Eva Klotz erinnert an Teilung Tirols

“100 Jahre Unrecht”

Samstag, 10. Oktober 2020 | 16:31 Uhr

Bozen – Die ehemalige Landtagsabgeordnete Dr. Eva Klotz erinnert in Zusammenhang mit dem heutigen Tag “100 Jahre Annexion Süd-Tirols durch Italien” daran,
dass der Vertrag von Saint Germain auf dem Londoner Geheimvertrag fußt.

In diesem versprachen die Entente-Mächte Italien für seinen Kriegseintritt gegen Österreich auch die “Brennergrenze” zur Befriedigung seines Kriegszieles im Sinne des “Sacro egoismo” = Gebietserweiterung Italiens. “Als einzige Begründung diente der Vorwand eines angeblich existenziellen und militärischen Bedürfnisses nach einer ‘natürlichen Grenze’ Italiens, also gegen jedes Recht. Zu der ‘Neuen Ordnung’ gemäß Programm Wilsons für die Friedensverhandlungen 1919 gehörten das Selbstbestimmungsrecht der Völker und die Ablehnung der Geheimdiplomatie. Durch Lug und Trug (Landkarte mit gefälschten geographischen Namen, Geschichtslügen) gelang es der ital. Vertretung in Saint Germain die Zustimmung der Brennergrenze gegen dessen eigenen Prinzipien zu erlangen. Er hat diese seine Zustimmung später bedauert (s. Baker: Woodrow Wilson and World Settlement, 1922, Band II, S. 146) und als Grund dafür die ungenügende Prüfung der tatsächlichen Verhältnisse angeführt”, erinnert Klotz.

“Bis heute steht Saint Germain nicht für einen Rechtsfrieden, und Tirol hat die Teilung bis heute nicht als Recht anerkannt! Solange SüdtTirol die Ausübung des Selbstbestimmungsrechtes vorenthalten wird, hält das Unrecht und damit der Unrechtszustand an. Es darf außerdem nicht vergessen werden, wie viele Opfer für Recht und Gerechtigkeit seit 1919 gebracht worden sind. Dazu gehört der Freiheitskampf der 60-er Jahre, der allzu oft absichtlich übergangen oder verschwiegen wird”, schließt Eva Klotz.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "“100 Jahre Unrecht”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
20 Tage 18 h

Die Teilung Tirols war gegen jedes Recht.!

algunder
algunder
Superredner
20 Tage 14 h

isch sou

hefe
hefe
Superredner
20 Tage 15 h

Egal!!! Das Leben geht weiter und in großen und ganzen geht es Südtirol gut, und wer weiß schon ob der wir unter Österreich auch zu den reichsten Regionen gehören würden……

Sag mal
Sag mal
Kinig
20 Tage 4 h

hefe nützt MIR einen💩

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
19 Tage 19 h

dass Sag mal nur auf SICH schaut, ist auch jedem bewusst;deine Ignoranz gegenüber allem anderen ist bemerkenswert und dann wundern wenn keiner zuhört. Tja wer so ignorant durch leben rennt, der wird auch Ignoranz widerfahren; sollte in solch erwachsenem Alter eigentlich klar sein.
Muss schlimm sein in einem Land zu leben, in dem du den überwiegend großen Anteil der Bevölkerung hassen musst.

Grünschnabel
20 Tage 16 h

Die Teilung Tirol war keine schöne Sache ,man kann trotzdem dankbar sein ,dass es nicht schlimmer gekommen ist..Man braucht nur an andere annektierte Gebiete schauen wie Istrien usw..Ich bin stolz darauf dass Italien die Südtiroler nicht rausgeschmissen hat oder umgebracht hat..

Sag mal
Sag mal
Kinig
20 Tage 4 h

SARDO 🙈🙈🙈…….

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
19 Tage 23 h

@SARDO
Wollte schon schreiben “umgebracht, was für ein Blödsinn”.
Dann fiel mir die deutsche Geschichte vor ca. 80 Jahren ein. “Rassismus” (es gibt keine Menschenrassen) + Neid = lebensgefährliche Mischung für eine Minderheit.

fritzol
fritzol
Superredner
20 Tage 15 h

frau klotz ! ihre rentenvorauszahlung war auch unrecht.warum schreien sie da nicht ?

wpDiscuz