„Ich wollte ein Mädchen beeindrucken“

Wahnsinns-Aktion: Selfie mit 247 km/h auf der Autobahn

Freitag, 17. März 2017 | 08:17 Uhr

Ancona – Um ein Mädchen zu beeindruckten reizte ein 23-Jähriger Mann aus Ancona die Pferdchen im Boxermotor seines Porsches voll aus.

Auf dem Autobahnteilstück zwischen Ancona und Loreto drückte er ohne Skrupel aufs Gas und erreichte 247 km/h. Den „besonderen“ Moment auf dem Tacho verewigte er während der Fahrt mit einem Selfie von sich, welches er dann auf seine Facebook-Seite stellte.

Das durchaus außergewöhnliche Bild machte im sozialen Netzwerk die Runde und erreichte auch einen Beamten der Staatspolizei, der es der Straßenpolizei weitergab.

Ohne viel Aufwand – immerhin stand der Name des 23-Jährigen in seinem Profil – konnte der Verkehrssünder, dessen Gefahrenbewusstsein offenbar auf ein Minimum abgesunken war, ausgeforscht werden.

Er wurde von der Straßenpolizei vorgeladen und tauchte dort auch mit seinem Sportwagen auf. Mit dem Foto konfrontiert, meinte er lässig, dass er ein Mädchen, das mit ihm unterwegs war, mit der Geschwindigkeit beeindrucken wollte.

Die Erklärung überzeugte die Beamten nicht. Er bekam eine Strafe von 400 Euro ausgestellt und es wurden ihm außerdem sechs Führerscheinpunkte abgezogen.

Daraufhin meinte der 23-Jährige überheblich, dass er Beziehungen bis ganz nach oben habe und deshalb auch den Rekurs gegen die ausgestellten Strafen gewinnen werde.

Ob dem auch so ist, wird sich weisen.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Wahnsinns-Aktion: Selfie mit 247 km/h auf der Autobahn"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hansi4.20
Hansi4.20
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Er gefährdet mit der hohen geschwindigkeit ja nicht nur sich, sondern auch die ganzen anderen verkehrsteilnehmer in seiner umgebung.. Führerschein entzug währe hier angebracht gewesen, schon nur wegen der aussage “ich wollte mit dieser geschwindigkeit ein mädchen beeindrucken”

wpDiscuz