"Was ist los?"

Busausschreibung: Team Köllensperger will U-Ausschuss

Mittwoch, 03. April 2019 | 17:21 Uhr

Bozen – Das Team Köllensperger kritisiert die Vorgänge im Zuge der Ausschreibung der Konzessionen für die außerstädtischen Buslinien. Da es sich um Steuergelder handelt, müssten die Spielregeln eingehalten werden. Immerhin gehe es um eine Ausschreibungssumme von 962 Millionen Euro. Stattdessen habe man zunehmend den Eindruck, in einem beispiellosen Chaos zu versinken, schreibt das Team Köllensperger in einer Pressemitteilung.

Laufende Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen die gesamte Landesregierung der letzten Legislaturperiode wegen des Verdachts auf Verleumdung würden laut der Bewegung weiteren Anlass zur Beunruhigung geben.

„Mögen sich die interviewten Landesräte noch so gelassen geben, klingeln bei uns Bürgerinnen und Bürgern die Alarmglocken. Schließlich wissen wir alle nur allzu gut um die Einflussnahme gewichtiger Interessengruppen auf die Politik“, meint das Team Köllensperger und verweist unter anderem auf SEL- und Umgang mit ESF-Mitteln.

Man vertraue der Gerichtsbarkeit. „Dennoch, wäre dieses Thema es nicht zusätzlich wert, einen weiteren Versuch zu unternehmen (mit Blick auf die Vergangenheit blieb es bedauerlicherweise bei mehrmaligen Versuchen), endlich einen eigenen Untersuchungsausschuss des Landtags ins Leben zu rufen?”, fragt das Team Köllensperger.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Busausschreibung: Team Köllensperger will U-Ausschuss"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
werner66
werner66
Superredner
14 Tage 20 h

Sehr gut, bringt Licht in dieses Dunkel!

alpenfranz
alpenfranz
Grünschnabel
14 Tage 18 h

Das Problem ist ein gesellschaftliches. Statt Sachlichkeit stehen Emotionen im Vordergrund..
und der Normalbürger muss es auslöffeln

bozen
bozen
Grünschnabel
14 Tage 18 h

Busitalia statt Sad wäre doch eine Lösung. In den Ital.Regionen wo es Busitalia gibt klappt das ganze gut !

moler
moler
Tratscher
14 Tage 15 h

konzession nicht in die hände privater geben
und dann die linien an die privaten firmen unter strengsten auflagen verteilen
bester kosten nutzungs faktor
und die aufträge bleiben im land

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

Es   i s t   höchste Zeit einen Untersuchungsausschuss ins Leben zu rufen,aber den wird die SVP mit allen Mitteln versuchen zu verhindern,warum wohl??????????

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

Da wird sich danneine wohl bekannte Partei querstellen und den Antrag niederstimmen 🙃

wpDiscuz