Verkehrssicherheit

Bozen: Mülleimer in der Freiheitsstraße werden verschoben

Dienstag, 03. August 2021 | 11:47 Uhr

Bozen – Im April hatten sich die Bozner Team K-Gemeinderäte Matthias Cologna und Thomas Brancaglion an den Bürgermeister und die Stadtverwaltung wegen eines Verkehrssicherheitsproblems gewandt: Die Mülleimer in der Nähe der Fußgänger- und Radfahrerüberquerung in der Freiheitsstraße in Richtung Siegesplatz sorgen für Unsicherheit bei allen Verkehrsteilnehmern. “Stadträtin Rabini hat uns jetzt mitgeteilt, dass die Mülleimer verschoben werden, es wurde bereits eine Alternativlösung gefunden. Wir danken der Stadtverwaltung für die schnelle Intervention”, so die beiden Gemeinderäte.

Ziel der Verkehrssicherheit ist es, mögliche Risikofaktoren und damit Unfälle zu reduzieren. Die Mülltonnen zwischen dem Siegesplatz und der Freiheitsstraße befinden sich an einer gefährlichen Stelle. Deshalb hatten die Team K-Gemeinderäte das Problem der Stadtverwaltung gemeldet und sie gebeten, einen anderen Standort für die Tonnen zu finden. Am 22. Juli teilte Stadträtin Rabini den beiden Gemeinderäten schlussendlich mit, dass die Mülltonnen im Einvernehmen mit Seab auf die gegenüberliegende Straßenseite verlegt würden.

“Die Sicherheit im Straßenverkehr ist prioritär und dieser Übergang befindet sich an einer heiklen Stelle an einer täglich von vielen Fußgängern, Radfahrern und PKWs genutzten Straße. Wir danken der Stadtverwaltung für die schnelle Intervention”, so Cologna und Brancaglion.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Bozen: Mülleimer in der Freiheitsstraße werden verschoben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

…schiach sein de Mistkübel genua…passen gut in des Viertel…
😅

Fantozzi
Fantozzi
Superredner
1 Monat 17 Tage

und nor ? hot man es problem behoben – na lei verschoben – und es gib genua strossen wo man aufgrund der schiachen kibl nix sig – ober wer de freiheitheittstr. so projektiert hot miat man echt frogen ob er bsoffen wor – weil do werden no viele unfaelle etc passieren. 

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

“Wir danken der Stadtverwaltung für die schnelle Intervention”

Aber sicher, haben sie doch nur gerade mal 3 Monate gebraucht, um zu vereinbaren, dass die Müllkübel auf die andere Straßenseite verschoebn werden sollen….

Wie lange wird es wohl dauern, bis sie dann auch wirklich verschoben werden….???

wpDiscuz