"Das Rad und Bozen das sind Lebensqualität, Dynamik und das Verbinden von Menschen"

Bozner Grüne: Radtour mit Renzo

Samstag, 12. September 2020 | 20:43 Uhr

Bozen – “Bei der heutigen Radtour mit Renzo der vereinten Mitte-Links Koalition aus Liste Caramaschi, Demokratische Partei, Grüne, Vereinte Linke und Italia Viva haben wir gemeinsam neben den 3 Brücken – die neue Mila Fahrradbrücke, die Langerbrücke und die Brücke bei der Salewa – kleinere Projekte besichtigt die, zur Weiterentwicklung der Stadtviertel, in der letzten Legislaturperiode realisiert wurden: die Gemüsegärten entlang der Eisack, der neu gestatete Santissimo Rosario Park in Haslach Oberau und der mit Spielplatz und Begrünung aufgewertete Zillerplatz”, so die Bozner Grünen.

Grüne Bozen

“Das Rad und Bozen das sind Lebensqualität, Dynamik und das Verbinden von Menschen! Bozen ist Vorreiter in Sachen Fahrradmobiltät. Die Regierung Caramaschi hat diese mit großen Schritten weitergebracht. Die Strecke Milabrücke-Salewabrücke entspricht mit cira 10 km der Strecke der gerade neu geplanten Fahrradwege. Wir sind in die Pedale getreten, um diese kleine Projekte in den Stadtvierteln (wieder) zu entdecken, die Regierung Caramaschi gemeinsam umgesetzt hat. Die Projekte, die vielleicht nicht groß in den Zeitungen landen, oder die vielleicht erst am Tag der Einweihung in einem Randtext landen, aber zur Lebensqualität einer Stadt wesentlich beitragen”, fahren die Bozner Grünen fort.

Grüne Bozen

“Die Koalition mit Italia Viva, Verdi Grüne Vërc, Vereinte Linke, Partito Democratico und Bürgerliste Caramaschi ist das Ergebnis einer gemeinsamen und konkreten Vision, die es uns erlaubt, die Stadt in den nächsten fünf Jahren gemeinsam mit Bürgermeister Renzo Caramaschi weiterzuentwickeln”, abschließend die Bozner Grünen.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz