss nach hinten loszugehen.

Dort rümpften viele Nutzer die Nase, weil laut ihnen im Jahr 2018 von „traditioneller Familie“ zu sprechen, stark nach Heuchelei riecht. Dabei werfen sie Meloni, die nicht verheiratet ist und mit einem Freund, von dem sie ein Kind hat, „nur“ zusammenlebt, vor, selbst nicht in „traditionellen Verhältnissen“ zu streben. Aber das ist nicht alles. Das Plakat diente als Grundlage für viele ironische Bilder und wurde auf vielfache Weise „satirisch“ verarbeitet und fotogeshoppt.

Twitter/famigliatradizionale

Kenner der Materie wiesen auch darauf hin, dass Meloni selbst auf ihrem Originalplakat „digital nachgebessert“ worden war, was zu ironischen Bildern wie „Verteidige die traditionelle Schminke“ und „Verteidige die traditionelle Fotografie“ führte. Was die „traditionelle Familie“ anbelangt, kamen auf Twitter bekannte Gesichter sowie Stars aus Serien und Spielfilmen wie Die Adams Familie, Shrek, Reich und Schön, Jack Nicholson aus Shining und natürlich Berlusconi mit seiner jungen Damenwelt zum Zug.

Auf dem Twitter Hashtag #famigliatradizionale löste das Meloni-Plakat eine regelrechte „Fotoshopschlacht“ aus, in der sich Nutzer und Kommentatoren gegenseitig mit immer ironischeren Bildern zu übertreffen suchten.

Twitter/famigliatradizionale

Im Netz fehlten natürlich auch nicht die Kommentatoren, die nicht nur Meloni’s „traditionelles Familienleben“, sondern auch das anderer Spitzenpolitiker des italienischen Mitte-rechts-Spektrums genau unter die Lupe nahmen und genüsslich zerlegten. Dabei reichten die „Missetaten“ der Mitte-rechts-Politgrößen von mehrmaligen Scheidungen, ehelicher Untreue und vieler Kinder aus unterschiedlichen Beziehungen bis zum Ehemann einer bekannten Spitzenpolitikerin, der wegen Prostitution Minderjähriger vor dem Richter gestanden und dort einen gerichtlichen Vergleich erreicht hatte.

Twitter/famigliatradizionale

Außerdem wurde Meloni und ihren gelinde gesagt gegenüber Migration skeptischen Parteikollegen unter die Nase gerieben, dass die „traditionellen Familien“ heutzutage eher von „auswärts“ kommen.

Der Twitter Hashtag #famigliatradizionale ist mittlerweile ein Selbstläufer und das Ende der ironischen Kommentare und Bilder ist nicht abzusehen.

SüdtirolNews hat für die Leser die interessantesten, humorvollsten und komischsten Bilder herausgesucht.

 

 

 

Von: ka